• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Der Kasperl (Stefan Stangl) hat beim Strawanzen im Wald das Krokodil aus dem Schlossgraben (Markus Biebl) geschnappt.  − Foto: Hackl

Der Kasperl (Stefan Stangl) hat beim Strawanzen im Wald das Krokodil aus dem Schlossgraben (Markus Biebl) geschnappt.  − Foto: Hackl

Der Kasperl (Stefan Stangl) hat beim Strawanzen im Wald das Krokodil aus dem Schlossgraben (Markus Biebl) geschnappt.  − Foto: Hackl


Wann waren Sie zum letzten Mal in einem Kasperltheater? Lang, lang ist's her? Dann wird es einmal wieder Zeit. "Neues aus dem Puppengistl" heißt das aktuelle Stück der Gistl-Theatergruppe, das bei der Premiere im Gasthaus Gistl mit einer witzigen Kriminalgeschichte für Furore sorgte.

Dem kleinen Thomas (Tom Stangl) mit dem großen Mundwerk ist das Puppentheater auf der Bühne eindeutig zu langweilig und so bittet er den Zauberer (Karl Haller) um Hilfe. Und bis man sich versieht, steckt man als Zuschauer mittendrin in einer Geschichte wie aus einem Kinderbuch − allerdings mit eindeutigen Bezügen zur Realität.

Weitere Aufführungen: 15. März: Gasthaus Knödlweber in Grafenau-Lichteneck; 16. März: Mooshof in Zwiesel; 12. April: Café Hinkofer in Viechtach; 13. April: Arberlandhalle Bayerisch Eisenstein; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es nur an der Abendkasse.

Mehr über das neue Stück der Gistl-Theatergruppe lesen Sie am Montag im Bayerwald-Boten.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am