• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  18.01.2013  |  20:17 Uhr

Stadtplatz versinkt im Schneematsch

Lesenswert (3) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Warum sind die Parkplätze am Stadtplatz nicht geräumt? Das fragten sich gestern viele Geschäftsleute und Bürger.  − Fotos: Schön

Warum sind die Parkplätze am Stadtplatz nicht geräumt? Das fragten sich gestern viele Geschäftsleute und Bürger.  − Fotos: Schön

Warum sind die Parkplätze am Stadtplatz nicht geräumt? Das fragten sich gestern viele Geschäftsleute und Bürger.  − Fotos: Schön


Der Winter hat die Stadt fest im Griff. Der Winterdienst scheint jedoch den Schnee am Stadtplatz nicht im Griff zu haben, wenn man die Klagen von Bürgern und Geschäftsleuten über das dortige Schneechaos so hört. Der Ärger über Schneematsch auf Parkplätzen und Fußgängerüberwegen war am Freitag groß.

"Heute sind schon zwei Frauen gestürzt, als sie auf Höhe der Buchhandlung Fraundorfner die Straße überqueren wollten", erzählt die Mitarbeiterin eines Geschäfts. Kein Wunder, denn nicht nur die angehäuften Schneeberge am Gehsteigrand sind eine Barriere, auch die nicht geräumten Längsparkplätze haben es in sich. So rutschig wie Schmierseife ist dort der Schneematsch.

Auch ein Geschäftsmann am Stadtplatz ist nicht gut zu sprechen auf die Stadt. "Von uns wird verlangt, dass der Gehsteig vor den Läden geräumt wird." Doch die Parkplätze versinken im Matsch. "Dort liegt der Schnee der letzten drei Tage", ärgert er sich.

Der Rottaler Anzeiger hat bei der Stadt nachgefragt und Geschäftsleiterin Ute Werner mit den Vorwürfen konfrontiert. "Der Leiter des Bauhofs hat mir gesagt, dass der Stadtplatz auf Grund des Pflasters nicht geräumt werden kann." Man würde sonst Gefahr laufen, dass das Räumschild die Ecken der Granitsteine beschädigt. "Daher wird dort nur Salz gestreut. Auf der Fahrbahn mehr, auf den Parkplätzen weniger." Dies sei auch schon beim "alten Stadtplatz" so praktiziert worden. − msMehr zu diesem Thema im Rottaler Anzeiger vom 19. Januar



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Huber Versicherungs ...
Angebote vom 21.07. ...
Auto Graf
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Kinder versus Asylbewerber: Einige Simbacher sind empört über die Entscheidung der Landkreisverwaltung, das Jugendferiendorf in Obersimbach zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umzufunktionieren. −Foto: Federl

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis Rottal-Inn aufnehmen muss, steigt weiter...



Pflichtbewusste Hundehalter haben immer eine Tüte für die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner dabei. Im Stadtpark gibt es noch keinen Beutelspender. − Foto: Schwinn

Jeden Mittag und Abend dreht Gabi Venus mit ihrem Pudel eine Runde im Sportzentrum...



Smartphones und Tablet PC im Wert von 8000 Euro haben Unbekannte erbeutet. Laut Polizei versuchten...



Beim Vernichtungslauf ging es in diesem Jahr besonders hart zur Sache. − Foto: red

Hunderte euphorisierte Zuschauer verfolgten die achte Auflage des von der Jungen Union und der...



Hoffen auf viele Besucher beim 21. Altstadtfest: Bürgermeister Wolfgang Beißmann (l.) und Gerhard Aigner von der Stadtverwaltung. − Foto: Ruge

Das Altstadtfest geht in die nächste Runde. Am Wochenende findet es unter dem Motto "Pfarrkirchen...





Für die Unterbringung weiterer Asylbewerber, die dem Landkreis in den nächsten Wochen zugewiesen werden, wird auch das Jugendferiendorf (Bild) in Simbach genutzt. − Foto: Landratsamt

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis aufnehmen muss, steigt weiter an: 228 Menschen wurden...



Den Zeichenschrank kann Ulrike Zunner nun endlich nutzen – der Ärger über die teure Rechnung vom Schlüsseldienst aber ist trotzdem immer noch groß. − Foto: Döbber

Ein verschlossener Zeichenschrank, Telefonnummern, die statt nach Simbach in die Schweiz und nach...



Zeilarns Bürgermeister Werner Lechl. − Foto: Kessler

Zwei Kinder mehr oder weniger – für die Zeilarner Grundschule kann diese Entscheidung...



Die Handschelle fanden die Polizisten aufgeflext auf dem Wohnzimmertisch des Flüchtigen. − Foto: Polizei

Drei Männer haben in der Nacht zum Sonntag in Hagenau (Bezirk Braunau, Oberösterreich) mehrere...



Kinder versus Asylbewerber: Einige Simbacher sind empört über die Entscheidung der Landkreisverwaltung, das Jugendferiendorf in Obersimbach zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umzufunktionieren. −Foto: Federl

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis Rottal-Inn aufnehmen muss, steigt weiter...





Nicht nur Tiere und Kinder fühlen sich auf dem Lebenshof Rottal wohl. An schönen Nachmittagen starten die Senioren von hier aus ihre Spaziergänge. So stellt sich die Familie Haslinger respektvolle Pflege vor. − Fotos: Schlierf

Alt, aber mitten im Leben: Auf dem Bauernhof Starzen 1 (Lkr. Rottal-Inn) bietet die Familie...



Mit weißen Stoffservietten begrüßten Kinder die Besucher des "Dîner en Blanc" am Stadtplatz. Begleitet wurden die Mädchen und Buben von der Stelzengeherin Evelyn Weigl vom Rottaler Staatszirkus. − Fotos: Schwinn

Sorgfältig breitet Margit Männer die blütenweiße Decke über dem Biertisch aus...



Totalschaden nach einem Blitzeinschlag: In Unterradlsbach brannte der Bullenstall komplett nieder. − Foto: Machtl

Nach einem Blitzschlag ist am Sonntagabend eine Stallung in  Unterradlsbach in der Gemeinde Roßbach...