• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 8.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



In einigen Gemeindeteilen war während der Weihnachtswoche das Telefonieren nur noch über Handy möglich. Rund 300 Telekom-Festnetzleitungen inklusive Internet funktionierten nicht mehr. Besonders übel traf es die Kunden im neuen Edeka-Markt, weil dort die Kassen am Netz hingen und entsprechend langsam reagierten.

Was war geschehen? "Ursache war ein Defekt in einem Hauptkabel in Kirchdorf. Zur Behebung der Störung mussten Tiefbauarbeiten durchgeführt werden, um das defekte Kabelstück auszutauschen. Wir bedauern die entstandenen Unannehmlichkeiten für die Kunden", teilt Telekom-Sprecherin Katja Werz auf Anfrage mit.

Aus anderer Quelle hieß es, der Schaden sei von einem Verteilerkasten ausgegangen. Durch die Regenfälle vor Weihnachten sei dort Wasser eingedrungen. In Folge des schadhaften Kabels läuteten zwar noch die Telefone, nur hörte man den Anrufer nicht mehr. Andere Leitungen waren ganz tot. Aber nicht jeder Anschluss war betroffen. Laut Pfanzelt lag der Schwerpunkt der Ausfälle in Machendorf Nord und Hitzenau. Bürger beschwerten sich im Rathaus.

Die Panne hatte auch Auswirkungen auf das Kassensystem im Edeka. Hier bildeten sich vor allem an Heiligabend lange Schlangen. Über eine halbe Stunde mussten die Kunden warten, ehe sie dran waren.  − fräMehr zu diesem Thema lesen Sie am 3. Januar in der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
622831
Kirchdorf
300 Haushalte ohne Telefon und Internet
In einigen Gemeindeteilen war während der Weihnachtswoche das Telefonieren nur noch über Handy möglich. Rund 300 Telekom-Festnetzleitungen inklusive Internet funktionierten nicht mehr. Besonders übel traf es die Kunden im neuen Edeka-M
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/622831_300-Haushalte-ohne-Telefon-und-Internet.html?em_cnt=622831
2013-01-02 15:41:00
news





Anzeige





Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlmannstetter Unte...
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Fast zwei Stunden lang schlängelte sich der Gaudiwurm in der Innenstadt durch das Spalier der Besucher. − Foto: Wanninger

Es war wieder ein buntes Spektakel und der Höhepunkt des Faschings in der Region: Am...



Foto: Hamberger

Kurzer Fasching, kurzer Zug. Voller guter Ideen und teils aufwendig gestalteten Wagen...



Buntes Treiben mit Winnie Puuh und Schweinchen gab es beim Faschingsumzug in Schönau zu gestaunen. − Foto: Noder

Alle waren bester Laune, sogar das Wetter: Bei fast frühsommerlichen Temperaturen amüsierten sich am...



Rund um den Faschingszug ist es am Sonntag zu keinen größeren Einsätzen für die Polizei gekommen...



Inbrünstig sangen v. re. Martin Eichinger, Christian Hashuber, Karl Resch und Johann Prinz, vor der Maschinen-Integration. − Foto: Hopfenwieser

Viele Maschkera, ausgelassene Stimmung, volle Tanzfläche und drei Aufführungen...





Verteidiger Frank Starke (kl. Bild): "Zur vollen Wahrheit gehört auch, dass es einen Brandstifter gibt und Behörden, die ihre Amtspflichten verletzt haben." Die Brandruine von Schneizlreuth: In diesem Haus starben sechs Menschen. − Foto: Rainer Georg Zehentner/dpa

Dieser Prozess ist anders: In der Hauptverhandlung um die Brandkatastrophe von Schneizlreuth stand...



Neben den Teletubbis, die heuer bereits zum fünften Mal am Nachtfaschingszug teilnehmen, freuen sich auch die FCE-Organisatoren Benjamin Hoyer, Andreas Hemmer und Christina Messner (von links) auf das Spektakel am kommenden Samstag. − Foto: red

Am kommenden Samstag schlängelt sich wieder der Nachtfaschingszug durch die Innenstadt...



Der Verkehrsunfall vom Montag auf der B20 hat ein Nachspiel. Wie berichtet, wollte ein 82-jähriger...



Die Flüchtlinge(v. li.) Somar und Zaher mit Schulleiterin Ursula Pangratz. − Foto: Realschule

Gespannt lauschten die Schüler der Klasse 9b, als Somar Alkhatib und Zaher Saboni von ihrer Flucht...



Gastgeber und Ehrengäste beim Neujahrsempfang der Ahmadiyya Muslim Gemeinde Simbach: (von links) stellvertretender Landrat Helmuth Lugeder, Asif Mahmood, Präsident der Ahmadiyya Gemeinde Simbach, Ursula Pangratz, Schulleiterin Realschule, Munawar Hussain Toor, zuständiger Imam und Theologe für die Gemeinde Simbach, Shakeel Umar, oberster Imam und Theologe der Ahmadiyya Gemeinden in Baden-Württemberg und Thomas Klumbies, 2. Bürgermeister Simbach. − Foto: Schaffarczyk

"Liebe für alle, Hass für keinen" steht als Botschaft und Motto der Ahmadiyya Muslim Gemeinde...





Freude über die Anerkennung: (v.l.) Handwerkskammer-Vizepräsident Karl-Heinz Moser, Ausbilder Max Resch, Bildungszentrum-Leiter Armin Maier, Peter Aicher (Präsident Zimmererverband und Vorsitzender Holzbau) und Xaver Haas, Bezirksvorsitzender Zimmererverband. − Foto: HWK

Das Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Pfarrkirchen wurde von "Holzbau...







Anzeige