• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  01.12.2012  |  19:49 Uhr

Vier weibliche "Schutzengel" helfen Pfarrkirchnerin (74) bei Unfall

von Ariane P. Freier

Lesenswert (2) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Rosemarie Wimmer kann dank des beherzten Einsatzes ihrer vier Helferinnen auch nach dem Unfall ohne Angst weiter Auto fahren. Ihren alten Mercedes musste sie allerdings gegen einen neuen eintauschen.  − F.: Pangerl

Rosemarie Wimmer kann dank des beherzten Einsatzes ihrer vier Helferinnen auch nach dem Unfall ohne Angst weiter Auto fahren. Ihren alten Mercedes musste sie allerdings gegen einen neuen eintauschen.  − F.: Pangerl

Rosemarie Wimmer kann dank des beherzten Einsatzes ihrer vier Helferinnen auch nach dem Unfall ohne Angst weiter Auto fahren. Ihren alten Mercedes musste sie allerdings gegen einen neuen eintauschen.  − F.: Pangerl


"Ich hatte ein ganzes Team von Schutzengeln", sagt Rosemarie Wimmer aus Pfarrkirchen. Eine reine Damenmannschaft wohlgemerkt. Denn als die 74-Jährige am 18. Oktober dieses Jahres auf der Bundesstraße von Pfarrkirchen nach Simbach von der Fahrbahn abkommt und eine Böschung hinab gegen einen Baum rast, sind es vier völlig fremde Frauen, die ihr wie selbstverständlich beistehen: Melanie Sprenzinger (34) aus Postmünster, Martina Gillhuber (38) aus Stammham, Monika Moser-Deck (41) aus Dietersburg und deren Schwester Theresia Moser (46) aus Postmünster (alle Lkr. Rottal-Inn).

Melanie Sprenzinger mit Miriam: "Man wünscht sich selbst ja auch Hilfe."  − F.: Privat

Melanie Sprenzinger mit Miriam: "Man wünscht sich selbst ja auch Hilfe."  − F.: Privat

Melanie Sprenzinger mit Miriam: "Man wünscht sich selbst ja auch Hilfe."  − F.: Privat


Rosemarie Wimmer weiß nur noch, dass sie − von der Mittagssonne geblendet − "auf einmal nichts mehr sehen" kann. Sie steht unter Schock, als die ersten beiden Helferinnen eintreffen. "An der Bergkuppe bei Edermanning war sie in der Rechtskurve wie ferngesteuert schnurgeradeaus gefahren, knapp an einem Baum vorbeigeschrammt und kurz danach gegen einen anderen geprallt", erinnert sich Martina Gillhuber, die am Unfallort die Tür des Unfallwagens aufreißt. Das Unfallopfer ist zum Glück nicht bewusstlos, klagt aber über Schmerzen.

Martina Gillhuber.  − F.: Privat

Martina Gillhuber.  − F.: Privat

Martina Gillhuber.  − F.: Privat


"So wie das Auto aussah, hätte Frau Wimmer tot sein können," erinnert sich Krankenschwester Melanie Sprenzinger. "Für uns war das Zupacken keine große Sache", sagt Theresia Moser bescheiden. Für Rosemarie Wimmer, die seit fast 50 Jahren eine versierte Autofahrerin ist und noch nie in einer ähnlichen Situation war, allerdings schon: "Ohne die Helferinnen wäre ich mit Sicherheit in ein psychisches Loch gefallen. Sie haben mich durch ihre sofortige Aktivität, sowohl mental als auch körperlich, wieder stabilisiert. Dafür bin ich ihnen von Herzen sehr dankbar."

Monika Moser-Deck.

Monika Moser-Deck.

Monika Moser-Deck.


Theresia Moser.  − Fotos: Privat

Theresia Moser.  − Fotos: Privat

Theresia Moser.  − Fotos: Privat


In einem Brief an die Passauer Neue Presse schlägt Rosemarie Wimmer die Helferinnen als "Kavaliere der Straße" vor. Der Vorschlag wurde an den Verleihungsausschuss der bundesweiten Aktion weitergeleitet − und dieser hat bereits grünes Licht signalisiert. Im Januar sollen Melanie Sprenzinger, Martina Gillhuber, Monika Moser-Deck und Theresia Moser mit Plaketten, Urkunden und Ehrennadeln der Arbeitsgemeinschaft "Kavalier der Straße" sowie je einer PNP-Überraschung ausgezeichnet werden.

Info: Als "Kavalier der Straße" ausgezeichnet werden Verkehrsteilnehmer, die sich besonders rücksichtsvoll und partnerschaftlich verhalten. Sie sollen als Vorbilder andere Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer oder Motorradfahrer anregen, in Notlagen ebenfalls zu helfen − anstatt zu- oder wegzuschauen. Wer einen "Kavalier der Straße" kennt, kann ihn mit einer Schilderung seiner Hilfsleistung melden an: PNP, Kavalier der Straße, Medienstraße 5, 94036 Passau; 0851/802 364; Mail: ariane.freier@pnp.de oder unter www.kavalier-der-strasse.com/formular.php.. Die ungewöhnlichsten Hilfsfälle werden bei der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft "Kavalier der Straße" 2013 ausgezeichnet.

Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 1. Dezember oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
598773
Pfarrkirchen
Vier weibliche "Schutzengel" helfen Pfarrkirchnerin (74) bei Unfall
"Ich hatte ein ganzes Team von Schutzengeln", sagt Rosemarie Wimmer aus Pfarrkirchen. Eine reine Damenmannschaft wohlgemerkt. Denn als die 74-Jährige am 18. Oktober dieses Jahres auf der Bundesstraße von Pfarrkirchen nach Simbach von der Fahrba
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/598773_Vier-weibliche-Schutzengel-helfen-Pfarrkirchnerin-74-bei-Unfall.html
2012-12-01 19:49:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/01/teaser/121201_1149_29_38385058_wimmer_teaser.jpg
news






Anzeige






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...



− Foto: Geiring

Mit lebensgefährlichen Verletzungen endete der Freitagabend für einen 19-jährigen Autofahrer aus...



−Symbolfoto: flickr, von timsamoff (CC BY-ND 2.0)

Die Serie von Einbrüchen im Raum Eggenfelden reißt nicht ab: Alleine am Donnerstag vermeldet die...



Mitarbeiter einer Bergungsfirma nahmen am Abend Lastwagen und Anhänger an den Haken, um das bereits teilweise im Schlamm versunkene Unfallfahrzeug zu beseitigen. − Foto: Schlierf

Mit den Gedanken offenbar schon im Wochenende war ein Lastwagenfahrer am Freitag...



Anfang Oktober sah man Andreas Hruska (27) aus Simbach am Inn erstmals bei der RTL Castingshow "Das Supertalent", wo er mit seinem Gesangsauftritt gleich ohne Umwege ins Finale geschickt wurde. Am Samstag kämpft er gegen elf andere Kandidaten um den Titel "Das Supertalent 2014". − Foto: Federl

Mit seiner gefühlvollen Interpretation des Titels "Amoi seg' ma uns wieder" von Namensvetter Andreas...





−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...



Starkregen ist im "Rottaler Saurüssel" dem Volksmund nach eher die Seltenheit. Ist dem wirklich so? Die PNP hat versucht, dies herauszufinden. − Foto: dpa

Viele Alteingesessene glauben, dass das Rottal im Unterschied zu benachbarten Flussläufen häufig von...



Geschäftsführer Dr. Robert Riefenstahl (links) und Kaufmännischer Direktor Dr. Jan Güssow nahmen im Gespräch mit der PNP zur Kritik an der Klinik-Geschäftsleitung Stellung. − Foto: Eckert

Eine Strategie gegen den Krankenhausstandort Pfarrkirchen, mangelnde Transparenz...



Im Zuge des Breitbandausbaus startet die Gemeinde Wittibreut nun ein Markterkundungsverfahren. − Foto: Symbolbild dpa

Der Breitbandausbau im Gemeindegebiet beschäftigte den Gemeinderat in der Jahresabschlusssitzung...



Feuerwehr und Bauhofmitarbeiter sind im Dauereinsatz: Eine mehrere Kilometer lange Ölspur durchzieht das nördliche Stadtgebiet von Simbach. − Foto: Geiring

Eine kilometerlange Ölspur hat in Simbach (Landkreis Rottal-Inn) über mehrere Stunden die...





−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



Kunst mit Humor: Christian Wichmanns "PingPong-Burning", Tischtennisbälle, Eisformen, Acrylglas, Edelstahlrahmen, LEDs, 2014. − Fotos: Jackl

Glas liebt Licht. Und umgekehrt. Im Spiel miteinander können faszinierende Effekte entstehen...



Atemschutzgeräteträgern der Feuerwehr Roßbach gelang es, alle Tiere aus dem brennenden Zwinger zu befreien. − Foto: Feuerwehr Schmiedorf

Ein hölzerner Hundezwinger ist in Berg bei Schmiedorf (Landkreis Rottal-Inn) in Brand geraten...