• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Simbach  |  06.01.2013  |  12:10 Uhr

Im Pfarrheim werden Könige gemacht

von Petra Schlierf

Lesenswert (2) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Sein Aushilfsjob als Melchior war für Rico Entholzer (14) gestern zu Ende. Das Kostüm hängte er wieder an die Kleiderstange, die Kronen warten in einer Kiste auf ihren nächsten Einsatz.  − Foto: Schlierf

Sein Aushilfsjob als Melchior war für Rico Entholzer (14) gestern zu Ende. Das Kostüm hängte er wieder an die Kleiderstange, die Kronen warten in einer Kiste auf ihren nächsten Einsatz.  − Foto: Schlierf

Sein Aushilfsjob als Melchior war für Rico Entholzer (14) gestern zu Ende. Das Kostüm hängte er wieder an die Kleiderstange, die Kronen warten in einer Kiste auf ihren nächsten Einsatz.  − Foto: Schlierf


Eine Krone allein macht noch keinen Ministranten zum Sternsinger. Kaum auffallen würden die umherziehenden Könige nämlich ohne ihre prachtvollen, bunten Umhänge und einigen Requisiten. Seit Silvester waren die Simbacher Sternsinger aus St. Marien unterwegs, gestern hatte die Verwandlung eine Ende und die Kostüme wanderten wieder zurück in die orientalische Kleiderkammer im Pfarrheim.

Auf die Anprobe freuen sich die zwölf Ministranten der St. Marien-Kirche jedes Jahr. Zwar sind die Kleider der Heiligen Drei Könige seit gut 2000 Jahren aus der Mode, die Sternsinger stört das aber keineswegs. Das Stöbern in den bunten Sachen macht trotzdem Spaß. Weil mehr Kostüme als Ministranten zur Verfügung stehen, könnten sie sogar jedes Jahr etwas anderen anziehen, verrät Rico Entholzer (14): "Es ist eigentlich immer für jeden die richtige Größe dabei. Mir hat meine Mutter heuer ein neues Untergewand genäht. Meinen Umhang hat sie auch selbst gemacht."

Gleiches trifft auch auf die anderen Stücke zu, so Kaplan Fabian Feuchtinger, der sich auch im Rest des Jahres um die Ministranten kümmert: "Die Gewänder nähen und bessern meistens die Mütter der Kinder aus. Einige machen auch die Kleider anderer Kinder mit."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 7. Januar in der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
625419
Simbach
Im Pfarrheim werden Könige gemacht
Eine Krone allein macht noch keinen Ministranten zum Sternsinger. Kaum auffallen würden die umherziehenden Könige nämlich ohne ihre prachtvollen, bunten Umhänge und einigen Requisiten. Seit Silvester waren die Simbacher Sternsinger aus
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/625419_Im-Pfarrheim-werden-Koenige-gemacht.html?em_cnt=625419
2013-01-06 12:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1015_29_38690736_sternsinger_1_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige





Anzeige











So wird das Sanitätshaus Göldner einmal von der Schellenbruckstraße aus die Kunden empfangen. Im Erdgeschoss befinden sich Verkaufsraum und Werkstatt. Eine Etage darüber ist die Verwaltung untergebracht. Gen Norden schließt sich das Lager an. − F.: dmp Architekten

Wo früher das Opel-Autohaus Sachs und später Solcher beheimatet war, entsteht das Sanitätshaus...



Über die Wahl zur "besten Mama Südostbayerns" freut sich die 16-jährige Tochter Lydia mit ihrer Mutter Elke Wagmann. Beide wohnen in Lohbruck 30. − Foto: X. Eder

Eine Reihe von Einsendungen gab es für unsere Aktion "Südostbayerns beste Mami"...



Sitzprobe im seniorengerechten Bett: (v. l.) Richard Göldner, Evi Grötzinger und Geschäftsführer Herbert Wiedemann (BRK), Landrat Michael Fahmüller, Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Michaela Haberger (Weko), Kreisrat Kurt Vallée und Seniorenbeauftragte Ursula Müller. − Foto: gk

Was kann man tun, um auch im Alter noch so weit wie möglich selbstbestimmt und unabhängig zu leben...



Django Asül bei seinem Auftritt in der Laumer-Halle. − Foto: red

Einen Kabarett-Star zum Anfassen und mit reichlich Ortskenntnis beschlagen, erlebten knapp die 400...



Neu strukturiert hat die Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) den ärztlichen...





−Symbolfoto: dpa

In der kommenden Badesaison will man die Lage noch einmal beobachten, um dann – notfalls...



80.000 bis 100.000 Euro Schaden entstanden durch den Unfall am Flugzeug, schätzt die Polizei. − Foto: Symbolbild/dpa

Riesendusel hatte ein 60-Jähriger Pilot am Mittwoch auf dem Flugplatz in Kirchdorf am Inn...



Nahe des Dorfplatzes formierten sich die mehr als 100 Teilnehmer zur Fackeldemo. − Foto: Gröll

Mit einer Fackeldemo hat die Bürgerinitiative "Wann Brombach" erneut auf sich aufmerksam gemacht...



Sie hat sich unter tausenden Bewerberinnen bis in die Top-8 gekämpft - nun aber ist Chiara Hölzls...



Richtig unappetitlich wurde die Festnahme eines 32-jährigen Kirchdorfers durch zwei Beamte der...





Neu strukturiert hat die Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) den ärztlichen...



So wird das Sanitätshaus Göldner einmal von der Schellenbruckstraße aus die Kunden empfangen. Im Erdgeschoss befinden sich Verkaufsraum und Werkstatt. Eine Etage darüber ist die Verwaltung untergebracht. Gen Norden schließt sich das Lager an. − F.: dmp Architekten

Wo früher das Opel-Autohaus Sachs und später Solcher beheimatet war, entsteht das Sanitätshaus...







Anzeige