• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pfarrkirchen  |  14.11.2012  |  10:35 Uhr

XperRegio wird Teil des Landratsamtes

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nach Schaffung der Stabsstelle Kreisentwicklung beim Landratsamt erfolgte bei der jüngsten Kreistagssitzung der nächste Schritt auf dem Weg der Zusammenführung aller Bestrebungen zur Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung auf eine Stelle. Dazu wurde mehrheitlich die Verschmelzung der XperRegio mit der Stabsstelle am Landratsamt beschlossen.

Widerspruch regte sich aus den Reihen der SPD. Nicht weil man grundsätzlich gegen das Vorhaben ist, vielmehr ging der SPD-Fraktion der Grad der Zusammenarbeit nicht weit genug.

Nach dem vom Kreistag verabschiedeten Fahrplan wird die Geschäftsstelle der XperRegio (ein interkommunaler Verbund zur Förderung innovativer Unternehmen in den Landkreisen Rottal-Inn und Dingolfing-Landau; Mitglieder sind 17 Kommunen aus dem Landkreis Rottal-Inn, vier aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, sowie der Landkreis Rottal-Inn) in Arnstorf zum 31. August 2013 aufgelöst. Die Mitarbeiterinnen des Regionalmanagements werden zum 1. September 2013 beim Landkreis Rottal-Inn, Stabsstelle für Kreisentwicklung, weiterbeschäftigt. Bereits ab sofort und bis zum August 2013 soll das XperRegio Regionalmanagement eng mit der Stabsstelle für Kreisentwicklung zusammenarbeiten und Landkreisaufgaben wahrnehmen.

Die XperRegio GmbH als Rechtsform aber bleibt in der jetzigen Form weiterhin bestehen. Außerdem soll es weiter eine LAG XperRegio (Leader Aktionsgruppe) in Form eines Vereins für die vier XperRegio-Gemeinden aus Dingolfing-Landau (wenn gewünscht) geben, die auch offen ist für alle interessierten Gemeinden in Rottal-Inn.

"Wir wollten eine Stelle, jetzt haben wir wieder zwei, wovon eine in Pfarrkirchen tagt, die andere in Arnstorf", kritisierte Kurt Vallée (SPD) das vorgelegte Konzept, dem seine Fraktion so nicht zustimmen könne.

"Die XperRegio ist dann ein Teil des Landkreises, wir haben alles unter einem Dach", meinte dagegen Landrat Michael Fahmüller. Die GmbH werde erhalten, "wenn man sie als Konstrukt braucht". Sie könne kleinere Projekte für die Mitgliedsgemeinden abwickeln, die XperRegio selbst aber sei dann für den ganzen Landkreis tätig. Als weiterer Grund für den Fortbestand einer GmbH wurde auch genannt, dass man Anteile an der Beteiligungsgesellschaft XperCapital erworben hat.

49 Kreisräte stimmten schließlich der Zusammenführung der beiden Stellen in der vorgeschlagenen Form zu, sieben stimmten dagegen. − eckMehr dazu lesen Sie am 15. November im Pfarrkirchner Lokalteil Ihrer Passauer Neuen Presse und im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
583431
Pfarrkirchen
XperRegio wird Teil des Landratsamtes
Nach Schaffung der Stabsstelle Kreisentwicklung beim Landratsamt erfolgte bei der jüngsten Kreistagssitzung der nächste Schritt auf dem Weg der Zusammenführung aller Bestrebungen zur Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung auf ein
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/583431_XperRegio-wird-Teil-des-Landratsamtes.html
2012-11-14 10:35:00
news






Anzeige






Anzeige


ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv dpa

Die Verlesung des Vorstrafenregisters und der früheren Urteile dauerte fast länger als die...



Vom Abhang war die 20 Meter hohe Esche auf eine Doppelgarage auf der anderen Straßenseite gekracht. Der Stamm blieb rund zwei Meter quer über der Duschlstraße hängen. − Foto: Ruge

Ein spektakulärer Vorfall hat sich am Montag um 16.45 Uhr in der Duschlstraße in Pfarrkirchen...



Blumen und Geschenke gab es für die Festdamen: hinten, von links Kommandant Georg Thurmeier, Vorstand Johann Empl, Schirmherr und Altbürgermeister Ludwig Watzinger, Vorstand Josef Frankenberger und Kommandant Werner Clement von der Feuerwehr Wurmannsquick; sitzend, von links Andrea Bachmaier, Maria Lohr, Franziska Dorfner, Andrea Maier und Theresa Joachimbauer. − Foto: Hahn

Alle, die an der Organisation der 75-Jahr-Feier der Feuerwehr Ende Mai, Anfang Juni mitgewirkt haben...



Freuten sich über die gelungene Gestaltung des Klostergartens (von links): Stadtpfarrer Egon Dirscherl, A.S.A.M.-Institutsleiterin Andrea Maria Schober, Pfarrer Jochen Pickel, Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler, Petra Gfirtner, Marile Spannbauer vom Gartenbauverein und Konrad Kronschnabl, Gartenbau-Kreisvorsitzender. − Foto: X. Eder

Was Andrea Maria Schober mit ihrem A.S.A.M.-Institut geschafft hat, ist dem Gartenbauverein...



Noch ist das Pfarrheim eine Baustelle. Am 31. Oktober zur Premiere des neuen Kolping-Theaterstücks sollen die Sanierungsarbeiten aber beendet sein. − Foto: Hamberger

Seit Mitte März ist das Pfarrheim am Gouverneur-Hahl-Platz eine Baustelle. Mittlerweile ist die...





Den Entwurf für die Kapelle zu Ehren des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (rechts) hat Initiatorin Erika Graswald-Böhme (links) selbst angefertigt. - Fotos: König (2)/PNP

Erika Graswald-Böhme hat ihr Konzept der weltweit ersten Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle vorgestellt...



− Foto: Archiv Kirk

Der Beschluss einer knappen Mehrheit im Kreistag nun doch kein Medizinisches Versorgungszentrum...



Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Der Kreistag hat nach rund fünfstündiger Sitzung den Plänen...



− Foto: Geiring

Der Herbst steht in den Startlöchern und die Modewelt freut sich auf die neuen Trends der kommenden...



Gegenseitige Gratulation: Die Landräte Heinrich Trapp (rechts) und Michael Fahmüller führen auch künftig den Abfallwirtschaftsverband. − Foto: gk

Heinrich Trapp, Landrat des Kreises Dingolfing-Landau, ist auch für die kommenden sechs Jahre...





Ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer prallte gegen einen bremsenden Lkw. Eine hinter dem jungen Mann fahrende Frau schätze die Situation falsch ein und fuhr auf den verunglückten Mercedes auf. − Foto: Geiring

Gleich zwei Auffahrunfälle kurz hintereinander ereigneten sich am Freitagnachmittag in der Münchner...