• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eggenfelden  |  13.11.2012  |  17:37 Uhr

Stern verschwindet nach über 60 Jahren

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Tage von Mercedes in Eggenfelden sind gezählt: Das Autohaus Schreiner & Wöllenstein verlagert seinen Betrieb nach Pfarrkirchen. Was auf dem Areal entlang der Öttinger Straße einmal entstehen soll, steht noch offen, sagt die Familie Läng. In deren Besitz befindet sich die Immobilie.  − Foto: Schön

Die Tage von Mercedes in Eggenfelden sind gezählt: Das Autohaus Schreiner & Wöllenstein verlagert seinen Betrieb nach Pfarrkirchen. Was auf dem Areal entlang der Öttinger Straße einmal entstehen soll, steht noch offen, sagt die Familie Läng. In deren Besitz befindet sich die Immobilie.  − Foto: Schön

Die Tage von Mercedes in Eggenfelden sind gezählt: Das Autohaus Schreiner & Wöllenstein verlagert seinen Betrieb nach Pfarrkirchen. Was auf dem Areal entlang der Öttinger Straße einmal entstehen soll, steht noch offen, sagt die Familie Läng. In deren Besitz befindet sich die Immobilie.  − Foto: Schön


Die Nachricht, dass das Mercedes Autohaus Schreiner & Wöllenstein seinen Betrieb nach Pfarrkirchen verlagert, stößt bei Bürgermeister Werner Schießl auf Unverständnis: "Die Entscheidung ist nicht nachvollziehbar." Denn aus unternehmerischer Sicht sieht der Rathauschef in Eggenfelden nach wie vor mehr Potenzial als in der Kreisstadt, "schon alleine auf Grund der Lage entlang der drei Bundesstraßen."

Wie im Wirtschaftsteil unserer Zeitung gemeldet, wird die Landshuter Unternehmensgruppe Anfang Januar 2013 den Mercedes-Benz-Betrieb an der Öttinger Straße auflösen und die Dienstleistungen für die Marken Mercedes-Benz und Fuso − also Service, Beratung und Verkauf − in Pfarrkirchen bündeln. "Dieser Schritt ist schmerzlich, aber aus wirtschaftlichen Gründen alternativlos", sagte geschäftsführender Gesellschafter Stefan Wöllenstein.

"Natürlich sind wir nicht glücklich über diese Entscheidung", betont Schießl. Der Wegzug bedeute einen Verlust für die Stadt − sowohl im Hinblick auf Arbeitsplätze als auch für die Kaufkraft. Dass das Grundstück inmitten der Stadt für den Bereich Lkw nicht optimal sei, sieht Schießl auch. Daher sei eine Auslagerung des Betriebs in den vergangenen Jahren immer wieder Thema gewesen. Dazu seien viele Gespräche geführt worden, bei denen passende Grundstücke ins Spiel gebracht worden seien.

Aus unternehmerischer Sicht könne er die Entscheidung von Schreiner & Wöllenstein jedoch nicht nachvollziehen. Als Konsequenz erwartet er nun eine Kompensation. "Andere hiesige Autohändler der Marken BMW und Audi werden davon profitieren." Daher habe er in einem Gespräch auch Stefan Wöllenstein den Vorschlag gemacht, dass wenigstens der Verkauf und eine kleine Werkstätte in Eggenfelden bleiben sollten. − msMehr zu diesem Thema im Rottaler Anzeiger vom 14. November.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
582587
Eggenfelden
Stern verschwindet nach über 60 Jahren
Die Nachricht, dass das Mercedes Autohaus Schreiner & Wöllenstein seinen Betrieb nach Pfarrkirchen verlagert, stößt bei Bürgermeister Werner Schießl auf Unverständnis: "Die Entscheidung ist nicht nachvollziehbar." Denn
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/eggenfelden/582587_Stern-verschwindet-nach-ueber-60-Jahren.html?em_cnt=582587
2012-11-13 17:37:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/13/teaser/121113_1735_29_38190271_ms_mercedes_teaser.jpg
news



Anzeige





Mein Ort








Anzeige



ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Angebote vom 23.03. ...
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Nach seiner letzten Haftentlassung hauste ein 50-jährige Kraftfahrer aus Eggenfelden in einem...



Nach der Vorstandswahl: von links Franz Pichlmeier, Ludwig Zellhuber, Thomas Aigner, Josef Pongratz, die neue Ortsvorsitzende Gudrun Schraml, Reinhard Zellhuber, Stefan Schaitl, Werner Huppenberger, BWK-Geschäftsführer Charly Altmann und Andreas Zellhuber. − Foto: Rutzinger

Es war nicht einfach, einen Nachfolger für die aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretene...



Königsproklamation bei den Bergschützen: von links Könige Luftgewehr: 3. Christian Maier, 1. Thomas Dorfmeister, 2. Franz Brüstl; Könige Luftpistole: 3. Waltraud Schinnerl, 1. Gottfried Wittmann, Schützenmeister Josef Bichlmeier, 2. Bernd Schwarzländer, Jugendmeister Matthias Kastenhuber. − Foto: Machtl

Mit einem sensationellen 20,7-Teiler hat sich Gottfried Wittmann in der Kategorie Luftpistole den...



Das war mal eine echte Herausforderung für die erst 17 Jahre alte Chiara aus Braunau am Inn...



Die Protagonisten des Aktionstages (von links): Robert Gabriel (Rektor), Michaela Schaffelhuber (Elternbeiratsvorsitzende Mittelschule), Sonja Holzer (Elternbeiratsvorsitzende Grundschule), Margit Bischof (Lehrerin), Tanja Herde, Stefan Holländer und Dr. Alexandra Fuchs. − Foto: red

Im Rahmen eines Aktionstages an der Grund- und Mittelschule wurden die Schüler am Vormittag und die...





Brauchen manchmal Nerven aus Stahl: Das Mutter-Tochter-Duo Maria Gruber (links) und Daniela Frischhut hat das Unternehmen voll im Griff, obwohl sie als Chefinnen in der Branche echte Exoten sind. − Foto: Schlierf

Im März hat der Bundestag mit großer Mehrheit die Frauenquote beschlossen. Ab 2016 muss der...



Das dürfte vermutlich eine Premiere sein: Von der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses gibt es...



3500 Notärzte kümmern sich in Bayern um die Versorgung von Patienten. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat zum Jahresbeginn ein neues Honorarsystem eingeführt, das weiter für Wirbel sorgt. − Foto: dpa

Der Ärger um das neue Honorarsystem für die 3500 bayerischen Notärzte geht weiter...



Entlang der Gollinger Straße, zwischen dem Freibad und Sportstadion, könnten drei bis vier Wohnmobil-Stellplätze zum Längsparken angelegt werden. Problem ist der Wasseranschluss. − Foto: Federl

Andere Kommunen haben bereits markierte Wohnmobil-Stellplätze und locken damit zusätzliche Urlauber...



Mit einer sogenannten Soft-Gun Pistole zielten zwei Buben aus Braunau aus einem fahrenden Auto auf Passanten. − Foto: Symbolbild Archiv dpa

Das war kein Lausbubenstreich mehr: Mit einer "Soft-Gun Pistole" haben vermutlich ein 15-Jähriger...