• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Bei ihrer symbolischen Rückkehr am Dreikönigstag empfing Pfarrer Andreas Rembeck (links) die Ministranten, die im Bereich der Filialkirche Hainberg für die Sternsingeraktion 2013 unterwegs waren: vorne, von links Lena Schwinghammer und Lisa Heigl; dahinter, von links Julia Überreiter, Lukas Grohmann, Niklas Hardlich, Manuel Grohmann und Thomas Albrecht.  − Foto: Machtl

Bei ihrer symbolischen Rückkehr am Dreikönigstag empfing Pfarrer Andreas Rembeck (links) die Ministranten, die im Bereich der Filialkirche Hainberg für die Sternsingeraktion 2013 unterwegs waren: vorne, von links Lena Schwinghammer und Lisa Heigl; dahinter, von links Julia Überreiter, Lukas Grohmann, Niklas Hardlich, Manuel Grohmann und Thomas Albrecht.  − Foto: Machtl

Bei ihrer symbolischen Rückkehr am Dreikönigstag empfing Pfarrer Andreas Rembeck (links) die Ministranten, die im Bereich der Filialkirche Hainberg für die Sternsingeraktion 2013 unterwegs waren: vorne, von links Lena Schwinghammer und Lisa Heigl; dahinter, von links Julia Überreiter, Lukas Grohmann, Niklas Hardlich, Manuel Grohmann und Thomas Albrecht.  − Foto: Machtl


Am 1. Januar ausgesandt, um die Botschaft von der Geburt des Messias in die Häuser zu bringen, kehrten Ministranten des Pfarrverbandes bei den Gottesdiensten am Dreikönigstag symbolisch zurück. Dabei freuten sich die jungen Leute nicht nur über die freundliche Aufnahme, sondern auch über hochherzige Gaben.

Die Sternsinger aus der Pfarrei St. Georg, Arnstorf, lieferten 3907,20 Euro ab, die Mädchen und Buben aus der Filiale Hainberg 660,30 Euro. In der Expositur Neukirchen kehrten die Minis mit 510 Euro zurück, in Mariakirchen betrugen die Spenden 1271 Euro und in Mitterhausen unterstützten die Pfarrangehörigen von St. Stephanus die Dreikönigsaktion ihrer Messdiener mit 707,58 Euro. − cmMehr zu diesem Thema im Rottaler Anzeiger vom 8. Januar








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
626242
Arnstorf
Ministranten "ersingen" 7056 Euro
Am 1. Januar ausgesandt, um die Botschaft von der Geburt des Messias in die Häuser zu bringen, kehrten Ministranten des Pfarrverbandes bei den Gottesdiensten am Dreikönigstag symbolisch zurück. Dabei freuten sich die jungen Leute nicht nur
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/626242_Ministranten-ersingen-7056-Euro.html?em_cnt=626242
2013-01-07 19:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1520_29_38695544_cm_ar_sternsinger_teaser.jpg
news



Anzeige





Mein Ort








Anzeige






Anzeige











Beim Brand des Gästehauses in Schneizlreuth starben sechs Menschen. − F.: Leitner

Das bei der Brandkatastrophe mit sechs Toten zerstörte Bauernhaus in Schneizlreuth hatte offenbar...



Nach der Kollision mit einem Verkehrszeichen und einem Überschlag im Graben war der gestohlene Seat schwer mitgenommen. Ob der Fahrer ebenfalls verletzt wurde, ist unklar. − Foto: Geiring

Ein herrenloses Unfallfahrzeug ist am Donnerstag in den frühen Morgenstunden gefunden worden: Es lag...



 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



Vor der Firmenzentrale der Lindner Group in Arnstrof brennen am Montag dutzende Kerzen. Foto: Roland Binder

In diesem Jahr begeht die Firma Lindner aus Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) ihr 50-jähriges Bestehen...



In der Brandruine in Schneizlreuth sind nun die Ermittler am Werk. Sie sollen klären, wie es zu dem verheerenden Feuer mit sechs Toten gekommen ist. − Foto: dpa

"Sechs Tote – das ist auch für uns ungewöhnlich", sagte der Pressesprecher des...





Aus der "Günther Halle" am Schellenbruckplatz wird ein Möbelmarkt. − Foto: Schön

Jetzt kommt er also doch, der Möbelmarkt am Schellenbruckplatz. Mit 6:2 Stimmen hat der Bauausschuss...



Nur einen Tag nach der Eskalation im Gemeinderat konnte der Arbeitskreis Feuerwehrhaus die Wogen wieder glätten. Eine Sondersitzung am 1. Juni soll alles wieder ins Reine bringen. Beim Arbeitskreis mit dabei waren (v. re.) Bürgermeister Johann Springer, 3. Bürgermeister Jürgen Brodschelm, Horst Eichinger, Josef Hager, Karl Resch, Klaus Millrath, 2. Bürgermeister Walter Unterhuber, die Projektanten Ludwig Eder und Christian Enninger, Architekt Manfred Gramer, FF-Vorstände Christian Hashuber und Heiko Schedlbauer, Brigitte Greßlinger-Stadler, Georg Hufnagl, Christoph Strohhammer und Kommandant Martin Eichinger. − Foto: Hopfenwieser

Ziemlich heftig ging es zu in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates von Kirchdorf am Inn (Landkreis...



Das medizinische Versorgungszentrum (MVZ) darf weiter im Krankenhaus Simbach Operationen durchführen. Der Stadtrat stellte sich hinter das MVZ und unterstützte es beim Kampf um die OP-Räume. − Foto: Gilg

Das viel diskutierte, neue Konzept für die Rottal-Inn-Kliniken hätte für Simbach fast eine kleine...



Nach der Kollision mit einem Verkehrszeichen und einem Überschlag im Graben war der gestohlene Seat schwer mitgenommen. Ob der Fahrer ebenfalls verletzt wurde, ist unklar. − Foto: Geiring

Ein herrenloses Unfallfahrzeug ist am Donnerstag in den frühen Morgenstunden gefunden worden: Es lag...



Das Rote Kreuz half mit 28 Einsatzkräften am Donnerstag der Polizei vor Ort, die 36 Flüchtlinge auch mit Verpflegung und medizinisch zu versorgen. − Foto: Geiring

Fast täglich bearbeitet die Simbacher Polizei mittlerweile Fälle von illegal eingereisten...





Vor der Firmenzentrale der Lindner Group in Arnstrof brennen am Montag dutzende Kerzen. Foto: Roland Binder

In diesem Jahr begeht die Firma Lindner aus Arnstorf (Landkreis Rottal-Inn) ihr 50-jähriges Bestehen...



 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



 - Foto: Leitner/BRK BGL

Ein tragisches Unglück überschattet das Pfingstwochenende. Bei einem Großbrand im oberbayerischen...



Foto: Ferdinand Farthofer/aktivnews/dpa

Nach dem verheerenden Brand in einem Gästehaus im oberbayerischen Schneizlreuth (Landkreis...



Das medizinische Versorgungszentrum (MVZ) darf weiter im Krankenhaus Simbach Operationen durchführen. Der Stadtrat stellte sich hinter das MVZ und unterstützte es beim Kampf um die OP-Räume. − Foto: Gilg

Das viel diskutierte, neue Konzept für die Rottal-Inn-Kliniken hätte für Simbach fast eine kleine...







Anzeige