• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Braunau am Inn  |  09.11.2012  |  16:37 Uhr

Russe will Hitlers Geburtshaus in Braunau abreißen lassen

Lesenswert (21) Lesenswert 35 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Mahnmal vor dem Hitlergeburtshaus in Braunau. Der Stein wurde auf Initiative des SPÖ-Bürgermeisters Gerhard Skiba aufgestellt.Georg Wojak, Bezirkshauptmann von Braunau am Inn, trägt keine Verantwortung für das Hitler-Haus.  − Foto: Robert Piffer

Mahnmal vor dem Hitlergeburtshaus in Braunau. Der Stein wurde auf Initiative des SPÖ-Bürgermeisters Gerhard Skiba aufgestellt.Georg Wojak, Bezirkshauptmann von Braunau am Inn, trägt keine Verantwortung für das Hitler-Haus.  − Foto: Robert Piffer

Mahnmal vor dem Hitlergeburtshaus in Braunau. Der Stein wurde auf Initiative des SPÖ-Bürgermeisters Gerhard Skiba aufgestellt.Georg Wojak, Bezirkshauptmann von Braunau am Inn, trägt keine Verantwortung für das Hitler-Haus.  − Foto: Robert Piffer


Wenn man in Braunau geboren ist, hat man für das Haus in der Salzburger Vorstadt Nr. 15 meistens einen Satz auf Lager. Weil alle nur Sätze haben, niemand aber eine überzeugende Formel, steht das Haus schon seit über einem Jahr leer. Für seine Zukunft will niemand die Verantwortung übernehmen. Jetzt will Franz Klinzewitsch von der russischen Regierungspartei Hitlers Geburtshaus in Braunau kaufen, um es abreißen zu lassen.

Braunau am Inn, 16.000 Einwohner, direkt an der Grenze zu Bayern gelegen, ist und war weder ein Schreckensort noch ein besonderes Nazi-Nest.Schon zu dessen Lebzeiten hatte die Geburtsstätte des Führers keine große Bedeutung. Als Adolf drei Jahre alt war, zogen die Eltern nach Passau. Nach dem "Anschluss" 1938 kaufte die NSDAP das Gebäude. 1912, zwanzig Jahre nachdem die Hitlers dort ausgezogen waren und ihr Sohn Adolf noch völlig unbekannt, kaufte das Braunauer Gastwirtspaar Josef und Maria Pommer das Haus. Die Republik mietete das Haus dann aber sogleich wieder an und überließ es der Stadt zur Nutzung.

Seit Jahren wird diskutiert, was mit dem Haus geschehen soll. Ein gewisser Franz Klinzewitsch, russischer Abgeordneter der Regierungspartei Einiges Russland will laut Medienberichten das Geburtshaus von Hitler kaufen − um es dann abzureißen. Die nötige Summe von rund zwei Millionen Euro für den Kauf wolle er sammeln, wie seine Sprecherin in Moskau erklärte. − pnpMehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag, 9. November, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse oder HIER.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
578390
Braunau am Inn
Russe will Hitlers Geburtshaus in Braunau abreißen lassen
Wenn man in Braunau geboren ist, hat man für das Haus in der Salzburger Vorstadt Nr. 15 meistens einen Satz auf Lager. Weil alle nur Sätze haben, niemand aber eine überzeugende Formel, steht das Haus schon seit über einem Jahr leer. F&
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/simbach/578390_Russe-will-Hitlers-Geburtshaus-in-Braunau-abreissen-lassen.html?em_cnt=578390
2012-11-09 16:37:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/08/teaser/121108_1636_29_38144636_gedenkstein_braunau_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige





Anzeige











"Die Nabel der Welt": So lautet der Titel von Nadine Lucks zweitem Buch, in dem sich alles um verrückte Babybräuche aus aller Herren Länder dreht. − Foto: red

Auf ein Neues: Autorin Nadine Luck (38) hat mit Baby Valentin nicht nur ein zweites Kind gekriegt...



Ein Einbrecher hat die kurze Abwesenheit des Besitzers genutzt und ist am Donnerstag zwischen 13...



Hits und Neues spielte Rainhard Fendrich im Lokschuppen. − F.: Federl

Er ist ein begnadeter Sänger, Liedermacher und Gitarrist: Rainhard Fendrich...



Sicherheitshalber blieb die Frontlader-Gabel immer dicht unter dem mit Muskelkraft in die Senkrechte gehobenen Baum. − Foto: red

Blasmusik, Schmankerl, ein zünftiges Maibaumaufstellen und Vorführungen des deutschen Meisters in...



Ziemlich einsam wirken die Ehrengäste am Beckenrand: (v. li.) 2. Bürgermeister Heinrich Siebzehnrübl, 2. Bürgermeister Zoltan Csokasi Csengele), Dolmetscher Dr. Tibor Toth und Csengeles Bürgermeister Sandor Kormanyos mit Bademeister Robert Ebertseder und Erings Bürgermeister Johann Wagmann. − Foto: Geiring

Diese Außentemperaturen hätte man sich auch gewünscht. Als Bürgermeister Johann Wagmann am...





−Symbolfoto: dpa

In der kommenden Badesaison will man die Lage noch einmal beobachten, um dann – notfalls...



Auskunft über die Verfahrensweise bei der Erstellung des neuen Strukturkonzeptes für die Krankenhäuser gaben (von links) Geschäftsführer Alexander Zugsbradl, Christian Egle von EY und Landrat Michael Fahmüller. − Foto: Eckert

Im Dezember vergangenen Jahres hat die Beraterfirma Ernst & Young (EY) den Auftrag zur Analyse der...



80.000 bis 100.000 Euro Schaden entstanden durch den Unfall am Flugzeug, schätzt die Polizei. − Foto: Symbolbild/dpa

Riesendusel hatte ein 60-Jähriger Pilot am Mittwoch auf dem Flugplatz in Kirchdorf am Inn...



Nahe des Dorfplatzes formierten sich die mehr als 100 Teilnehmer zur Fackeldemo. − Foto: Gröll

Mit einer Fackeldemo hat die Bürgerinitiative "Wann Brombach" erneut auf sich aufmerksam gemacht...



Das Essen ist fertig: Jeden Freitag betreuen die Bürgerengel (von links) Karin Luttenbacher, Hans Peter Luibl, Edith Hohenberger und Rainer Günzel die Schüler der Ganztagsklassen beim Mittagessen in der Sportgaststätte. Sieglinde Michalski (2. von links) vom Organisationsteam der Bürgerengel freut sich über jeden Freiwilligen, der sich in das Netzwerk einbringt. − Foto: Schön

Wo Not am Mann ist, da springen sie ein. Die Rede ist von den Bürgerengeln. In so einer Klemme...





Eine Wirtshauslesung ganz im Zeichen des Bieres präsentierten (v. li.) Dr. Hans Göttler, Josef Fendl und Gerlinde Feicht, die für die Musik zuständig war. − Foto: Schmid

Einen äußerst unterhaltsamen bayerischen Literaturabend mit Musik erlebten die zahlreichen Gäste am...







Anzeige