• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  29.11.2012  |  16:57 Uhr

Chaos im Jugendzentrum: Wie geht es weiter?

Lesenswert (5) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl

Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl

Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl


Vandalismus, Müll und Pöbeleien − bei der Jugendbürgerversammlung im Rathaus drehte sich fast alles um die chaotischen Zustände im Jugendzentrum in der Dr.-Bachl-Straße und dessen Zukunft. Wie Bürgermeister Georg Riedl mitteilte, sei das JUZ nach einer Serie negativer Vorfälle auf Initiative von Leiterin Renate Freutsmiedl seit kurzer Zeit zu: "Es handelt sich um eine erzieherische Maßnahme. Es ist viel Schaden angerichtet worden, deshalb bleibt das JUZ bis Ende Dezember geschlossen."

Große Verschmutzungen, absichtlich verstopfte Toiletten und mutwillig zerstörte Kickerkästen, dazu sehe die Rigips-Decke im Billardraum aus "wie ein Schweizer Käse", skizzierte der Jugendbeauftragte der Stadt, Stefan Lang, die diversen Zerstörungen, die sich in den letzten Monaten ereignet haben.

"Das JUZ ist uns recht und teuer. Wir haben die Öffnungszeiten ausgeweitet und eine Vielzahl von Aktionen gestartet, aber so kann es einfach nicht weitergehen, das müsst ihr verstehen. Wir wollen keine Eskalation, daher ist die Entscheidung genau die richtige", erklärte Riedl den wenigen anwesenden Jugendlichen, die das JUZ regelmäßig frequentieren.  − redMehr dazu lesen Sie am 30 November im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
596692
Pfarrkirchen
Chaos im Jugendzentrum: Wie geht es weiter?
Vandalismus, Müll und Pöbeleien − bei der Jugendbürgerversammlung im Rathaus drehte sich fast alles um die chaotischen Zustände im Jugendzentrum in der Dr.-Bachl-Straße und dessen Zukunft. Wie Bürgermeister Georg Riedl
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/596692_Chaos-im-Jugendzentrum-Wie-geht-es-weiter.html?em_cnt=596692
2012-11-29 16:57:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/29/teaser/121129_1656_29_38369285_pan_juz_1_teaser.jpg
news




Anzeige





Mein Ort








Anzeige





Anzeige











Disco-Türsteher leben gefährlich: Nicht nur, wenn sie gegen betrunkene, aggressive Gäste...



Ein Wohn- und Geschäftshaus ist an der Ecke Schönauer und Lengfelder Straße geplant. Der Bauausschuss hat nun grünes Licht für das Projekt gegeben, da der Bauherr nachgebessert hat. Entgegen der ursprünglichen Planung entstehen nun zwei Drittel der Parkplätze in einer Tiefgarage. − Foto: Schön

Erneut hat sich der Bauausschuss mit der geplanten Bebauung in der Schönauer Straße 10 (früher eine...



Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Im Kellerraum eines Einfamilienhauses in Mooshof ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren Pfarrkirchen und Alterham waren vor Ort. − Foto: red

Sachschaden in Höhe von rund 10000 Euro ist am Donnerstag, 26. März, bei einem Brand in einem...



Großräumig abgesperrt ist derzeit das alte, baufällige Bräuhaus. Hier gilt in einem längeren Bereich Tempo 30. − Foto: Hopfenwieser

Das Thema Breitband brennt vor allem den Bürgern in Seibersdorf und Umgebung unter den Nägeln...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Das dürfte vermutlich eine Premiere sein: Von der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses gibt es...



3500 Notärzte kümmern sich in Bayern um die Versorgung von Patienten. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat zum Jahresbeginn ein neues Honorarsystem eingeführt, das weiter für Wirbel sorgt. − Foto: dpa

Der Ärger um das neue Honorarsystem für die 3500 bayerischen Notärzte geht weiter...



Entlang der Gollinger Straße, zwischen dem Freibad und Sportstadion, könnten drei bis vier Wohnmobil-Stellplätze zum Längsparken angelegt werden. Problem ist der Wasseranschluss. − Foto: Federl

Andere Kommunen haben bereits markierte Wohnmobil-Stellplätze und locken damit zusätzliche Urlauber...



Mit einer sogenannten Soft-Gun Pistole zielten zwei Buben aus Braunau aus einem fahrenden Auto auf Passanten. − Foto: Symbolbild Archiv dpa

Das war kein Lausbubenstreich mehr: Mit einer "Soft-Gun Pistole" haben vermutlich ein 15-Jähriger...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...







Anzeige