• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Walburgskirchen  |  04.01.2013  |  11:12 Uhr

Wabukis starten in die närrische Zeit

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Garde der Wabukis mit (hinten, v. li.): Josepha Sem, Martina Hohenthanner, Magdalena Kainz, Karin Sallerspeck, Daniela Lechl, (vorne, v. li.) Steffi Asanger, Julia Aigner, Martina Sendl, Anja Stinglhammer und Magdalena Huber.  − Foto: Geiring

Die Garde der Wabukis mit (hinten, v. li.): Josepha Sem, Martina Hohenthanner, Magdalena Kainz, Karin Sallerspeck, Daniela Lechl, (vorne, v. li.) Steffi Asanger, Julia Aigner, Martina Sendl, Anja Stinglhammer und Magdalena Huber.  − Foto: Geiring

Die Garde der Wabukis mit (hinten, v. li.): Josepha Sem, Martina Hohenthanner, Magdalena Kainz, Karin Sallerspeck, Daniela Lechl, (vorne, v. li.) Steffi Asanger, Julia Aigner, Martina Sendl, Anja Stinglhammer und Magdalena Huber.  − Foto: Geiring


Jetzt wird abgetanzt: Der heuer recht kurze Zeitraum bis zum finalen Faschingsdienstag (12. Februar) sorgt für ein kompaktes Programm − insbesondere bei den Showtanzgruppen, die längst ihre neuen Choreografien einstudiert haben und mit den Hufen, respektive Ballettschuhen scharren, dass es endlich losgeht.

So auch bei den Wabukis. Bereits zur guten Tradition der Truppe aus Walburgskirchen ist die öffentliche Generalprobe im Gasthaus Wirtsbauer in Langeneck geworden. Dabei verfolgten rund 250 Zuschauer den Auftritt der Wabuki-Girls und der Burschengarde Schwindkirchen aus dem Landkreis Erding, die als Gäste geladen waren.

Höhepunkt war aber der Auftritt der großen Garde. Viel zu tun gab es für die neun jungen und hübschen Damen im Alter von 16 bis 18 Jahren. Seit Oktober wurde fleißig trainiert. "Wir übten die ganzen Choreografien überwiegend in der Schulturnhalle ein", erklärten einmütig die beiden Trainerinnen Julia Aigner und Martina Sendl. Beide sind bei den Auftritten natürlich selbst mit von der Partie und freuen sich schon auf den beginnenden Faschingstrubel.

Ihr Titel in diesem Fasching lautet "Wabukis ahoi". Entsprechend gekleidet erschien die Gruppe auch bei dem Auftritt. Im Matrosenkostüm ging‘s über die Bühne und hier hieß es gleich "Leinen los und volle Fahrt voraus!"  − geiMehr zu diesem Thema lesen Sie am 5. Januar in der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-04 11:09:01










Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme Bad G...
Donau-Moldau-Zeitung
VR - Goldshop
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige




Anzeige











Wenn alle zusammenhelfen und jeder Handgriff sitzt, dann ist so ein Notfallsteg schnell gebaut.Das zeigte der THW-Nachwuchs beim "Tag der offenen Tür". − Foto: Kreibich

Seit 1957 gibt es in Eggenfelden einen Standort des Technischen Hilfswerks (THW)...



Er lebt gefährlich, der Feldhase. Denn er lebt dort, wo Bauern arbeiten. Das wird gerade Jungtieren oft zum Verhängnis. − Foto: dpa

Er gehört zu Ostern wie das Christkind zu Weihnachten. Der Osterhase, der durch die Gärten hoppelt...



Die Vorstandschaft des TC: (v.l.) Stephan Aigner, Christian Wanninger, Christian Moser, Josef Guggemos, Petra Melzer, Franz Niedermeier, Jutta und Andreas Heß, Dr. Christoph Schmid, Michael Aigner, Petr Hermansky, Wolfgang Rindfleisch-Meier und Michael Horak. − Foto: Reiter

Die Spitze des Tennisclubs um Vorsitzenden Dr. Christoph Schmid bleibt weitere zwei Jahre im Amt...



Drei Wochen ist die Stichwahl ums Bürgermeisteramt jetzt her. In zwölf Tagen beginnt die...



Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Er lebt gefährlich, der Feldhase. Denn er lebt dort, wo Bauern arbeiten. Das wird gerade Jungtieren oft zum Verhängnis. − Foto: dpa

Er gehört zu Ostern wie das Christkind zu Weihnachten. Der Osterhase, der durch die Gärten hoppelt...



Der Biber richtet keineswegs bloß Schaden an, er betreibt auch für den Menschen eine Form des Hochwasserschutzes. − Foto: PNP-Archiv

Ein Thema, das immer wieder zu Diskussionen führt, stand im Mittelpunkt der jüngsten...



Bei der Besichtigung der Baustelle in der Passauer Straße erklärten Planer Josef Garnhartner (vorne von rechts) und Bürgermeister Georg Riedl den Mitgliedern des Hauptausschusses, wie steil die künftige Neigung des Platzes wird. − Foto: Huber

Mit Riesenschritten geht es bei einer der letzten Etappen der Innenstadtsanierung in der Passauer...



Der Hauptschulverbandsausschuss kam ein letztes Mal in alter Besetzung zu einer Sitzung zusammen. − Foto: Ruge

Es war für Bürgermeister Georg Riedl die letzte Sitzung als Vorsitzender des Hauptschulverbandes...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...