• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  27.11.2012  |  11:06 Uhr

Kfz-Versicherung: Rott-Inntaler zahlen hohe Beiträge

Lesenswert (8) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tiefer in die Tasche greifen müssen die Autofahrer in der Region auch im Jahr 2013  − Foto: dpa

Tiefer in die Tasche greifen müssen die Autofahrer in der Region auch im Jahr 2013  − Foto: dpa

Tiefer in die Tasche greifen müssen die Autofahrer in der Region auch im Jahr 2013  − Foto: dpa


Alle Jahre wieder! Pünktlich zum Jahresende flattern auch heuer die Beitragsbescheide vieler Versicherungen in die Haushalte im Landkreis. Der Inhalt gibt meist keinen Anlass zur Freude, denn auch 2013 steigen die Beiträge für die Kfz-Versicherung bei fast allen Anbietern − und das nicht zu knapp. Bis zu 30 Prozent sind möglich, so ein Versicherungsvertreter.

 Als Grund nennen die Versicherungen die hohe Einstufung des Zulassungsbezirks Rottal-Inn in der Regionalklassen-Rangliste des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Je höher die Klasse, desto teuerer die Versicherung. Der Indexwert für die Einstufung hängt dabei nicht von der absoluten Anzahl von Unfällen in der entsprechenden Region ab, sondern "errechnet sich aus der Höhe und der Anzahl der Schäden, die von den Autofahrern mit dem jeweiligen amtlichen Kennzeichen insgesamt verursacht und von der Versicherung reguliert wurden", wie der GDV auf seiner Homepage angibt.

 Während bei der Vollkasko ohnehin die höchste und bei der Teilkasko die dritthöchste Stufe erreicht sind, steigt der Landkreis 2013 auch bei der Haftpflicht eine Stufe. Damit liegt der Zulassungsbezirk deutlich über dem bundesweiten Schnitt. Die höheren Schäden in Ostbayern − auch die Landkreise Passau, Altötting oder Dingolfing-Landau sind in den Statistiken durchweg vorne zu finden − sehen die Versicherer vor allem der geographischen Lage geschuldet. Je hügeliger die Landschaft, je kurvenreicher die Straßen und je strenger der Winter, desto höher auch das Unfallrisiko der Versicherten. − npMehr dazu lesen Sie am 28. November im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-27 11:05:08
Letzte Änderung am 2012-11-27 11:22:56










Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung
VR - Goldshop
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige




Anzeige











Die Hände zum Himmel: Der Plüschtier-Regen vor der Rottgauhalle war der krönende Abschluss des Unterhaltungsprogramms der Rottaler Volksbank-Raiffeisenbank zum Kindernachmittag auf der Gerner Dult. − Fotos: Schön

inderherz, was willst du mehr: Gestern passte einfach alles zusammen. Osterferien und dazu noch...



−Symbolfoto: PNP

Lieber Krankenhaus statt Knast: Weil er vor der Polizei fliehen wollte, ist ein 56-jähriger Mann aus...



Auf dem Gelände des früheren Penny in der Kößlarner Straße soll ein Edeka-Verbrauchermarkt entstehen. Die Eröffnung ist noch für heuer geplant. − Foto: red

Es tut sich was auf dem Gelände des früheren Penny-Markts in der Kößlarner Straße...



Die neuen Mitglieder wurden von der Vorstandschaft mit Blumen begrüßt: (vorne von links) Nina Meister, Monika Durner, Kerstin Esterbauer, (2. Reihe von links) Andrea Malota, Josefine Nömayr, Sabine Kastenhuber, Theresia Wagner sowie (hinten, von links) Vorsitzende Anita Hölzl und Stadtpfarrer Egon Dirscherl. − Foto: red

Dass der Frauenbund ein aktiver Verein ist, das wurde bei der Jahreshauptversammlung wieder einmal...



− Foto: Hamberger

Neun Verletzte, zwei davon schwer. Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einem Viehanhänger...





Er lebt gefährlich, der Feldhase. Denn er lebt dort, wo Bauern arbeiten. Das wird gerade Jungtieren oft zum Verhängnis. − Foto: dpa

Er gehört zu Ostern wie das Christkind zu Weihnachten. Der Osterhase, der durch die Gärten hoppelt...



Dr. Kerstin Wessig wird ein Impulsreferat halten und dabei gemeinsam mit Landrat Michael Fahmüller auch Ergebnisse aus der kürzlich erstellten Sozialraumanalyse vorstellen. − Foto: Kolb

Wie können und wollen Senioren ihre Zukunft aktiv gestalten? Diese Frage steht im Mittelunkt einer...



Beispiel für einen sichtbaren Erfolg des Landschaftspflegeverbandes: Der Bestand der seltenen Frühlingsknotenblume auf einer Fläche in der Gemeinde Hebertsfelden hat seit Aufnahme der Pflegemaßnahme vor drei Jahren wieder stark zugenommen. − Foto: LPV

Der Landschaftspflegeverband (LPV) Rottal-Inn ist weiter auf Erfolgskurs. Das wurde in der...



Drei Wochen ist die Stichwahl ums Bürgermeisteramt jetzt her. In zwölf Tagen beginnt die...



− Foto: Geiring

Auftakt nach Maß am Samstag auf der Gerner Dult. In der Rottgauhalle und im Weißbierzelt auf dem...





− Foto: Hamberger

Neun Verletzte, zwei davon schwer. Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einem Viehanhänger...



Stadtpfarrer Alois Messerer bei der Segnung der Speisen am Ostersonntag. − Foto: Schmid

Viele Gläubige besuchten an Ostern die Gottesdienste in den Pfarrkirchen des Pfarrverbandes...