• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rimbach  |  30.11.2012  |  23:48 Uhr

Drei schreinernde Brüder als Kandidaten bei "Wetten, dass..?"

von Doris Altmannsberger

Lesenswert (11) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Rund ums Holz dreht sich die Wette, mit der die drei Brüder (v.l.) Christian, Uli und Helmut Maier bei "Wetten dass..?" zu Gast sein werden.  − Foto: Altmannsberger

Rund ums Holz dreht sich die Wette, mit der die drei Brüder (v.l.) Christian, Uli und Helmut Maier bei "Wetten dass..?" zu Gast sein werden.  − Foto: Altmannsberger

Rund ums Holz dreht sich die Wette, mit der die drei Brüder (v.l.) Christian, Uli und Helmut Maier bei "Wetten dass..?" zu Gast sein werden.  − Foto: Altmannsberger


Drei Brüder, drei Schreiner und eine große Aufgabe: Uli, Helmut und Christian Maier wollen am nächsten Samstag, 8. Dezember, bei "Wetten, dass..?" ihr Talent in Sachen Holz unter Beweis stellen. Die Aufregung vor der großen Show steigt mit jedem Tag, und auch im heimischen Örtchen Rattenbach bei Rimbach (Landkreis Rottal-Inn) sorgt der Auftritt im ZDF für allerlei Diskussion.

Schreiner zu sein, das ist für Uli (35), Helmut (46) und Christian (42) Maier der "schönste Beruf, den man sich vorstellen kann". Arbeiten mit Holz sei kreativ und mache Spaß, und man könne den Baustoff Holz, betont Christian Maier, mit vielerlei Sinnen erleben, nicht nur mit den Augen. Als es auf einer Grillparty wieder einmal über den Beruf und die Talente ging, die dieser mit sich bringt, entstand die Idee, sich damit bei "Wetten, dass..?" zu bewerben. Seit wenigen Wochen wissen die drei Schreiner: Dem ZDF gefällt ihre Idee. Am kommenden Samstag, 8. Dezember, werden die drei Brüder vor einem Millionenpublikum unter Beweis stellen können, wie sich ihre Sinne im Umgang mit dem Baustoff Holz geschärft haben.

Denn − so munkelt man zumindest im Heimatort − die drei Brüder haben sich für den Fernsehauftritt vorgenommen, aus vielen verschiedenen Holzbrettern die jeweilige Art zu erkennen. Und zwar nicht mit den Augen oder den Händen, sondern mit der Nase. Dafür, heißt es in Rattenbach, werde fleißig geübt, auch wenn die drei Brüder gegenüber der Presse nichts verraten wollen, nur "dass es in unserer Wette um Holz geht", sagt Uli Maier.

Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 1. Dezember oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen - ...
Tag der offenen Tür ...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Ein 58-jähriger Mann aus Falkenberg (Landkreis Rottal-Inn) ist beim Arbeiten von einem Kipplader...



Zelt, spezielle Bergschuhe, Helm, Eispickel, Seile und ein Gaskocher – allesamt überlebenswichtige Ausrüstungsgegenstände, die Ludwig Iretzberger mit nach Zentralasien genommen hat. − Foto: Federl

Ein gelbes Zelt steht in der Einfahrt eines Einfamilienhauses in Buch bei Taubenbach (Gemeinde...



Hier beginnt die Baustelle am Kreisverkehr Altenburg. Weil manche Verkehrsteilnehmer die vorhergehenden Sperrzeichen missachtet haben und dann nicht mehr weiter können, wird kurzerhand die provisorische Rampe in verkehrter Richtung befahren. − Foto: Schön

"Wenn keiner kommt, darf ich dann da fahren?" Eine Frau steht mit ihrem Wagen beim Sägewerk in...



Nach altem Brauch stießen die Ehrengäste mit der ersten Maß auf eine schöne Volksfestzeit an: von links Festwirt Hans Hilz, Moritz Graf von Deym, Festwirtin Lotte Hilz, Bezirksrat Dr. Thomas Pröckl, Bürgermeister Alfons Sittinger, MdL Bernhard Roos, 3. Bürgermeisterin Maria Bellmann, MdB Max Straubinger, Landrat Michael Fahmüller und MdB Gudrun Zollner. − Foto: Machtl

"O’zapft is", heißt es seit Freitag in der Kollbachmetropole. Genau um 17...



Abgewiesen hat der Gemeinderat den Antrag einer Bewohnerin von Winiham, in diesem Straßenabschnitt die Fahrgeschwindigkeit auf 30 km/h zu beschränken. − Foto: Hahn

Abgelehnt hat der Gemeinderat einen Antrag von Marianne Triess auf Ausweisung einer Tempo-30-Zone in...





− Foto: dpa

Festliche Stimmung im Saal des Gasthauses Forstner in Rimbach: Die Landwirtinnen und Landwirte...



− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



Zufrieden hatten sich Landrat Michael Fahmüller (links) und Waldemar Herfellner, Leiter der für die Kreisentwicklung zuständigen Stabsstelle am Landratsamt, bei der Präsentation des Konzeptes gezeigt. − Foto: red

Der Aufstellung eines Kreisentwicklungskonzeptes unter Beteiligung der Bürger hat Landrat Michael...



Seit Mittwoch geht auf Grund der Sanierungsarbeiten am Kreisverkehr Altenburg nichts mehr auf der...



Hier beginnt die Baustelle am Kreisverkehr Altenburg. Weil manche Verkehrsteilnehmer die vorhergehenden Sperrzeichen missachtet haben und dann nicht mehr weiter können, wird kurzerhand die provisorische Rampe in verkehrter Richtung befahren. − Foto: Schön

"Wenn keiner kommt, darf ich dann da fahren?" Eine Frau steht mit ihrem Wagen beim Sägewerk in...





− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



1500 Euro Schaden ist bei einem Unfall am Donnerstagabend entstanden. Er ereignete sich auf der B388...



Urlauber sind das Opfer von Einbrechern geworden. In drei Wohnwagen sind die Täter eingedrungen...