• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön

Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön

Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön


Nun ist es unter Dach und Fach: Die Stadt hat 41 ihrer insgesamt 69 Wohnungen verkauft. Die Mietshäuser am Fluranger, in der Landshuter Straße, am Zauneckerplatz und in der Flurstraße bekommen einen neuen Eigentümer − die Wohnungsbau GmbH Pfarrkirchen-Simbach.

"Eggenfelden hat uns gefragt, ob wir in der Lage sind, die Immobilien zu übernehmen", so der Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsbau, Pfarrkirchens Bürgermeister Georg Riedl, gestern bei einem Ortstermin. "Und da wir das nötige Know-How haben, die GmbH betreut 1500 Wohnungen, entschieden wir uns für den Kauf."

"Wir nehmen die Hilfe gerne an. Wir haben für dieses Projekt Profis gebraucht", sagt Bürgermeister Werner Schießl. Und mit der Wohnungsbau und ihrem Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl habe man einen sehr kompetenten Partner mit dem nötigen Fachwissen. Dass die Immobilien überhaupt veräußert wurden, liege an dem Grundsatzbeschluss, dass die Bereitstellung von Wohnraum nicht zu den Pflichtaufgaben der Stadt gehöre, betont Schießl.

"Wir haben die Immobilien nur Käufern mit sozialer Kompetenz angeboten", betont Eggenfeldens Rathauschef. Daher seien nur die Heilig-Geist Spitalstiftung, die Soziale Wohnungsbaugenossenschaft und eben die Wohnungsbau in Frage gekommen. Und die GmbH habe das beste Angebot abgegeben. Außerdem habe man schon beim Schusteröder-Areal gut zusammengearbeitet, wo die Wohnungsbau 15 Sozialwohnungen geschaffen hat. − msMehr dazu lesen Sie am 1. Dezember im Rottaler Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
597811
Eggenfelden
Stadt verkauft 41 Wohnungen
Nun ist es unter Dach und Fach: Die Stadt hat 41 ihrer insgesamt 69 Wohnungen verkauft. Die Mietshäuser am Fluranger, in der Landshuter Straße, am Zauneckerplatz und in der Flurstraße bekommen einen neuen Eigentümer − die Wohnu
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/597811_Stadt-verkauft-41-Wohnungen.html?em_cnt=597811
2012-11-30 17:33:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/30/teaser/121130_1731_29_38376908_ms_wohnungsbau_teaser.jpg
news



Anzeige





Mein Ort








Anzeige






Anzeige











− Foto: tb21

Beifahrer Alkohol dürfte die Hauptschuld tragen an dem Unfall, der sich am Montagabend in der...



Viel Einsatz der beiden Vorsitzenden Robert Kugler (rechts) und Karl Stocker erforderte die Ausrichtung der Pflichthegeschau, wobei die Bewertung der Rehgehörne nicht immer ganz einfach war. − Foto: Gruber

Die Pflichthegeschau der Kreisgruppe Pfarrkirchen im Landesjagdverband (BJV) sei ein ideales Forum...



Die heftige Sturmböen haben am Dienstagmittag das Dach eines Schlachthofs ausgehoben...



−Symbolfoto: Wolf

Ein Autofahrer, der am Montagmittag bei Unterdietfurt (Landkreis Rottal-Inn) einen Motorradfahrer...



Die Schutzplane über einem Gewächshaus für Balkonblumen der Gärtnerei Klinnert vermochte der Gewalt von Sturmtief Niklas nicht zu widerstehen. − Fotos: Zweifel/Kreibich/Machtl/red

"Das ist ein Schaden von über 15000 Euro." So lautet die bittere Sturm-Bilanz von Winfried Klinnert...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Das dürfte vermutlich eine Premiere sein: Von der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses gibt es...



Den Startschuss für die Umfrageaktion gaben Landrat Michael Fahmüller (2.v.r.), Martin Siebenmorgen (r.) vom Fachbereich Kreisentwicklung und die Schulleiter (v.l.) Markus Enghofer (Gymnasium Eggenfelden), Edgar Nama (Gymnasium Simbach), Wilhelm Birnkammerer (FOS/BOS Pfarrkirchen) und Peter Brendel (Gymnasium Pfarrkirchen). − Foto: red

Der Landkreis Rottal-Inn ist Sachaufwandsträger der Gymnasien in Simbach a. Inn und Eggenfelden...



Mit einer sogenannten Soft-Gun Pistole zielten zwei Buben aus Braunau aus einem fahrenden Auto auf Passanten. − Foto: Symbolbild Archiv dpa

Das war kein Lausbubenstreich mehr: Mit einer "Soft-Gun Pistole" haben vermutlich ein 15-Jähriger...



Nach seiner letzten Haftentlassung hauste ein 50-jährige Kraftfahrer aus Eggenfelden in einem...





Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



−Symbolfoto: dpa

Selten dürfte eine Ratte im Haus für so große Erleichterung gesorgt haben: Hausbesitzer im...



Sie überbrachten die besten Wünsche von der kath. Kirchengemeinde, dem Landkreis Rottal-Inn und der Stadt: (v. li.) Bürgermeister Klaus Schmid, stv. Landrätin Edeltraud Plattner und Prälat Alois Messerer. Im Vordergrund die 100-jährige Theresia Janovsky. Sie ist mittlerweile die dritte Person in Simbach mit über 100 Lebensjahren. − Foto: Geiring

In bester geistiger und körperlicher Frische feierte am Sonntag, 29. März, Theresia Janovsky ihren...







Anzeige