• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  14.11.2012  |  17:07 Uhr

Neupflanzung nach Kahlschlag

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Verjüngung der Kastanienallee nimmt Gestalt an: Gestern wurden 15 neue Bäume im nordöstlichen Abschnitt eingesetzt.  − Foto: Wagle

Die Verjüngung der Kastanienallee nimmt Gestalt an: Gestern wurden 15 neue Bäume im nordöstlichen Abschnitt eingesetzt.  − Foto: Wagle

Die Verjüngung der Kastanienallee nimmt Gestalt an: Gestern wurden 15 neue Bäume im nordöstlichen Abschnitt eingesetzt.  − Foto: Wagle


Im März dieses Jahres erfolgte der Startschuss zur Sanierung der Kastanienallee. Zehn Bäume wurden damals zwischen Kreuzung "Grüner-Markt" und Jahndenkmal gefällt. Ende Oktober waren es nochmal 17 Stück in der nördlichen Ringallee gegenüber dem Rathaus II.

 Die gute Nachricht: Seit gestern wird wieder gepflanzt. Insgesamt 34 Rosskastanien werden jetzt im Zuge der Verjüngungskur eingesetzt.

 Jung und gesund sind sie, die neuen Bäume, die dem abgeholzten Abschnitt der Allee ein neues Gesicht geben werden. Die Fällung der alten Kastanien war nötig geworden, weil sie aufgrund ihrer Instabilität ein großes Sicherheitsrisiko dargestellt hatten. Die 15 Kastanien, die künftig den nordöstlichen Bereich zieren, sind etwa zwölf Jahre alt und kommen frisch aus der Baumschule. 19 weitere Kastanien werden dann in einer zweiten Aktion eingesetzt. − red



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-14 16:33:22










Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme Bad G...
Donau-Moldau-Zeitung
VR - Goldshop
immo.pnp.de - der re...




Anzeige




Anzeige











− Foto: Hamberger

Neun Verletzte, zwei davon schwer. Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einem Viehanhänger...



− Foto: Geiring

Auftakt nach Maß am Samstag auf der Gerner Dult. In der Rottgauhalle und im Weißbierzelt auf dem...



− Foto: dpa

Fette Beute in einem Eggenfeldener Autohaus: Mindestens zwei Diebe trieben in der Nacht auf...



− Foto: Geiring

Karsamstag gab's was auf die Ohren: Mitten in den Osterferien verwandelte sich der Lokschuppen in...



Wenn alle zusammenhelfen und jeder Handgriff sitzt, dann ist so ein Notfallsteg schnell gebaut.Das zeigte der THW-Nachwuchs beim "Tag der offenen Tür". − Foto: Kreibich

Seit 1957 gibt es in Eggenfelden einen Standort des Technischen Hilfswerks (THW)...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...



Er lebt gefährlich, der Feldhase. Denn er lebt dort, wo Bauern arbeiten. Das wird gerade Jungtieren oft zum Verhängnis. − Foto: dpa

Er gehört zu Ostern wie das Christkind zu Weihnachten. Der Osterhase, der durch die Gärten hoppelt...



Der Biber richtet keineswegs bloß Schaden an, er betreibt auch für den Menschen eine Form des Hochwasserschutzes. − Foto: PNP-Archiv

Ein Thema, das immer wieder zu Diskussionen führt, stand im Mittelpunkt der jüngsten...



Bei der Besichtigung der Baustelle in der Passauer Straße erklärten Planer Josef Garnhartner (vorne von rechts) und Bürgermeister Georg Riedl den Mitgliedern des Hauptausschusses, wie steil die künftige Neigung des Platzes wird. − Foto: Huber

Mit Riesenschritten geht es bei einer der letzten Etappen der Innenstadtsanierung in der Passauer...



Der Hauptschulverbandsausschuss kam ein letztes Mal in alter Besetzung zu einer Sitzung zusammen. − Foto: Ruge

Es war für Bürgermeister Georg Riedl die letzte Sitzung als Vorsitzender des Hauptschulverbandes...





Scheinbar bewusstlos, mit Platzwunde am Kopf und aus den Ohren stark blutend liegt ein älterer Mann...