• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  14.11.2012  |  14:27 Uhr

Kindergarten-Gebühren werden angehoben

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Für die Betreuung ihrer Kinder müssen Eggenfeldener Familien künftig tiefer in die Tasche greifen. Unser Bild zeigt die Buben und Mädchen der Igelgruppe im Kindergarten Kirchberg mit Erzieherin Silvia Pauli-Zoidl am Maltisch.  − Foto: Schön

Für die Betreuung ihrer Kinder müssen Eggenfeldener Familien künftig tiefer in die Tasche greifen. Unser Bild zeigt die Buben und Mädchen der Igelgruppe im Kindergarten Kirchberg mit Erzieherin Silvia Pauli-Zoidl am Maltisch.  − Foto: Schön

Für die Betreuung ihrer Kinder müssen Eggenfeldener Familien künftig tiefer in die Tasche greifen. Unser Bild zeigt die Buben und Mädchen der Igelgruppe im Kindergarten Kirchberg mit Erzieherin Silvia Pauli-Zoidl am Maltisch.  − Foto: Schön


Das Defizit der städtischen Kindergärten hat sich in nur einem Jahr mehr als verdoppelt − von 96 000 Euro in 2011 auf 195 000 Euro heuer. Angesichts dessen sieht sich der Stadtrat dazu gezwungen, die Gebühren zu erhöhen. Einstimmig hat das Plenum am Dienstag beschlossen, künftig für zwölf Monate Beiträge zu kassieren statt wie bislang für elf. Nach längerer Diskussion einigte sich die Mehrheit darauf, zusätzlich die Gebühren zu erhöhen − zum 1. September 2013 um fünf Euro je Buchungszeit und zum 1. September 2014 um weitere fünf Euro.

 "Um eins vorwegzuschicken: Kinder sind für uns keine Belastung, sie sind schließlich unsere Zukunft. Wir sprechen heute rein über die Zahlen, die unseren Haushalt belasten", machte Bürgermeister Werner Schießl vor Beginn der Diskussion deutlich. Gründe, warum das Defizit in kurzer Zeit so stark zugenommen hat, nannte er mehrere. Zum Einen seien die Personalkosten aufgrund von Tariferhöhungen gestiegen. Zum Anderen gehe der Trend hin zu längeren Belegungszeiten, was unweigerlich auch zu höheren Fehlbeträgen in der Stadtkasse führe. Und in Zukunft würden die Kommunen noch weiter belastet: Aufgrund von bereits beschlossenen Änderungen beim sogenannten Anstellungsschlüssel ist künftig mehr pädagogisches Personal erforderlich, um dieselbe Anzahl an Kindern zu betreuen. Im Prinzip sei diese Entwicklung absolut erfreulich, konstatierte Schießl, nur leider blieben die Träger auf einem Teil der Mehrkosten sitzen. − bkkMehr dazu lesen Sie am 15. November im Rottaler Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige






Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




FÜR KNALLER PREISE
Tag der offenen Tür ...
SSV %%%
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Geiring

Ein Großaufgebot von Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei eilte am Dienstagnachmittag nach...



Zu Beginn der Sitzung vereidigte Landrat Michael Fahmüller (links) Dr. Ludwig Schmück (Eggenfelden) als Kreisrat der UWG, da dieser bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums nicht anwesend gewesen war. − Foto: Eckert

Der Landkreis Rottal-Inn geht den Weg zur Änderung der Rechtsform seiner Kliniken weg von der GmbH...



So sieht ein typisches Glockenspiel für Kirchtürme aus. Dieses Modell aber ist viel umfangreicher als das, was im Marktrat zur Disposition stand. Dort war nur von sechs Glocken die Rede. − Foto: red

Ein Lied, sechs Töne und 18000 Euro Kosten: Selten hat ein Thema im Tanner Marktrat für mehr...



Bei der Verabschiedung: von links für den Elternbeirat Vorsitzende Sandra Dietrichsbruckner, für den Schulverband die Bürgermeister Johann Gaßlbauer und Christian Müllinger, die scheidende Rektorin Stefanie Kreupl, vom Förderverein Vorsitzende Margot Schmid und Schulamtsdirektorin Elisabeth Kapfhammer. − Foto: Hahn

Ganz im Zeichen von Abschied stand das Sommerfest in der Grundschule. Mit Ende des Schuljahres...



Die Stadt muss die gesplittete Abwassergebühr einführen. Während bisher die Kosten der...





Um die Fahrbahn zu verbreitern, wird der Randstein beim Alten Rathaus um 15 Zentimeter zurückgesetzt. − Foto: red

Seit der Stadtplatzsanierung wurde die zu geringe Fahrbahnbreite auf Höhe des Alten Rathauses immer...



− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



So sieht ein typisches Glockenspiel für Kirchtürme aus. Dieses Modell aber ist viel umfangreicher als das, was im Marktrat zur Disposition stand. Dort war nur von sechs Glocken die Rede. − Foto: red

Ein Lied, sechs Töne und 18000 Euro Kosten: Selten hat ein Thema im Tanner Marktrat für mehr...



Ob aus Glas, Stein, Porzellan, Marmor oder Stoff, in Traudls Haus finden sich Elefanten in allen Formen und Farben. − Foto: Schwinn

Es muss ein seltsamer Anblick gewesen sein. Ein Lanz-Bulldog zieht einen Anhänger...



Ein letztes Erinnerungsfoto mit allen Fahrzeugen und der gesamten Mannschaft: Die Feuerwehrler jubeln, das alte Gerätehaus ist nun Geschichte. − Fotos: Doris Kessler

Acht Einsatzfahrzeuge im Konvoi, jubelnde Passanten am Straßenrand und die gesamte...





− Foto: dpa

Schon wieder sind bei einem Auto die Radmuttern gelockert worden – dieses Mal hat es eine...



1500 Euro Schaden ist bei einem Unfall am Donnerstagabend entstanden. Er ereignete sich auf der B388...