• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Triftern  |  25.01.2013  |  18:23 Uhr

Sorgen um Zukunft der Mittelschule

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Entwicklung geht in Richtung "Einzügigkeit". Dies bereitet auch so manchem Marktgemeinderat Sorgen hinsichtlich der Zukunft der Lenberger-Mittelschule.  − Foto: Wanninger

Die Entwicklung geht in Richtung "Einzügigkeit". Dies bereitet auch so manchem Marktgemeinderat Sorgen hinsichtlich der Zukunft der Lenberger-Mittelschule.  − Foto: Wanninger

Die Entwicklung geht in Richtung "Einzügigkeit". Dies bereitet auch so manchem Marktgemeinderat Sorgen hinsichtlich der Zukunft der Lenberger-Mittelschule.  − Foto: Wanninger


"Gibt es eigentlich schon einen Notfallplan?" wollte Josef Lirsch in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung wissen. Seine Frage bezog sich auf die Lenberger-Mittelschule, für welche die Zukunftsprognosen offenbar sehr düster seien, meinte er und verwies dabei auf ein Gespräch mit der Schulleitung. Zwar will niemand den Teufel an die Wand malen und auch nicht von einem möglichen Aus für die Mittelschule sprechen, aber sehr rosig sieht es langfristig gesehen nicht aus.

Bürgermeister Walter Czech meinte denn auch: "Wir sind bei den Klassenzahlen an der untersten Grenze. Das ist ein Problem, das auf uns zukommt." Alles hänge von Kinderzahlen (2011 waren es in Triftern 34 Geburten, 2012 dann 41) und Übertrittsquoten ab. Und umso mehr schmerzt jetzt auch, dass die Nachbargemeinde Wittibreut vor zwei Jahren den Schulverbund Triftern verlassen und sich nach Simbach orientiert hatte.

"Als ich vor zwölf Jahren nach Triftern kam, hatten wir 531 Schüler. Jetzt sind es 316", sagt Rektorin Margot Auer auf Nachfrage der PNP. In der Grundschule (137 Kinder) sind es neun Klassen − je zwei in der ersten, zweiten und dritten Jahrgangsstufe und drei in der vierten. In der Mittelschule (179) hat man acht Klassen. Die fünfte und sechste Jahrgangsstufe ist nur mehr einzügig, die siebte, achte und neunte zweizügig. Dies aber wohl nicht mehr lange. Auer: "Alles geht in Richtung Einzügigkeit." Das bedeutet auch, dass bei zu geringen Schülerzahlen − pädagogisch wären 14 oder 15 Kinder in einer Klasse ja schön und sinnvoll − schnell einmal eine Jahrgangsstufe ganz wegfallen und einen Domino-Effekt auslösen könnte. − redMehr zum Thema lesen Sie am 26. Januar in der PNP (Ausgabe Pfarrkirchen)



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
640935
Triftern
Sorgen um Zukunft der Mittelschule
"Gibt es eigentlich schon einen Notfallplan?" wollte Josef Lirsch in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung wissen. Seine Frage bezog sich auf die Lenberger-Mittelschule, für welche die Zukunftsprognosen offenbar sehr düster seien, meinte er
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/640935_Sorgen-um-Zukunft-der-Mittelschule.html
2013-01-25 18:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1734_29_38880114_tri_schule_teaser.jpg
news



article
640935
Triftern
Sorgen um Zukunft der Mittelschule
"Gibt es eigentlich schon einen Notfallplan?" wollte Josef Lirsch in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung wissen. Seine Frage bezog sich auf die Lenberger-Mittelschule, für welche die Zukunftsprognosen offenbar sehr düster seien, meinte er
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/640935_Sorgen-um-Zukunft-der-Mittelschule.html
2013-01-25 18:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/25/teaser/130125_1734_29_38880114_tri_schule_teaser.jpg
news






Anzeige






Anzeige





Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Mahnwache für den Erhalt des Schlachthofs (v.r.): Vize-Landrätin Edeltraud Plattner, Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Kreisbäuerin Monika Berger, Aufsichtsrat Johann Wagner, 1. Kreisbäuerin Paula Hochholzer, Aufsichtsratschef Hans Auer und BBV-Kreisobmann Hermann Etzel.– F.: Gerleigner

Der Landkreis Rottal-Inn als "Kerngebiet der Bullenmast" Niederbayerns und die Stadt Pfarrkirchen...



− Foto: Geiring

Weil er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste, ist ein Lkw-Fahrer aus Österreich am...



Auch nach einem Treffen mit Mitgliedern der Vertreterversammlung der Erzeugergemeinschaft...



Als "Irrsinn" stufte Vorsitzender Richter Ralph Reiter in der Berufungsverhandlung am Landgericht...



Am Dienstag gegen 6.45 Uhr befuhr eine 27-jährige Bodenkirchenerin mit ihrem Pkw die Kreisstraße PAN...





Der Passauer Klaus Dill (76) hat 45 Jahre in der Verpackungsbranche gearbeitet. Er erklärt, warum Folien die bessere Verpackungsvariante für Zeitschriften sind. − Foto: Heininger

Der 18-jährige Fabian Lehner hat mit seiner Online-Petition gegen Plastikverpackungen für...



Kurz vor Ausbildungsbeginn im September sind noch hunderte Ausbildungsplätze in der Region unbesetzt...



Stadtpfarrer Egon Dirscherl wünschte bei einem Gottesdienst zur Eröffnung des Trainingscamps den Fliegerinnen und Fliegern, dass die immer wieder gesund und unfallfrei zum Erdboden zurückkommen. − Foto: Kreibich

Ein würdiger Gottesdienst, viel geselliges Beisammensein und noch mehr Üben in Theorie und Praxis:...



Kraft und Geschick ist bei den Arbeiten erforderlich, um eine ebene und dauerhafte Betonfläche zu erreichen – das kann allerdings auch ziemlich laut werden. − Foto: Staatl. Bauamt

Viele Nerven hat die Baustelle am Kreisverkehr bei Altenburg schon strapaziert: Die der Pendler...



Die drohende Schließung des Schlachthofes Pfarrkirchen treibt auch die Kreistagsfraktion der Grünen...





Die Musikerinnen Caroline Hausleitner, Greta Gabriel, Sandra Urban, Lara Gabriel und Julia Urban (von links) absolvieren mit der "Jungen Philharmonie Ostbayern" eine Probenwoche und gastieren mit Konzerten in Passau und Landshut. − Foto: Machtl

Die "Junge Philharmonie Ostbayern" geht in die siebte Arbeitsphase und fünf junge Musikerinnen aus...



Der Passauer Klaus Dill (76) hat 45 Jahre in der Verpackungsbranche gearbeitet. Er erklärt, warum Folien die bessere Verpackungsvariante für Zeitschriften sind. − Foto: Heininger

Der 18-jährige Fabian Lehner hat mit seiner Online-Petition gegen Plastikverpackungen für...



− Foto: Geiring

Weil er nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste, ist ein Lkw-Fahrer aus Österreich am...