• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Arnstorf  |  02.12.2012  |  15:42 Uhr

Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Landwirte

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Vorstandschaft und Ehrengäste freuten sich über einen gelungenen traditionellen Jahrtag des Bauernhilfsvereins Arnstorf  (von links): MdB Max Straubinger, Georg Neumaier, Fahnenmutter Therese Stadler, BBV-Kreisobmann Hermann Etzel, Bürgermeister Alfons Sittinger, Monsignore Rudolf Hamp, Oswald Stadler und Vorstand Johann Brunner.

Vorstandschaft und Ehrengäste freuten sich über einen gelungenen traditionellen Jahrtag des Bauernhilfsvereins Arnstorf (von links): MdB Max Straubinger, Georg Neumaier, Fahnenmutter Therese Stadler, BBV-Kreisobmann Hermann Etzel, Bürgermeister Alfons Sittinger, Monsignore Rudolf Hamp, Oswald Stadler und Vorstand Johann Brunner. | Foto: Machtl

Vorstandschaft und Ehrengäste freuten sich über einen gelungenen traditionellen Jahrtag des Bauernhilfsvereins Arnstorf (von links): MdB Max Straubinger, Georg Neumaier, Fahnenmutter Therese Stadler, BBV-Kreisobmann Hermann Etzel, Bürgermeister Alfons Sittinger, Monsignore Rudolf Hamp, Oswald Stadler und Vorstand Johann Brunner. - Foto: Machtl


Seit seiner Gründung im Jahr 1863 leisten der Bauernhilfsverein und seine Mitglieder schnelle und unkomplizierte Hilfe für unverschuldet in Not geratene Landwirte. Das 150-jährige Bestehen wird am 7. Juli 2013 gefeiert. "Ein kleines, aber feines Fest mit Kirchenzug, feierlichem Gottesdienst und anschließender Feier in Hainberg – als Festredner hat der ehemalige Bauernpräsident Gerd Sonnleitner bereits zugesagt", informierte Vorstand Johann Brunner beim traditionellen Jahrtag.

 Beim Blick zurück erinnerte Brunner an die Teilnahme mit Fahnenabordnung an der Fronleichnamsprozession, am Volkstrauertag und bei Beerdigungen. Der Verein zähle aktuell 320 Mitglieder. Anstelle der früher üblichen Hand- und Spanndienste habe man einen Brandleider mit 4000 Euro unterstützt. "Dafür sollen nun 22 Prozent Feuersteuer gezahlt werden, dagegen werden wir uns wehren", betonte der Vorstand.

 Die Bitte, sich darüber zu informieren und zu helfen, gab man MdB Max Straubinger als "Hausaufgabe" mit. Der Abgeordnete strich bei seinem Grußwort Beständigkeit und Zusammenhalt im Bauernhilfsverein heraus. "Bei uns ist jeder Quadratmeter zur Produktion hochqualitativer Lebensmittel notwendig; darüber hinaus ist die Landwirtschaft ein wesentlicher Pfeiler bei der Umgestaltung der Energieversorgung durch Biomasse", ging Straubinger auf die Herausforderungen der Zukunft ein.  − cmMehr dazu lesen Sie am 3. Dezember im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599011
Arnstorf
Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Landwirte
Seit seiner Gründung im Jahr 1863 leisten der Bauernhilfsverein und seine Mitglieder schnelle und unkomplizierte Hilfe für unverschuldet in Not geratene Landwirte. Das 150-jährige Bestehen wird am 7. Juli 2013 gefeiert. "Ein kleines, a
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/599011_Schnelle-und-unkomplizierte-Hilfe-fuer-Landwirte.html
2012-12-02 15:42:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1542_cm_bauernhilfsverein_arnstorf_jahrtag2012_20121202_09_34_49_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Neben dem Penny Einkaufsmarkt soll ein Café entstehen, wünscht sich Bauherr Cajetan Lang. Im aktuellen Entwurf werden jedoch die Baugrenzen um 2,50 Meter überschritten – deshalb lehnte der Bauausschuss den Antrag ab. − Foto: Ingenieurbüro Rinner

Vorerst wird kein Café am Schellenbruckplatz gebaut werden. Mit 6:3 Stimmen lehnte der Bauausschuss...



Ungesicherte oder gekippte Terrassen-Türen und Fenster sind oft eine Einladung für ungebetene Gäste. − Foto: Archiv dpa

Im Stadtgebiet Simbach und den umliegenden Orten gehen die Langfinger um. Einbrüche in Wohnhäuser...



657 Unterschriften von Mitarbeitern und einen offenen Brief, in dem sich diese gegen die Umwandlung der Kliniken-GmbH in ein Kommunalunternehmen aussprechen, überreichte Betriebsratsvorsitzender Ludwig Hausmanninger (links) an Landrat und Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Fahmüller. − Foto: red

Alles andere als einverstanden mit dem, was die Kreispolitik bei den Krankenhäusern vorhat...



Der neue Elternbeirat an der Beruflichen Oberschule: Herbert Witschital (von links), Bianca Tiedtke, Peter Fischer, Raymund Vogl-Hainthaler, Martina Witschital und Elke Hinterwinkler. Den Gewählten gratulierte Schulleiter Willi Birnkammerer (rechts). − Foto: red

Von einer sehr positiven Entwicklung an der Beruflichen Oberschule sprach deren Leiter Willi...



Zwei Monate verbrachte Jonas Pertschy (re.) bei seinem chinesischen Austauschpartner Zhao Shenghong im Reich der Mitte. − Foto: red

"Ich werde alles und jeden hier schmerzlich vermissen. Es waren zwei unglaublich ereignisreiche...





Bei Malching (Lkr. Passau) rollt der Verkehr bereits auf der A 94. − Foto: Schlegel

In einem Jahr wird der neue Bundesverkehrswegeplan verabschiedet. Dann entscheidet sich...



Foto: pnp/Jäger

Der Streit um die Erhöhung der Mehrwertsteuer für Saunabesuche geht in die nächste Runde: Ernst...



Initiatorin Erika Böhme-Graswald erläuterte beim ersten Treffen des Freundeskreises Anton Dachs (links) und Josef Brauneis das Modell der geplanten Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle. − Foto: König

Positiv bewerten die Initiatoren das erste Treffen des Freundeskreises der weltweit ersten...



Gemeinsam mit vielen Zuhörern verfolgte Komponist und Musikproduzent Ralph Siegel (vorne) im Einrichtungshaus WEKO die Auftritte der Teilnehmer beim UFA-Casting. − Foto: Pöltl

Es war die interessanteste Frage des Castings der UFA (Deutschlands Marktführer im Bereich Film & TV...



Sie lieben das gemeinsame Fußballspielen (v.li.): Mamun Nached (12) aus Syrien und Sadik Said (12) aus Somalia. Spielen dürfen sie aber nur im Training oder bei Freundschaftsspielen. Das finden die beiden Jungs sehr schade. − Fotos: Federl

Die Trainer der Simbacher Fußballjugend können nur den Kopf schütteln über so viel Bürokratie...