• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön

Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön

Die beiden Mietshäuser in der Landshuter Straße mit zwölf Wohnungen gehören zu den Immobilien, die die Stadt an die Wohnungsbau Pfarrkirchen-Simbach verkauft hat. Bürgermeister Werner Schießl (links) ist sich sicher, dass die Mieter bei der Wohnungsbau mit (von rechts) Aufsichtsratsvorsitzendem Georg Riedl, Beatrix Kuwatsch und Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl in guten Händen sind.  − Foto: Schön


Nun ist es unter Dach und Fach: Die Stadt hat 41 ihrer insgesamt 69 Wohnungen verkauft. Die Mietshäuser am Fluranger, in der Landshuter Straße, am Zauneckerplatz und in der Flurstraße bekommen einen neuen Eigentümer − die Wohnungsbau GmbH Pfarrkirchen-Simbach.

"Eggenfelden hat uns gefragt, ob wir in der Lage sind, die Immobilien zu übernehmen", so der Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsbau, Pfarrkirchens Bürgermeister Georg Riedl, gestern bei einem Ortstermin. "Und da wir das nötige Know-How haben, die GmbH betreut 1500 Wohnungen, entschieden wir uns für den Kauf."

"Wir nehmen die Hilfe gerne an. Wir haben für dieses Projekt Profis gebraucht", sagt Bürgermeister Werner Schießl. Und mit der Wohnungsbau und ihrem Geschäftsführer Konrad Freutsmiedl habe man einen sehr kompetenten Partner mit dem nötigen Fachwissen. Dass die Immobilien überhaupt veräußert wurden, liege an dem Grundsatzbeschluss, dass die Bereitstellung von Wohnraum nicht zu den Pflichtaufgaben der Stadt gehöre, betont Schießl.

"Wir haben die Immobilien nur Käufern mit sozialer Kompetenz angeboten", betont Eggenfeldens Rathauschef. Daher seien nur die Heilig-Geist Spitalstiftung, die Soziale Wohnungsbaugenossenschaft und eben die Wohnungsbau in Frage gekommen. Und die GmbH habe das beste Angebot abgegeben. Außerdem habe man schon beim Schusteröder-Areal gut zusammengearbeitet, wo die Wohnungsbau 15 Sozialwohnungen geschaffen hat. − msMehr dazu lesen Sie am 1. Dezember im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-11-30 17:31:27
Letzte Änderung am 2012-12-02 14:09:37










Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




VR - Goldshop
Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige




Anzeige











Die Hände zum Himmel: Der Plüschtier-Regen vor der Rottgauhalle war der krönende Abschluss des Unterhaltungsprogramms der Rottaler Volksbank-Raiffeisenbank zum Kindernachmittag auf der Gerner Dult. − Fotos: Schön

inderherz, was willst du mehr: Gestern passte einfach alles zusammen. Osterferien und dazu noch...



−Symbolfoto: PNP

Lieber Krankenhaus statt Knast: Weil er vor der Polizei fliehen wollte, ist ein 56-jähriger Mann aus...



Auf dem Gelände des früheren Penny in der Kößlarner Straße soll ein Edeka-Verbrauchermarkt entstehen. Die Eröffnung ist noch für heuer geplant. − Foto: red

Es tut sich was auf dem Gelände des früheren Penny-Markts in der Kößlarner Straße...



Die neuen Mitglieder wurden von der Vorstandschaft mit Blumen begrüßt: (vorne von links) Nina Meister, Monika Durner, Kerstin Esterbauer, (2. Reihe von links) Andrea Malota, Josefine Nömayr, Sabine Kastenhuber, Theresia Wagner sowie (hinten, von links) Vorsitzende Anita Hölzl und Stadtpfarrer Egon Dirscherl. − Foto: red

Dass der Frauenbund ein aktiver Verein ist, das wurde bei der Jahreshauptversammlung wieder einmal...



− Foto: Hamberger

Neun Verletzte, zwei davon schwer. Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einem Viehanhänger...





Er lebt gefährlich, der Feldhase. Denn er lebt dort, wo Bauern arbeiten. Das wird gerade Jungtieren oft zum Verhängnis. − Foto: dpa

Er gehört zu Ostern wie das Christkind zu Weihnachten. Der Osterhase, der durch die Gärten hoppelt...



Dr. Kerstin Wessig wird ein Impulsreferat halten und dabei gemeinsam mit Landrat Michael Fahmüller auch Ergebnisse aus der kürzlich erstellten Sozialraumanalyse vorstellen. − Foto: Kolb

Wie können und wollen Senioren ihre Zukunft aktiv gestalten? Diese Frage steht im Mittelunkt einer...



Beispiel für einen sichtbaren Erfolg des Landschaftspflegeverbandes: Der Bestand der seltenen Frühlingsknotenblume auf einer Fläche in der Gemeinde Hebertsfelden hat seit Aufnahme der Pflegemaßnahme vor drei Jahren wieder stark zugenommen. − Foto: LPV

Der Landschaftspflegeverband (LPV) Rottal-Inn ist weiter auf Erfolgskurs. Das wurde in der...



Drei Wochen ist die Stichwahl ums Bürgermeisteramt jetzt her. In zwölf Tagen beginnt die...



− Foto: Geiring

Auftakt nach Maß am Samstag auf der Gerner Dult. In der Rottgauhalle und im Weißbierzelt auf dem...





− Foto: Hamberger

Neun Verletzte, zwei davon schwer. Das ist die Bilanz eines Unfalls mit einem Viehanhänger...



Stadtpfarrer Alois Messerer bei der Segnung der Speisen am Ostersonntag. − Foto: Schmid

Viele Gläubige besuchten an Ostern die Gottesdienste in den Pfarrkirchen des Pfarrverbandes...