• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  23.01.2013  |  10:31 Uhr

Halbzeitbilanz zum Bürgerbegehren

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa


Die erste von zwei Wochen Eintragungsfrist für das Bürgerbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren verstreicht am Donnerstag, 24. Januar. Noch bis 30. Januar bleibt Zeit, sich in den Rathäusern in die Unterschriftenlisten einzutragen. Wie eine Zwischenbilanz der Rathäuser zeigt, müssen die Befürworter des Begehrens noch Überzeugungsarbeit leisten.

Damit ein Bürgerentscheid durchgeführt werden kann müssen sich zehn Prozent der wahlberechtigten bayerischen Bevölkerung für das Begehren aussprechen. Von dieser Marke ist man zumindest im Landkreis Rottal-Inn zur Halbzeit noch weit entfernt.

Dabei ist es bisher auch keineswegs so, dass es etwa ein Stadt-Land-Gefälle gäbe. Während nämlich in der Kreisstadt Pfarrkirchen bis Dienstag, 22. Januar, nur 121 Bürger, das sind 1,33 Prozent, ihre Unterschrift geleistet haben, ist die höchste Zustimmung derzeit in Unterdietfurt zu verzeichnen. 74 Eintragungen entsprachen dort 4,4 Prozent.

Das geringste Interesse am Bürgerbegehren war zu diesem Zeitpunkt in Reut zu verzeichnen. Lediglich sieben Bürger beziehungsweise 0,5 Prozent der Wahlberechtigten hatten sich zum Zeitpunkt der PNP-Nachfrage in die Listen eingetragen. − eckMehr dazu lesen Sie am 24. Januar im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-23 10:30:15










Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




VR - Goldshop
Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme
Eichberger Reisen




Anzeige




Anzeige











Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Die Neuntklässler der Wirtschaftsmittelschule zusammen mit (von links) Referent Dominik Baumann und Privatkundenberaterin Nadja Schmidt. − Foto: red

In Deutschland steigt die Zahl der überschuldeten Personen weiter an. Statistischen Erhebungen...



Jumbo Schreiner signierte sein neues Grillbuch, während ihm Daniela Birndorfer und Hannes Weber über die Schulter schauten. − Foto: Gröll

Vor rund 300 Beschäftigten der Firma Wasner und des Bayerbacher Vital-Campingplates blickte Chef...



Leitete nach längerer Krankheitspause erstmals wieder eine Sitzung des Marktgemeinderats und wurde von seinem Stellvertreter Andreas Resch (l.) herzlich begrüßt: Bürgermeister Walter Czech. − Foto: Huber

Erstmals nach mehrmonatiger Krankheitspause hat Bürgermeister Walter Czech am Dienstagabend wieder...



Die Trachtengruppe "Dö lustigen Holzlandla" aus Kudlhub machte beim Starkbierfest der Bavariaschützen Stimmung mit ihrem Holzhackertanz. − Foto: Noder

Das dritte Starkbierfest der Bavariaschützen im restlos überfüllten und bayerisch geschmückten Saal...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Ausgelassen feierten diese beiden Herren am Donnerstagabend beim Rottaler Volksfest. − Foto: Walter Geiring

Hoch her ging es am Donnerstagabend im Festzelt beim Rottaler Volksfest in Pfarrkirchen...



In freundlichem Orange und mit breiten Fensterfronten präsentiert sich die neue Tanner Kinderkrippe. Im Außenbereich kommen in kürze noch allerlei Spielgeräte hinzu. −Foto: Döbber

Wo vor nicht allzu langer Zeit noch der Tanner Marktrat tagte, geben nun Kinder den Ton an...



Polizeipräsident Josef Rückl (Mitte) und Landrat Michael Fahmüller (3. von rechts) mit den Dienststellenleitern der Polizeiinspektionen und den Vertretern des Landratsamtes. − Foto: red

Zu einem Sicherheitsgespräch haben sich Landrat Michael Fahmüller und Niederbayerns Polizeipräsident...



Der Gemeindehaushalt 2014 ist geprägt von einer hohen Kreditaufnahme – welche die...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Die Kreistagsfraktion der CSU hat sich für Edeltraud Plattner (Bild) als stellvertretende Landrätin ausgesprochen. Diesen Posten hat sie bereits jetzt. − Foto: Archiv PNP

Geht es nach dem Willen der CSU-Fraktion im Kreistag, so soll Edeltraud Plattner auch künftig...



Seit Ende Oktober 2013 steht der frühere Praktiker im Gewerbegebiet leer. Nun will die Firma Segl das Gebäude sanieren und im Frühjahr 2015 einen neuen Baumarkt eröffnen. − Foto: Wagle

Nach dem Aus der insolventen Praktiker-Kette und der Schließung der Pfarrkirchner Niederlassung in...