• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.11.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  22.01.2013  |  16:20 Uhr

Feuerwehrhaus wird um 450 000 Euro teurer

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So in etwa soll das neue Feuerwehrhaus einmal aussehen. In allen Bereichen stimmt der Plan jedoch nicht mehr, da aus Kostengründen einige Änderungen vorgenommen wurden. 150 000 Euro konnten dadurch eingespart werden. Dennoch wird das neue Domizil mit 4,65 Millionen Euro teurer als geplant. Im Rahmen der Stadtratssitzung stand der rote "Würfel" (links) zur Diskussion, wo Waschanlage und Werkstatt untergebracht sind. Die Feuerwehr-Führung machte jedoch klar, dass beides gebraucht wird.         − Animation: Ingenieurbüro Kessler

So in etwa soll das neue Feuerwehrhaus einmal aussehen. In allen Bereichen stimmt der Plan jedoch nicht mehr, da aus Kostengründen einige Änderungen vorgenommen wurden. 150 000 Euro konnten dadurch eingespart werden. Dennoch wird das neue Domizil mit 4,65 Millionen Euro teurer als geplant. Im Rahmen der Stadtratssitzung stand der rote "Würfel" (links) zur Diskussion, wo Waschanlage und Werkstatt untergebracht sind. Die Feuerwehr-Führung machte jedoch klar, dass beides gebraucht wird.         − Animation: Ingenieurbüro Kessler

So in etwa soll das neue Feuerwehrhaus einmal aussehen. In allen Bereichen stimmt der Plan jedoch nicht mehr, da aus Kostengründen einige Änderungen vorgenommen wurden. 150 000 Euro konnten dadurch eingespart werden. Dennoch wird das neue Domizil mit 4,65 Millionen Euro teurer als geplant. Im Rahmen der Stadtratssitzung stand der rote "Würfel" (links) zur Diskussion, wo Waschanlage und Werkstatt untergebracht sind. Die Feuerwehr-Führung machte jedoch klar, dass beides gebraucht wird.         − Animation: Ingenieurbüro Kessler


Wer A sagt, muss auch B sagen. Dieser Spruch war bei der Stadtratssitzung am Montagabend immer wieder zu hören. Mit dem "A" ist der Neubau des Feuerwehrhauses gemeint, der laut Gremium auch notwendig ist. Das "B" nickten die Stadträte jedoch eher zähneknirschend ab. Denn das neue Gebäude in der Lauterbachstraße wird 450 000 Euro teurer als ursprünglich gedacht. Statt 4,2 Millionen Euro muss die Stadt 4,65 Millionen Euro investieren. Der staatliche Zuschuss beläuft sich auf rund 721 000 Euro.

Bürgermeister Werner Schießl erläuterte, warum die Sitzung mit nur einem Tagesordnungspunkt einberufen worden war. "Der Grund ist, dass man im Januar und Februar gute Ausschreibungsergebnisse erhält." Letztlich müsste jedoch der Stadtrat die Freigabe dafür geben, auch vor dem Hintergrund der gestiegenen Kosten. Damit man nun belastbare Zahlen habe, sei ein "ausgepreistes Leistungsverzeichnis" erstellt worden.

Wie es zu der höheren Bausumme gekommen ist, erläuterte Stadtbaumeister Markus Eder. Für den Neubau seien im Rahmen der Entwurfsplanung inklusive Planungsleistungen Kosten von 4,2 Millionen Euro ermittelt worden. Diese Summe sei im Juli 2011 vom Stadtrat auch als Kostenobergrenze festgelegt worden, so Eder. Seit Juli 2012 seien nun die Ausführungsplanung und die Ausschreibungsunterlagen erarbeitet worden. Im Rahmen dieser Leistungsphasen wurden die Entwurfskosten mit den zu erwartenden Marktpreisen für 2013 abgeglichen. Dabei habe sich herausgestellt, dass nunmehr mit Gesamtkosten von mindestens 4,8 Millionen Euro zu rechnen sei.

"Daher haben wir das Planungsteam aufgefordert, in sich zu gehen und Kostenersparnisse zu finden", sagte der Stadtbaumeister. Nach Überprüfung aller Gewerke konnten Kosteneinsparungen von rund 150 000 Euro erreicht werden, welche die Funktionalität des Gebäudes und der Ausstattung nicht beeinträchtigen würden. − msMehr dazu lesen Sie am 23. Januar im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
638095
Eggenfelden
Feuerwehrhaus wird um 450 000 Euro teurer
Wer A sagt, muss auch B sagen. Dieser Spruch war bei der Stadtratssitzung am Montagabend immer wieder zu hören. Mit dem "A" ist der Neubau des Feuerwehrhauses gemeint, der laut Gremium auch notwendig ist. Das "B" nickten die Stadträte jedoch ehe
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/638095_Feuerwehrhaus-wird-um-450000-Euro-teurer.html
2013-01-22 16:20:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/22/teaser/130122_1619_29_38841049_02_3d_ansicht_entwurf_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Typisch Ford: Leicht...
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











−Symbolfoto: PNP

Die Polizei in Braunau am Inn hat eine ungewöhnlich junge EC-Karten-Betrügerin gefasst...



Der ehemalige "Oberwirt" gibt heute ein recht marodes Bild ab. Die Sanierung erfordert in jedem Fall eine Millioneninvestition. − Foto: Kreibich

"Die Zukunft gestalten – mit dieser einmaligen Wohn-/Geschäfts- & Gastroimmobilie in der...



Auch Rottal-Inn muss einer Anweisung der Staatsregierung an alle Landkreise und kreisfreien Städte...



Wie soll es mit dem Pfarrkirchner Krankenhaus weitergehen? In einer Resolution an den Kreistag fordert die Stadt nun klare Aussagen über die Zukunft der Klinik. −Luftbild: Kirk

Große Verunsicherung bei Bürgern und im Rathaus, aber auch bei den Mitarbeitern herrscht momentan in...



Blick von der Innstraße über den Aenus nach Braunau. Hier war mal ein Schlagbaum. Jetzt sollen die beiden Städte durch ein Marketing-Konzept noch näher zusammenwachsen. Man feilt noch an den Details. − Foto: Gilg

Es gibt Streit – hinter den Kulissen, aber so laut, dass offenbar schon die ganze Stadt...





−Symbolfoto: PNP

Die Polizei in Braunau am Inn hat eine ungewöhnlich junge EC-Karten-Betrügerin gefasst...



−Symbolfoto: dpa

Sie steigen meist über eingeschlagene Fenster in die Häuser ein: Die Passauer Kriminalpolizei...



Fabian Lehner mit dem "Streitobjekt". Über 100.000 Unterschriften hat er gesammelt. Am Mittwoch will er diese der Deutschen Post übergeben. − Foto: dpa

Im Kampf gegen die Plastikverpackung einer Werbezeitschrift der Deutschen Post hat ein 19-Jähriger...



Ehrlicher Sportsmann: Florian Wischinski vom Bezirksliga-West-Club Spvgg Niederaichbach. − Foto: Hasak

Erst Neukirchen, jetzt Niederaichbach: Wenige Wochen nach der großartigen Fairplay-Geste von Martin...



Frischer Wind für eine gute Sache: Real-Geschäftsführer Karl Hafner (von links), Seniorenbeauftragte Ursula Müller und 2. Bürgermeister Martin Wagle präsentieren die neuen Schilder für die Senioren-Parkplätze. − Foto: red

Frischen Wind will die seit Mitte September aktive hauptamtliche Landkreis-Seniorenbeauftragte...





Frischer Wind für eine gute Sache: Real-Geschäftsführer Karl Hafner (von links), Seniorenbeauftragte Ursula Müller und 2. Bürgermeister Martin Wagle präsentieren die neuen Schilder für die Senioren-Parkplätze. − Foto: red

Frischen Wind will die seit Mitte September aktive hauptamtliche Landkreis-Seniorenbeauftragte...



Fabian Lehner mit dem "Streitobjekt". Über 100.000 Unterschriften hat er gesammelt. Am Mittwoch will er diese der Deutschen Post übergeben. − Foto: dpa

Im Kampf gegen die Plastikverpackung einer Werbezeitschrift der Deutschen Post hat ein 19-Jähriger...



Auch Rottal-Inn muss einer Anweisung der Staatsregierung an alle Landkreise und kreisfreien Städte...



Der Tod des nicht unumstrittenen Kaisers Franz Joseph I. im Bild. Am Rednerpult: Professor Manfried Rauchensteiner. − Foto: Geiring

Es wurde bereits im Vorfeld kontrovers über die Aufstellung der Kaiserbüste im neuen Brückenpark...



−Symbolbild: PNP

Ohne Führerschein, aber alkoholisiert mit Mamas Auto unterwegs war ein 17-jähriger Pfarrkirchner am...