• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.07.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa


Die erste von zwei Wochen Eintragungsfrist für das Bürgerbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren verstreicht am Donnerstag, 24. Januar. Noch bis 30. Januar bleibt Zeit, sich in den Rathäusern in die Unterschriftenlisten einzutragen. Wie eine Zwischenbilanz der Rathäuser zeigt, müssen die Befürworter des Begehrens noch Überzeugungsarbeit leisten.

Damit ein Bürgerentscheid durchgeführt werden kann müssen sich zehn Prozent der wahlberechtigten bayerischen Bevölkerung für das Begehren aussprechen. Von dieser Marke ist man zumindest im Landkreis Rottal-Inn zur Halbzeit noch weit entfernt.

Dabei ist es bisher auch keineswegs so, dass es etwa ein Stadt-Land-Gefälle gäbe. Während nämlich in der Kreisstadt Pfarrkirchen bis Dienstag, 22. Januar, nur 121 Bürger, das sind 1,33 Prozent, ihre Unterschrift geleistet haben, ist die höchste Zustimmung derzeit in Unterdietfurt zu verzeichnen. 74 Eintragungen entsprachen dort 4,4 Prozent.

Das geringste Interesse am Bürgerbegehren war zu diesem Zeitpunkt in Reut zu verzeichnen. Lediglich sieben Bürger beziehungsweise 0,5 Prozent der Wahlberechtigten hatten sich zum Zeitpunkt der PNP-Nachfrage in die Listen eingetragen. − eckMehr dazu lesen Sie am 24. Januar im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
638884
Pfarrkirchen
Halbzeitbilanz zum Bürgerbegehren
Die erste von zwei Wochen Eintragungsfrist für das Bürgerbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren verstreicht am Donnerstag, 24. Januar. Noch bis 30. Januar bleibt Zeit, sich in den Rathäusern in die Unterschriftenlisten einzutrage
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/638884_Halbzeitbilanz-zum-Buergerbegehren.html?em_cnt=638884
2013-01-23 10:31:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1030_29_38852969_studien_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Biedersberger Bürote...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Sind von der Hilfsbereitschaft der Leser überwältigt: Sabrina Juschin, ihr Mann Mark sowie Sohn Mats und Katze Trixie, die sich die gespendeten Scheine schon einmal aufteilen. − Foto: Schlierf

"Es ist überwältigend", sagt Sabrina Juschin mit Blick auf ihre Katze Trixi und die Geldscheine...



Gabriel Spateneder drehte rund um Taubenbach das Video zu seinem Lied "Sommerzeit". Mit bayerischem Text und Musik à la Stefan Dettl wird er zum Hit auf YouTube. − Foto: red

"Ich hätte nie gedacht, dass mein Sommervideo innerhalb so kurzer Zeit von so vielen Menschen...



Der Abriss rückt näher: Die Raiffeisenbank Neumarkt-St. Veit – Reischach als neuer Besitzer des früheren Reza-Geländes will bis Herbst 2016 einen Neubau errichten, in den dann REWE mit einem Lebensmittelmarkt einziehen wird. − Foto: Wanninger

Was passiert mit dem früheren Reza-Gelände in Steffelsöd? Eine Frage, die seit geraumer Zeit immer...



Fast so groß wie ihre Besitzerin ist die Drachenwurz im Vorgarten von Therese Stelzl bereits. − Foto: Schlierf

Tiefviolett, riesengroß und von einem leichten Verwesungsgeruch umnebelt – das sind die...



Frontal sind am Freitagfrüh nach einem Überholmanöver bei Neukirchen zwei Autos zusammengestoßen. − Foto: red

Böse Folgen hatte ein riskantes Überholmanöver am Freitagmorgen auf der Staatsstraße bei Neukirchen...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Möchten nicht mehr ohne einander: Fundkatze Trixie und ihre Retterin Sabrina Juschin. − Foto: Schlierf

Eigentlich hat es Sabrina Juschin gut gemeint, als sie vor einigen Wochen in Münchsdorf bei Roßbach...



Der Bad Birnbacher Badesee in Gries ist ein beliebter Treffpunkt im Sommer. Eine 76-Jährige und ihr 50-jähriger Begleiter nutzten das Areal am Montagnachmittag aber nicht zum Abkühlen im Wasser, sondern für Sexspielchen am Ufer. − Foto: Archiv

Die Badegäste am Weiher in Gries, darunter auch Kinder, trauten ihren Augen nicht: Ein Pärchen...



−Symbolfoto: PNP

Er rechnete mit einem dicken Geldgewinn - und ist nun um mehrere tausend Euro ärmer: Ein Rentner aus...





Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Sind von der Hilfsbereitschaft der Leser überwältigt: Sabrina Juschin, ihr Mann Mark sowie Sohn Mats und Katze Trixie, die sich die gespendeten Scheine schon einmal aufteilen. − Foto: Schlierf

"Es ist überwältigend", sagt Sabrina Juschin mit Blick auf ihre Katze Trixi und die Geldscheine...



Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...







Anzeige