• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  23.01.2013  |  10:31 Uhr

Halbzeitbilanz zum Bürgerbegehren

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa

Noch bis 30. Januar kann man sich in den Rathäusern für das Volksbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren eintragen. Im Landkreis Rottal-Inn ist man zur Halbzeit von den benötigten zehn Prozent noch teilweise weit entfernt.  − Foto: Andreas Gebert/dpa


Die erste von zwei Wochen Eintragungsfrist für das Bürgerbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren verstreicht am Donnerstag, 24. Januar. Noch bis 30. Januar bleibt Zeit, sich in den Rathäusern in die Unterschriftenlisten einzutragen. Wie eine Zwischenbilanz der Rathäuser zeigt, müssen die Befürworter des Begehrens noch Überzeugungsarbeit leisten.

Damit ein Bürgerentscheid durchgeführt werden kann müssen sich zehn Prozent der wahlberechtigten bayerischen Bevölkerung für das Begehren aussprechen. Von dieser Marke ist man zumindest im Landkreis Rottal-Inn zur Halbzeit noch weit entfernt.

Dabei ist es bisher auch keineswegs so, dass es etwa ein Stadt-Land-Gefälle gäbe. Während nämlich in der Kreisstadt Pfarrkirchen bis Dienstag, 22. Januar, nur 121 Bürger, das sind 1,33 Prozent, ihre Unterschrift geleistet haben, ist die höchste Zustimmung derzeit in Unterdietfurt zu verzeichnen. 74 Eintragungen entsprachen dort 4,4 Prozent.

Das geringste Interesse am Bürgerbegehren war zu diesem Zeitpunkt in Reut zu verzeichnen. Lediglich sieben Bürger beziehungsweise 0,5 Prozent der Wahlberechtigten hatten sich zum Zeitpunkt der PNP-Nachfrage in die Listen eingetragen. − eckMehr dazu lesen Sie am 24. Januar im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
638884
Pfarrkirchen
Halbzeitbilanz zum Bürgerbegehren
Die erste von zwei Wochen Eintragungsfrist für das Bürgerbegehren zur Abschaffung der Studiengebühren verstreicht am Donnerstag, 24. Januar. Noch bis 30. Januar bleibt Zeit, sich in den Rathäusern in die Unterschriftenlisten einzutrage
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/638884_Halbzeitbilanz-zum-Buergerbegehren.html
2013-01-23 10:31:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1030_29_38852969_studien_teaser.jpg
news






Anzeige






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Kasberger Baustoffe




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv Kirk

Der Beschluss einer knappen Mehrheit im Kreistag nun doch kein Medizinisches Versorgungszentrum...



Beste Stimmung herrschte bereits am Freitagabend im Festzelt auf dem Eringer Kirta. Viele Besucher kamen auch am Samstagnachmittag zum Kindernachmittag, zur Gewerbeschau und zum Kocherlball am Sonntag Vormittag. − Foto: Geiring

Am Wochenende fanden zahlreiche Veranstaltungen auf und rund um den Eringer Kirta statt...



Rund 40 Interessierte waren zu dem Rundgang gekommen, bei dem Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler Informationen zu der geplanten Trasse zwischen Schellenbruck- und Stadtplatz gab. − Foto: Kessler

Ein Rundgang entlang der Trasse, die – geht es nach den Vorstellungen von Cajetan Lang...



Ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer prallte gegen einen bremsenden Lkw. Eine hinter dem jungen Mann fahrende Frau schätze die Situation falsch ein und fuhr auf den verunglückten Mercedes auf. − Foto: Geiring

Gleich zwei Auffahrunfälle kurz hintereinander ereigneten sich am Freitagnachmittag in der Münchner...



Wachkomapatient Anton Rude bei der Musiktherapie mit Angelika Kreutzer. − Foto: red

Der "Förderverein Wachkomapatienten Rogglfing und Umgebung" unterstützt den Wachkomapatienten Anton...





Den Entwurf für die Kapelle zu Ehren des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (rechts) hat Initiatorin Erika Graswald-Böhme (links) selbst angefertigt. - Fotos: König (2)/PNP

Erika Graswald-Böhme hat ihr Konzept der weltweit ersten Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle vorgestellt...



Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Der Kreistag hat nach rund fünfstündiger Sitzung den Plänen...



− Foto: Archiv Kirk

Der Beschluss einer knappen Mehrheit im Kreistag nun doch kein Medizinisches Versorgungszentrum...



− Foto: Geiring

Der Herbst steht in den Startlöchern und die Modewelt freut sich auf die neuen Trends der kommenden...



Überwältigt und stolz waren Ludwig Iretzberger (li.) und seine Kameraden, als sie am Morgen des 11. August den Gipfel erstürmten, den vor ihnen noch kein Mensch betreten hatte. − Foto: privat

Jubelschreie, Überwältigung und ein "riesen Glücksgefühl". Diese Emotionen begleiteten Ludwig...





Überwältigt und stolz waren Ludwig Iretzberger (li.) und seine Kameraden, als sie am Morgen des 11. August den Gipfel erstürmten, den vor ihnen noch kein Mensch betreten hatte. − Foto: privat

Jubelschreie, Überwältigung und ein "riesen Glücksgefühl". Diese Emotionen begleiteten Ludwig...



Ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer prallte gegen einen bremsenden Lkw. Eine hinter dem jungen Mann fahrende Frau schätze die Situation falsch ein und fuhr auf den verunglückten Mercedes auf. − Foto: Geiring

Gleich zwei Auffahrunfälle kurz hintereinander ereigneten sich am Freitagnachmittag in der Münchner...