• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Wurmannsquick  |  25.11.2012  |  17:46 Uhr

Eggenfeldener (38) von Bus erfasst - im Krankenhaus gestorben

Lesenswert (26) Lesenswert 23 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Archiv/PNP

 − Foto: Archiv/PNP

 − Foto: Archiv/PNP


Dichter Nebel war wohl der Auslöser für diesen tödlichen Unfall: Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, war auf der B20 ein Fußgänger bei Wurmannsquick (Landkreis Rottal-Inn) unterwegs. Ein Linienbus-Fahrer, der Richtung Eggenfelden fuhr, sah den Mann, der aus bislang ungeklärten Umständen auf der Bundesstraße unterwegs war, zu spät. Der 38-jährige Fußgänger starb am Sonntag im Krankenhaus.

Kurz hinter der Abzweigung Angersdorf tauchte der Fußgänger auf, der nahezu auf der Fahrbahnmitte unterwegs war. Obwohl der Busfahrer, ein 46-jähriger Simbacher, sofort bremste, konnte er den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Der 38-jährige Eggenfeldener wurde nach vorne auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er schwerverletzt zum Liegen kam. Er wurde zunächst von Ersthelfern versorgt und anschließend durch Notarzt und BRK ins Krankenhaus Eggenfelden gebracht, wo er am Sonntagmorgen auf der Intensivstation seinen schweren Verletzungen erlag.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Bundesstraße war für etwa drei Stunden gesperrt. Von den Feuerwehren Lohbruck, Wurmannsquick und Eggenfelden wurde der Unfallort abgesichert und ausgeleuchtet und der Verkehr umgeleitet.

Ein ähnliches Unglück ereignete sich am Sonntagmorgen in Oberbayern im Landkreis Erding. − pnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
592650
Wurmannsquick
Eggenfeldener (38) von Bus erfasst - im Krankenhaus gestorben
Dichter Nebel war wohl der Auslöser für diesen tödlichen Unfall: Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, war auf der B20 ein Fußgänger bei Wurmannsquick (Landkreis Rottal-Inn) unterwegs. Ein Linienbus-Fahrer, der Richtung
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/592650_Eggenfeldener-38-von-Bus-erfasst-im-Krankenhaus-gestorben.html
2012-11-25 17:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/24/teaser/121124_1144_29_38309548_l_kkh_traumazentrum_notaufnahme_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Angebote vom 15.09. ...
Herbstfest Auto Graf
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Überwältigt und stolz waren Ludwig Iretzberger (li.) und seine Kameraden, als sie am Morgen des 11. August den Gipfel erstürmten, den vor ihnen noch kein Mensch betreten hatte. − Foto: privat

Jubelschreie, Überwältigung und ein "riesen Glücksgefühl". Diese Emotionen begleiteten Ludwig...



So könnte die Straße verlaufen, die Schellenbruck- und Stadtplatz miteinander verbinden soll. Cajetan Lang schwebt zudem ein Shuttlebus auf dieser Strecke vor, der die Kunden hin und her befördert. − Foto: Stadt Eggenfelden

Cajetan Lang schwebt eine direkte Verbindung zwischen Schellenbruck- und Stadtplatz vor...



Die Erstklässler beantworten eifrig die Fragen von Schulmaus Mimi und ihrer Lehrerin Christine Stömmer. − Foto: Bauer

"Ich will euch begrüßen und mach das so: Hallo, hallo, hallo!" Mit dieser Strophe aus dem...



Am Info-Stand von Verdi und DGB waren (von links) Verdi-Ortsvereinsvorsitzender Richard Kaltenhauser, der DGB-Kreisvorsitzende Bernhard Hebertinger, die stellv. Verdi-Bezirksgeschäftsführerin Monika Linsmeier und Markus Zehetbauer vom Verdi- Ortsverein. − Foto: red

Die Regierungen Europas und der USA planen das "transatlantische Freihandels- und...



Als Beispiel für ein gelungenes Nebeneinander von Denkmal und Neubau gilt die Alte Schule Wurmannsquick. − Foto: red

Gute und innovative Architektur ist ein Stück mehr Lebensqualität, sie ist im besten Fall eine...





Der Lebensretter vor dem Bach, aus dem er die drei Menschen gerettet hat. − Foto: Scharinger

Ein 63-Jähriger hat in Uttendorf bei Braunau am Inn (Oberösterreich) zwei Kinder und ihre Mutter aus...



Völlig zerstört ist das Vereinsheim des TSV-FC Arnstorf nach einem Brand am Freitagnachmittag − Foto: Machtl

+++ Update +++ "Wir haben nichts mehr": Reaktionen auf den Brand im VereinsheimEin Feuer hat am...



Die Sanierungsarbeiten am Kreisverkehr Altenburg sind fast abgeschlossen, der Verkehr in Richtung Pfarrkirchen rollt bereits wieder über den Kreisel. Heute soll noch die Fahrbahn in Richtung Pfarrkirchen fertig asphaltiert werden. Dann steht einer Eröffnung am Dienstag nichts mehr im Wege. − Foto: Schön

Die Autofahrer wird diese Nachricht freuen: Ab Dienstagfrüh soll laut Staatlichem Bauamt Passau der...



Stolz präsentiert Christoph Stadler den einen Meter lang Hecht, den er in der Kollbach gefangen hat. − Foto: red

Einen im wahrsten Sinne des Wortes "tollen Hecht" hat Christoph Stadler gefangen...



−Symbolfoto: Jäger

Mit Hilfe eines Ruderboots hat ein Polizist am Mittwochabend eine Frau aus dem Landkreis...





Überwältigt und stolz waren Ludwig Iretzberger (li.) und seine Kameraden, als sie am Morgen des 11. August den Gipfel erstürmten, den vor ihnen noch kein Mensch betreten hatte. − Foto: privat

Jubelschreie, Überwältigung und ein "riesen Glücksgefühl". Diese Emotionen begleiteten Ludwig...



Ministerin Ilse Aigner eröffnete das Schlagmann Forschungszentrum Ziegel. Mit dabei: (v.l.) Bürgermeister Walter Lechl, Senior-Chefin Frieda Schlagmann, Landrat Michael Fahmüller, MdL Reserl Sem sowie Sylvia Schlagmann-Edmüller und Johannes Edmüller. − Foto: gk

Mit einem prominenten Ehrengast hat die Schlagmann Poroton GmbH&Co. KG am Sitz in Lanhofen ihr...



Beim Spatenstich: (von rechts) Architekt Tilmann Ott, Josef Saller (Architektenbüro), Bürgermeister Wolfgang Beißmann, Rainer Segl, Martin Abtmaier (Firma Segl), Karl Segl sowie Therese und Karin Brandhuber von der Firma Brandhuber Transporte GmbH. − Foto: Ruge

Der Anfang ist gemacht. Mit dem symbolischen Spatenstich erfolgte am Mittwoch der Auftakt zur...