• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  04.01.2013  |  16:07 Uhr

Silvesterfeier: Veranstalter wehrt sich gegen Kritik

Lesenswert (2) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Wolfgang Gerleigner: "Die Lust, in Pfarrkirchen zu veranstalten, ist jetzt erst richtig entfacht."  − Foto: PNP

Wolfgang Gerleigner: "Die Lust, in Pfarrkirchen zu veranstalten, ist jetzt erst richtig entfacht."  − Foto: PNP

Wolfgang Gerleigner: "Die Lust, in Pfarrkirchen zu veranstalten, ist jetzt erst richtig entfacht."  − Foto: PNP


Es war ein Sprung ins kalte Wasser. Wie wird die Resonanz auf die erste Silvesterfeier mit Klassik-Feuerwerk im Theatron ausfallen? Mit 500 bis 1000 Menschen hatte Veranstalter Wolfgang Ger-leigner gerechnet. Doch dann waren es nach seiner Schätzung bis zu 5000 Menschen auf dem Gelände in den Rottauen. "Wir wurden zeitweise überrannt", gesteht Gerleigner im Gespräch mit der PNP durchaus Probleme bei der Bewältigung des Ansturms ein. Er wehrt sich aber auch gegen manche Kritik.

Was ihm und vielen Besuchern am meisten sauer aufgestoßen ist, war die unkontrollierte Knallerei. "Am liebsten würde ich mich bei jedem Gast persönlich dafür entschuldigen, dass so viel privat geböllert wurde", sagt Wolfgang Gerleigner, der seit kurzem zusammen mit Mirjam Wimmer die Firma "Gewo Events" in Pfarrkirchen betreibt. "Es hat uns schon überrascht, war hier alles an Feuerwerk mitgebracht wurde."

Genau diesen Umstand macht er auch dafür verantwortlich, dass die klassische Musik als Hintergrund für das geplante große Spektakel am Pfarrkirchner Himmel kaum zu hören war. "Es lag nicht an der Leistungsfähigkeit unserer Musikanlage. Die Lautstärke hätte schon gepasst." − redMehr zum Thema lesen Sie am 5. Januar in der PNP (Ausgabe Pfarrkirchen)








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
624457
Pfarrkirchen
Silvesterfeier: Veranstalter wehrt sich gegen Kritik
Es war ein Sprung ins kalte Wasser. Wie wird die Resonanz auf die erste Silvesterfeier mit Klassik-Feuerwerk im Theatron ausfallen? Mit 500 bis 1000 Menschen hatte Veranstalter Wolfgang Ger-leigner gerechnet. Doch dann waren es nach seiner Schätzung
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/624457_Silvesterfeier-Veranstalter-wehrt-sich-gegen-Kritik.html?em_cnt=624457
2013-01-04 16:07:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1622_29_38672822_pan_silvester_wimmer_gerleigner_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Die Feuerwehr musste das Dach des gerammten Fahrzeuges aufschneiden, um die Unfallopfer zu befreien. − Foto: gk

Zwei Menschen sehr schwer, eine Person erheblich und eine Person leicht verletzt – das ist...



Gisela Mooser (links) vom Modehaus Hartwimmer mit Kundin Jenny Niehoff, die sich frische Farben in den Kleiderschrank holen möchte. − Foto: red

Zumindest ein klein wenig Einsehen hatte St. Petrus mit dem Einzelhandel am gestrigen...



Eher mau war der Kirchenplatz frequentiert. Einige Aussteller hatten wegen des Wetters kurzfristig ihr Kommen abgesagt. − Fotos: Federl

Das Wetter hatte es nicht gut gemeint am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag, dem ersten in diesem...



Bischof Dr. Stefan Oster steht dem Radioteam des HPZ Rede und Antwort. − Foto: red

2011 startete die Katholische Jugendfürsorge (KJF) der Diözese Regensburg das inklusive...



Ehrengäste und Schulvertreter freuten sich mit den besten Absolventen über deren Erfolg. Juliane Urlhardt (vorn, 2. von links), die in den Ruhestand geht, blickte auf ihre berufliche Laufbahn zurück. − Foto: Pöltl

Es war eine denkwürdige Schlussfeier an der Landwirtschaftsschule. Nicht nur der vielversprechende...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



3500 Notärzte kümmern sich in Bayern um die Versorgung von Patienten. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat zum Jahresbeginn ein neues Honorarsystem eingeführt, das weiter für Wirbel sorgt. − Foto: dpa

Der Ärger um das neue Honorarsystem für die 3500 bayerischen Notärzte geht weiter...



Das dürfte vermutlich eine Premiere sein: Von der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses gibt es...



Entlang der Gollinger Straße, zwischen dem Freibad und Sportstadion, könnten drei bis vier Wohnmobil-Stellplätze zum Längsparken angelegt werden. Problem ist der Wasseranschluss. − Foto: Federl

Andere Kommunen haben bereits markierte Wohnmobil-Stellplätze und locken damit zusätzliche Urlauber...



Mit einer sogenannten Soft-Gun Pistole zielten zwei Buben aus Braunau aus einem fahrenden Auto auf Passanten. − Foto: Symbolbild Archiv dpa

Das war kein Lausbubenstreich mehr: Mit einer "Soft-Gun Pistole" haben vermutlich ein 15-Jähriger...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...







Anzeige