• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  14.11.2012  |  21:00 Uhr

Zwei Premieren im Theater an der Rott: "Berta und Marta" und "Drachen haben nichts zu lachen"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Spielen und singen zum Einschlafen: Berta (Sarah Camp, r.) und Marta (Monika Manz)  − Foto: Rupert Rieger

Spielen und singen zum Einschlafen: Berta (Sarah Camp, r.) und Marta (Monika Manz)  − Foto: Rupert Rieger

Spielen und singen zum Einschlafen: Berta (Sarah Camp, r.) und Marta (Monika Manz)  − Foto: Rupert Rieger


Wer kennt das nicht: Man liegt im Bett, wälzt sich von einer Seite auf die andere, kann einfach nicht einschlafen. So ergeht es auch Berta und Marta im gleichnamigen Stück des Theaters an der Rott, das am Freitag Premiere feiert. Aufgeführt wird es allerdings nicht im Theater, sondern im Rossstall Gern. Gespielt werden die Schwestern von Sarah Camp (Berta) und Monika Manz (Marta). Camp hat die ursprünglich von Susanne Hinkelbein geschriebene schwäbische Tragikomödie (Uraufführung 1999) ins Baierische übertragen.

Einen Tag nach der Premiere von "Berta und Marta" feiert bereits das nächste Stück seine Erstaufführung im Theater an der Rott. Erstmals wird der Kinderbuchklassiker "Drachen haben nichts zu lachen" von Franz Sales Sklenitzka als Theaterstück zu sehen sein. "Reiner Zufall" hat die Linzer Regisseurin Nora Dirisamer (31) auf die Idee gebracht, das Buch als Theaterstück auf die Bühne zu bringen. die Drachen haben es im Jahr 1271 nicht leicht. Sie werden gejagt, weil Drachenfleisch eine Delikatesse ist, das Blut die Schnauzbärte der Ritter stärkt und die Haut zu Taschen verarbeitet wird. Nur Ritter Ottokar von Zipp liebt die vielen verschiedenen Drachen. Er will sie vor dem Aussterben retten. Wie das geschehen soll, wissen der Minnesänger Archibald von Exeter und der Drache Klemens.  − nstrMehr zum Thema lesen Sie am 16. November in der Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
583622
Eggenfelden
Zwei Premieren im Theater an der Rott: "Berta und Marta" und "Drachen haben nichts zu lachen"
Wer kennt das nicht: Man liegt im Bett, wälzt sich von einer Seite auf die andere, kann einfach nicht einschlafen. So ergeht es auch Berta und Marta im gleichnamigen Stück des Theaters an der Rott, das am Freitag Premiere feiert. Aufgeführt
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/583622_Zwei-Premieren-im-Theater-an-der-Rott-Berta-und-Marta-und-Drachen-haben-nichts-zu-lachen.html
2012-11-14 21:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1756_29_38207173_berta_marta_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Neben dem Penny Einkaufsmarkt soll ein Café entstehen, wünscht sich Bauherr Cajetan Lang. Im aktuellen Entwurf werden jedoch die Baugrenzen um 2,50 Meter überschritten – deshalb lehnte der Bauausschuss den Antrag ab. − Foto: Ingenieurbüro Rinner

Vorerst wird kein Café am Schellenbruckplatz gebaut werden. Mit 6:3 Stimmen lehnte der Bauausschuss...



Ungesicherte oder gekippte Terrassen-Türen und Fenster sind oft eine Einladung für ungebetene Gäste. − Foto: Archiv dpa

Im Stadtgebiet Simbach und den umliegenden Orten gehen die Langfinger um. Einbrüche in Wohnhäuser...



Der neue Elternbeirat an der Beruflichen Oberschule: Herbert Witschital (von links), Bianca Tiedtke, Peter Fischer, Raymund Vogl-Hainthaler, Martina Witschital und Elke Hinterwinkler. Den Gewählten gratulierte Schulleiter Willi Birnkammerer (rechts). − Foto: red

Von einer sehr positiven Entwicklung an der Beruflichen Oberschule sprach deren Leiter Willi...



657 Unterschriften von Mitarbeitern und einen offenen Brief, in dem sich diese gegen die Umwandlung der Kliniken-GmbH in ein Kommunalunternehmen aussprechen, überreichte Betriebsratsvorsitzender Ludwig Hausmanninger (links) an Landrat und Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Fahmüller. − Foto: red

Alles andere als einverstanden mit dem, was die Kreispolitik bei den Krankenhäusern vorhat...



Zwei Monate verbrachte Jonas Pertschy (re.) bei seinem chinesischen Austauschpartner Zhao Shenghong im Reich der Mitte. − Foto: red

"Ich werde alles und jeden hier schmerzlich vermissen. Es waren zwei unglaublich ereignisreiche...





Bei Malching (Lkr. Passau) rollt der Verkehr bereits auf der A 94. − Foto: Schlegel

In einem Jahr wird der neue Bundesverkehrswegeplan verabschiedet. Dann entscheidet sich...



Foto: pnp/Jäger

Der Streit um die Erhöhung der Mehrwertsteuer für Saunabesuche geht in die nächste Runde: Ernst...



Initiatorin Erika Böhme-Graswald erläuterte beim ersten Treffen des Freundeskreises Anton Dachs (links) und Josef Brauneis das Modell der geplanten Papst-Benedikt-XVI.-Kapelle. − Foto: König

Positiv bewerten die Initiatoren das erste Treffen des Freundeskreises der weltweit ersten...



Gemeinsam mit vielen Zuhörern verfolgte Komponist und Musikproduzent Ralph Siegel (vorne) im Einrichtungshaus WEKO die Auftritte der Teilnehmer beim UFA-Casting. − Foto: Pöltl

Es war die interessanteste Frage des Castings der UFA (Deutschlands Marktführer im Bereich Film & TV...



Jeden Tag hat Anton Rude im Rahmen der Delfintherapie kleine Übungen absolviert, nach zehn Tage in der Türkei freut sich Ehefrau Petra über die Fortschritte, die ihr Mann gemacht hat. Und ist dankbar, dass die Therapie durch den Förderverein Wachkomapatienten möglich gemacht worden ist. − Foto: red

Vor wenigen Wochen ist Wachkomapatient Anton Rude von seiner Delfintheraphie zurück gekehrt...