• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Großer Arber/Bayerisch Eisenstein  |  26.01.2013  |  17:39 Uhr

Europacup-Team empfiehlt sich für Ski-Weltcup +++ Video

Lesenswert (7) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Bietau/www.rogerimages.de

 − Foto: Bietau/www.rogerimages.de

 − Foto: Bietau/www.rogerimages.de


Perfektes Wetter beim Ski-Europacup am Großen Arber: Bei strahlendem Sonnenschein ging am Samstag der Riesenslalom der Herren über die Bühne. Dabei wurde den Veranstaltern vom FIS-Beobachter Markus Waldner eine erstklassige Organisation bescheinigt, die wieder Hoffnungen macht auf eine Rückkehr des Damen-Weltcups in den Landkreis Regen.

OK-Chef Harald Haase zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf. Einziger Wermutstropfen: Die geringe Zuschauerzahl. Nur etwa 100 Fans waren gekommen. Laut Haase ist ein Weltcup-Rennen am Arber "realistisch betrachtet" frühestens 2017 wieder möglich.

Amerikaner gewinnt Riesenslalom am Samstag

Die schwierige Piste sorgte dafür, dass von den 79 Startern nur 51 das Ziel erreichten. Am schnellsten war Tim Jitloff (USA). Zweiter wurde der Russe Pavel Trikhichev vor dem Schweizer Gino Caviezel. Bester Deutscher war auf Platz 15 Benedikt Staubitzer. Dominik Schwaiger landete nochmal acht Plätze weiter hinten.

Slowene dominiert Slalom am Sonntag

Den Abschluss des Rennwochenendes markierte am Sonntag der Herren-Slalom. Der Slowene Miha Kuerner absolvierte den Kurs am schnellsten. Ebenfalls auf dem Treppchen landeten Davis Tyding (Großbritannien, Platz 2) und Christop Nösing (Österreich, Platz 3). Mit Sebastian Holzmann auf Platz 9 schaffte es auch ein Deutscher in die Top 10. Zweitbester DSV-Athlet war Linus Strasser auf Rang 16.  − twr/wog

Video vom Renn-Samstag




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am