• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  23.01.2013  |  14:12 Uhr

Reihenweise Schnäppchen für kalte Tage

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






"Das kalte Wetter ist wie bestellt", lacht Sepp Wagenthaler vom Sportgeschäft Eder. Mützen, Skijacken und Langlaufskier gehen derzeit weg wie die warmen Semmeln.  − Foto: Schön

"Das kalte Wetter ist wie bestellt", lacht Sepp Wagenthaler vom Sportgeschäft Eder. Mützen, Skijacken und Langlaufskier gehen derzeit weg wie die warmen Semmeln.  − Foto: Schön

"Das kalte Wetter ist wie bestellt", lacht Sepp Wagenthaler vom Sportgeschäft Eder. Mützen, Skijacken und Langlaufskier gehen derzeit weg wie die warmen Semmeln.  − Foto: Schön


Bei Schnee und Eiseskälte decken sich jetzt viele Rottaler mit warmen Jacken, kuscheligen Strickmützen und gefütterten Goretex-Stiefeln ein. Pünktlich zu Beginn des Schlussverkaufs Anfang der Woche ist der Winter zurückgekehrt. Die Händler, die Platz schaffen wollen für die neuen Frühjahrskollektionen, freut’s genauso wie die Kunden, für die sich die Schnäppchenjagd nun richtig rentiert.

Mit Rabatten zwischen 30 und 50 Prozent, vereinzelt sogar 70 Prozent, locken die hiesigen Modegeschäfte. Und das Beste: Die Auswahl an warmen Sachen ist noch groß, weil die Winterware bei den milden Temperaturen im November und Dezember nicht ganz so begehrt war. "Viele kaufen jetzt schon für die nächste Saison ein", beobachtet Gisela Mooser vom Modehaus Hartwimmer. Jacken, Mäntel, Schals, Handschuhe und Mützen − "einfach alles, was schön warm ist", verkaufen Claudia Landgraf-Maier und ihr Team vom Modehaus Maier angesichts frostiger Temperaturen derzeit sehr gut. "Die meisten Kunden kaufen nach Bedarf", beschreibt die Juniorchefin ihre Erfahrungen. Bei den milden Temperaturen zu Saisonbeginn sei die Nachfrage nach warmen Sachen entsprechend geringer gewesen. Dafür sei der Winterschlussverkauf umso besser angelaufen. "Das Wetter spielt jetzt hundertprozentig mit."  − bkkMehr dazu lesen Sie am 24. Januar im Rottaler Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
638981
Eggenfelden
Reihenweise Schnäppchen für kalte Tage
Bei Schnee und Eiseskälte decken sich jetzt viele Rottaler mit warmen Jacken, kuscheligen Strickmützen und gefütterten Goretex-Stiefeln ein. Pünktlich zu Beginn des Schlussverkaufs Anfang der Woche ist der Winter zurückgekehrt. Di
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/638981_Reihenweise-Schnaeppchen-fuer-kalte-Tage.html?em_cnt=638981
2013-01-23 14:12:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1412_29_38857110_ms_wsv_teaser.jpg
news



Anzeige





Mein Ort








Anzeige






Anzeige











Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Disco-Türsteher leben gefährlich: Nicht nur, wenn sie gegen betrunkene, aggressive Gäste...



Ein Wohn- und Geschäftshaus ist an der Ecke Schönauer und Lengfelder Straße geplant. Der Bauausschuss hat nun grünes Licht für das Projekt gegeben, da der Bauherr nachgebessert hat. Entgegen der ursprünglichen Planung entstehen nun zwei Drittel der Parkplätze in einer Tiefgarage. − Foto: Schön

Erneut hat sich der Bauausschuss mit der geplanten Bebauung in der Schönauer Straße 10 (früher eine...



Im Kellerraum eines Einfamilienhauses in Mooshof ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren Pfarrkirchen und Alterham waren vor Ort. − Foto: red

Sachschaden in Höhe von rund 10000 Euro ist am Donnerstag, 26. März, bei einem Brand in einem...



Disco-Türsteher leben gefährlich: Nicht nur, wenn sie gegen betrunkene, aggressive Gäste...





3500 Notärzte kümmern sich in Bayern um die Versorgung von Patienten. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat zum Jahresbeginn ein neues Honorarsystem eingeführt, das weiter für Wirbel sorgt. − Foto: dpa

Der Ärger um das neue Honorarsystem für die 3500 bayerischen Notärzte geht weiter...



Das dürfte vermutlich eine Premiere sein: Von der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses gibt es...



Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Entlang der Gollinger Straße, zwischen dem Freibad und Sportstadion, könnten drei bis vier Wohnmobil-Stellplätze zum Längsparken angelegt werden. Problem ist der Wasseranschluss. − Foto: Federl

Andere Kommunen haben bereits markierte Wohnmobil-Stellplätze und locken damit zusätzliche Urlauber...



Mit einer sogenannten Soft-Gun Pistole zielten zwei Buben aus Braunau aus einem fahrenden Auto auf Passanten. − Foto: Symbolbild Archiv dpa

Das war kein Lausbubenstreich mehr: Mit einer "Soft-Gun Pistole" haben vermutlich ein 15-Jähriger...







Anzeige