• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  29.11.2012  |  16:57 Uhr

Chaos im Jugendzentrum: Wie geht es weiter?

Lesenswert (5) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl

Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl

Nach einer Serie von unschönen Vorfällen bleibt das Jugendzentrum voraussichtlich bis Jahresende geschlossen. Bei einer Versammlung mit den Jugendlichen am 30. November soll versucht werden, die Probleme zu lösen.  − Foto: Pangerl


Vandalismus, Müll und Pöbeleien − bei der Jugendbürgerversammlung im Rathaus drehte sich fast alles um die chaotischen Zustände im Jugendzentrum in der Dr.-Bachl-Straße und dessen Zukunft. Wie Bürgermeister Georg Riedl mitteilte, sei das JUZ nach einer Serie negativer Vorfälle auf Initiative von Leiterin Renate Freutsmiedl seit kurzer Zeit zu: "Es handelt sich um eine erzieherische Maßnahme. Es ist viel Schaden angerichtet worden, deshalb bleibt das JUZ bis Ende Dezember geschlossen."

Große Verschmutzungen, absichtlich verstopfte Toiletten und mutwillig zerstörte Kickerkästen, dazu sehe die Rigips-Decke im Billardraum aus "wie ein Schweizer Käse", skizzierte der Jugendbeauftragte der Stadt, Stefan Lang, die diversen Zerstörungen, die sich in den letzten Monaten ereignet haben.

"Das JUZ ist uns recht und teuer. Wir haben die Öffnungszeiten ausgeweitet und eine Vielzahl von Aktionen gestartet, aber so kann es einfach nicht weitergehen, das müsst ihr verstehen. Wir wollen keine Eskalation, daher ist die Entscheidung genau die richtige", erklärte Riedl den wenigen anwesenden Jugendlichen, die das JUZ regelmäßig frequentieren.  − redMehr dazu lesen Sie am 30 November im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am










Anzeige






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




SSV %%%
Tag der offenen Tür ...
FÜR KNALLER PREISE
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv Wolf

Knapp eine Woche nach einem Unfall in Simbach (Landkreis Rottal-Inn) ist nun einer der beiden...



Nein, an manchen Tagen sind Richter nicht zu beneiden: dass man angelogen wird...



Mit Aufträgen war er nicht gerade überhäuft. Um über die Runden zu kommen, "ermittelte" ein...



Über diese provisorische Verbindung wird der Verkehr aus der Zellhuber Straße und Färberstraße an der Baustelle vorbeigeleitet. − Foto: Schön

Am Mittwoch, 30. Juli, gehen sie los, die Sanierungsarbeiten am Kreisverkehr Altenburg...



Zu Beginn der Sitzung vereidigte Landrat Michael Fahmüller (links) Dr. Ludwig Schmück (Eggenfelden) als Kreisrat der UWG, da dieser bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums nicht anwesend gewesen war. − Foto: Eckert

Der Landkreis Rottal-Inn geht den Weg zur Änderung der Rechtsform seiner Kliniken weg von der GmbH...





Ziehen beruflich und privat an einem Strang: Margit und Florian Noé aus Passau vertreten gleiche Werte trotz unterschiedlicher Temperamente. − F.: Jäger

Jede dritte Ehe wird geschieden. Was machen die anders, die über Jahrzehnte zusammen bleiben...



Kinder versus Asylbewerber: Einige Simbacher sind empört über die Entscheidung der Landkreisverwaltung, das Jugendferiendorf in Obersimbach zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umzufunktionieren. −Foto: Federl

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis Rottal-Inn aufnehmen muss, steigt weiter...



Um die Fahrbahn zu verbreitern, wird der Randstein beim Alten Rathaus um 15 Zentimeter zurückgesetzt. − Foto: red

Seit der Stadtplatzsanierung wurde die zu geringe Fahrbahnbreite auf Höhe des Alten Rathauses immer...



− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



Hoffen auf viele Besucher beim 21. Altstadtfest: Bürgermeister Wolfgang Beißmann (l.) und Gerhard Aigner von der Stadtverwaltung. − Foto: Ruge

Das Altstadtfest geht in die nächste Runde. Am Wochenende findet es unter dem Motto "Pfarrkirchen...





− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



1500 Euro Schaden ist bei einem Unfall am Donnerstagabend entstanden. Er ereignete sich auf der B388...