• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  14.11.2012  |  10:35 Uhr

XperRegio wird Teil des Landratsamtes

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Nach Schaffung der Stabsstelle Kreisentwicklung beim Landratsamt erfolgte bei der jüngsten Kreistagssitzung der nächste Schritt auf dem Weg der Zusammenführung aller Bestrebungen zur Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung auf eine Stelle. Dazu wurde mehrheitlich die Verschmelzung der XperRegio mit der Stabsstelle am Landratsamt beschlossen.

Widerspruch regte sich aus den Reihen der SPD. Nicht weil man grundsätzlich gegen das Vorhaben ist, vielmehr ging der SPD-Fraktion der Grad der Zusammenarbeit nicht weit genug.

Nach dem vom Kreistag verabschiedeten Fahrplan wird die Geschäftsstelle der XperRegio (ein interkommunaler Verbund zur Förderung innovativer Unternehmen in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau; Mitglieder sind 17 Kommunen aus dem Landkreis Rottal-Inn, vier aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, sowie der Landkreis Rottal-Inn) in Arnstorf zum 31. August 2013 aufgelöst. Die Mitarbeiterinnen des Regionalmanagements werden zum 1. September 2013 beim Landkreis Rottal-Inn, Stabsstelle für Kreisentwicklung, weiterbeschäftigt. Bereits ab sofort und bis zum August 2013 soll das XperRegio Regionalmanagement eng mit der Stabsstelle für Kreisentwicklung zusammenarbeiten und Landkreisaufgaben wahrnehmen.

Die XperRegio GmbH als Rechtsform aber bleibt in der jetzigen Form weiterhin bestehen. Außerdem soll es weiter eine LAG XperRegio (Leader Aktionsgruppe) in Form eines Vereins für die vier XperRegio-Gemeinden aus Dingolfing-Landau (wenn gewünscht) geben, die auch offen ist für alle interessierten Gemeinden in Rottal-Inn.

"Wir wollten eine Stelle, jetzt haben wir wieder zwei, wovon eine in Pfarrkirchen tagt, die andere in Arnstorf", kritisierte Kurt Vallée (SPD) das vorgelegte Konzept, dem seine Fraktion so nicht zustimmen könne.

"Die XperRegio ist dann ein Teil des Landkreises, wir haben alles unter einem Dach", meinte dagegen Landrat Michael Fahmüller. Die GmbH werde erhalten, "wenn man sie als Konstrukt braucht". Sie könne kleinere Projekte für die Mitgliedsgemeinden abwickeln, die XperRegio selbst aber sei dann für den ganzen Landkreis tätig. Als weiterer Grund für den Fortbestand einer GmbH wurde auch genannt, dass man Anteile an der Beteiligungsgesellschaft XperCapital erworben hat.

49 Kreisräte stimmten schließlich der Zusammenführung der beiden Stellen in der vorgeschlagenen Form zu, sieben stimmten dagegen. − eckMehr dazu lesen Sie am 15. November im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
583431
Pfarrkirchen
XperRegio wird Teil des Landratsamtes
Nach Schaffung der Stabsstelle Kreisentwicklung beim Landratsamt erfolgte bei der jüngsten Kreistagssitzung der nächste Schritt auf dem Weg der Zusammenführung aller Bestrebungen zur Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung auf ein
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/583431_XperRegio-wird-Teil-des-Landratsamtes.html
2012-11-14 10:35:00
news






Anzeige





Mein Ort








Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Angebote vom 02.02. ...
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Die Stadtfeuerwehr hatte den Brand im Saunabereich des TZ schnell unter Kontrolle. − F.: gk

In der Sauna des Therapie- und Trainingszentrums (TZ) in der Karl-Rolle-Straße ist am...



Ernste Gesichter, passend zur ernsten wirtschaftlichen Situation der Rottal-Inn-Kliniken GmbH: (v.l.) Christian Egle (Ernst&Young), Landrat Michael Fahmüller und Kliniken-Geschäftsführer Dr. Robert Riefenstahl berichten vor der Presse von den Liquiditätsproblemen der GmbH. − F.: wa

Die Liquidität der Rottal-Inn-Kliniken GmbH war in ernsthafter Gefahr. Nur durch die Bereitstellung...



− Foto: Geiring

Ganz im Zeichen des Faschings stand die erste Ü30-Party im Lokschuppen von Simbach am Inn in diesem...



Ehrung für einen aufmerksamen Mitbürger: der Eggenfeldener Polizei-Chef Armin Zehentbauer (2. von links), Ermittlungsbeamter Rupert Wenzeis (rechts) und Bürgermeister Georg Thurmeier (links) lobten den wachen Blick von Ludwig Maßberger. − Foto: Kreibich

"Es freut mich, dass wir heute einem Bürger eine Anerkennung überreichen können...



Mit Rap und Gesang will Gabi Grübert aus Julbach die "DSDS"-Jury überzeugen. − Foto: RTL/Willi Weber

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) als "Mutter aller...





Ernste Gesichter, passend zur ernsten wirtschaftlichen Situation der Rottal-Inn-Kliniken GmbH: (v.l.) Christian Egle (Ernst&Young), Landrat Michael Fahmüller und Kliniken-Geschäftsführer Dr. Robert Riefenstahl berichten vor der Presse von den Liquiditätsproblemen der GmbH. − F.: wa

Die Liquidität der Rottal-Inn-Kliniken GmbH war in ernsthafter Gefahr. Nur durch die Bereitstellung...



Wolfgang Beißmann, Bürgermeister von Pfarrkirchen, will das Krankenhaus seiner Stadt erhalten. − Fotos: PNP

Der Vorschlag der Geschäftsführung der Rottal-Inn-Kliniken, das Pfarrkirchner Krankenhaus...



− Foto: flickr, von poolie

Dreist war das Vorgehen zweier Diebe, die sich am Montag in eine Wohnung an der Dorfstraße im Tanner...



− Foto: Wanninger

"Eine bestmögliche Versorgung in deren Netzwerk auch ein starkes Pfarrkirchner Krankenhaus stehen...



Kliniken-Geschäftsführer Dr. Robert Riefenstahl räumte Fehler in der Informationspolitik ein, bat aber auch die Mitarbeiter um Geduld, damit notwendige Diskussionen in Ruhe geführt werden können. − Foto: gk

"Miteinander im Gespräch bleiben, ins Gespräch kommen, in direkten Kontakt kommen – das ist...





− Foto: flickr, von poolie

Dreist war das Vorgehen zweier Diebe, die sich am Montag in eine Wohnung an der Dorfstraße im Tanner...



Im Orient begrüßte die Vorstandschaft ihre Gäste...

Im vollen Saal beim "Hack" vergnügte sich ein fantasievoll maskiertes Faschingsvolk beim Ball des...