• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 14.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Wurmannsquick  |  25.11.2012  |  17:46 Uhr

Eggenfeldener (38) von Bus erfasst - im Krankenhaus gestorben

Lesenswert (26) Lesenswert 23 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



 − Foto: Archiv/PNP

 − Foto: Archiv/PNP

 − Foto: Archiv/PNP


Dichter Nebel war wohl der Auslöser für diesen tödlichen Unfall: Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, war auf der B20 ein Fußgänger bei Wurmannsquick (Landkreis Rottal-Inn) unterwegs. Ein Linienbus-Fahrer, der Richtung Eggenfelden fuhr, sah den Mann, der aus bislang ungeklärten Umständen auf der Bundesstraße unterwegs war, zu spät. Der 38-jährige Fußgänger starb am Sonntag im Krankenhaus.

Kurz hinter der Abzweigung Angersdorf tauchte der Fußgänger auf, der nahezu auf der Fahrbahnmitte unterwegs war. Obwohl der Busfahrer, ein 46-jähriger Simbacher, sofort bremste, konnte er den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Der 38-jährige Eggenfeldener wurde nach vorne auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er schwerverletzt zum Liegen kam. Er wurde zunächst von Ersthelfern versorgt und anschließend durch Notarzt und BRK ins Krankenhaus Eggenfelden gebracht, wo er am Sonntagmorgen auf der Intensivstation seinen schweren Verletzungen erlag.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Bundesstraße war für etwa drei Stunden gesperrt. Von den Feuerwehren Lohbruck, Wurmannsquick und Eggenfelden wurde der Unfallort abgesichert und ausgeleuchtet und der Verkehr umgeleitet.

Ein ähnliches Unglück ereignete sich am Sonntagmorgen in Oberbayern im Landkreis Erding. − pnp








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
592650
Wurmannsquick
Eggenfeldener (38) von Bus erfasst - im Krankenhaus gestorben
Dichter Nebel war wohl der Auslöser für diesen tödlichen Unfall: Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 4 Uhr, war auf der B20 ein Fußgänger bei Wurmannsquick (Landkreis Rottal-Inn) unterwegs. Ein Linienbus-Fahrer, der Richtung
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/592650_Eggenfeldener-38-von-Bus-erfasst-im-Krankenhaus-gestorben.html?em_cnt=592650
2012-11-25 17:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/24/teaser/121124_1144_29_38309548_l_kkh_traumazentrum_notaufnahme_teaser.jpg
news




Anzeige






Anzeige






Anzeige











− Foto: Schöttl

Das war dreist: Seine Entgiftung im Bezirkskrankenhaus Mainkofen trat ein 22-jähriger Rottaler mit...



Zufrieden mit der Entwicklung des Golfparks: Golfmanager Robert Sammereier. − Foto: red

Richtet Robert Sammereier seinen Blick zurück auf 2015, ist er zufrieden mit der Entwicklung des...



Bekommt die Wallnerstraße eine zweite Straßenlaterne in dieser Kurve? Diese Frage konnte der Bauausschuss diesmal auch vor Ort noch nicht endgültig klären. Einig war man sich, dass Bäume, Hecken und Sträucher für die Verkehrssicherheit dementsprechend zugeschnitten werden müssten. − Foto: Franke

Viel zu tun gab es in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Einige Tagesordnungspunkte hatten...



Mit der Radarpistole hat sich die Polizei am Donnerstagabend an der B388 nahe Linden auf die Lauer...



Herzliches Geschenk: Beim Juwelier Rauschegger rät Verkäuferin Orapin Reimprecht dem Kunden zu einem schönen Armband in passender Valentins-Geschenkschachtel. − Foto: Höfl

Für die einen ist er der Tag der Liebe, für die anderen eine Erfindung der Floristen-Branche...





Auf der freien Ackerfläche zwischen der ehemaligen Karthalle und dem Königreichssaal der Zeugen Jehovas könnte das Krematorium entstehen. Ob es gebaut wird, entscheiden Gutachter und die Kirchdorfer Bürger. − Foto: Scheiblhuber

Erst Ering, dann Simbach, jetzt also Kirchdorf. Das Krematorium hält die Region in Atem und Investor...



Fast zwei Stunden lang schlängelte sich der Gaudiwurm in der Innenstadt durch das Spalier der Besucher. − Foto: Wanninger

Es war wieder ein buntes Spektakel und der Höhepunkt des Faschings in der Region: Am...



Beim Unfall an der Münchner Straße wurde der Lkw-Fahrer zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu. − Foto: Scheiblhuber

Ein führerloser Lastwagen ist am Dienstagvormittag in Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) über...



Zogen beim Abschiedsgespräch Bilanz: (von links) Maximilian Allgeier (stellvertretender Dienststellenleiter), MdL Reserl Sem, PHK Werner Münichsdorfner (Leiter der Polizeistation Fahndung), Georg Meklin (Dienststellenleiter) und Christian Danzer (Angehöriger der "Gewerkschaft der Polizei" und Polizeibeamter der Polizeistation Fahndung). − Foto: red

Neuigkeiten, Änderungen und bauliche Probleme: Die Simbacher Polizeidienststelle steht 2016 vor...



Bauleiter Dieter Winklhofer ist zufrieden mit dem Projektverlauf.

Montessori hat allen Grund zum Feiern. Beim großen Endausbau des Schulgebäudes läuft alles nach Plan...





Freude über die Anerkennung: (v.l.) Handwerkskammer-Vizepräsident Karl-Heinz Moser, Ausbilder Max Resch, Bildungszentrum-Leiter Armin Maier, Peter Aicher (Präsident Zimmererverband und Vorsitzender Holzbau) und Xaver Haas, Bezirksvorsitzender Zimmererverband. − Foto: HWK

Das Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Pfarrkirchen wurde von "Holzbau...



Beim Unfall an der Münchner Straße wurde der Lkw-Fahrer zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu. − Foto: Scheiblhuber

Ein führerloser Lastwagen ist am Dienstagvormittag in Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) über...







Anzeige