• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Lindbergmühle  |  23.01.2013  |  15:45 Uhr

Holzzugschlitten-Nostalgie hautnah

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit einer Ladung Brennholz im Rücken steuerte Hermann Ganserer seinen Zugschlitten ins Tal hinunter. Auf seinem Grundstück in Lindbergmühle dreht der 72-Jährige das Rad der Zeit um Jahrzehnte zurück.  − Fotos: Bietau/rogerimages.de

Mit einer Ladung Brennholz im Rücken steuerte Hermann Ganserer seinen Zugschlitten ins Tal hinunter. Auf seinem Grundstück in Lindbergmühle dreht der 72-Jährige das Rad der Zeit um Jahrzehnte zurück.  − Fotos: Bietau/rogerimages.de

Mit einer Ladung Brennholz im Rücken steuerte Hermann Ganserer seinen Zugschlitten ins Tal hinunter. Auf seinem Grundstück in Lindbergmühle dreht der 72-Jährige das Rad der Zeit um Jahrzehnte zurück.  − Fotos: Bietau/rogerimages.de


Hermann Ganserer deutet auf den mit Brennholz beladenen Zugschlitten. "Vai Leit glaubns ja ned, aber do san vier Ster drobn", versichert er. "So wie es früher war", steht überm Türl der nebenan befindlichen Hütte. Der 72-Jährige hat auf seinem weitläufigen Grundstück am Ortseingang von Lindbergmühle eine museumsreife Ausstellung aufgebaut, in der er die Holzarbeit und alles was dazu gehört hat, nochmals lebendig werden lässt.

Sein ganzes Arbeitsleben war Hermann Ganserer in der Forstwirtschaft tätig. Auf seinem gut zwei Tagwerk großen Grundstück dreht Hermann Ganserer das Rad der Zeit um 60, 70 ja sogar 100 Jahre zurück. Vorne präsentiert er vier mit Brenn- und Scheiterholz beladende Schlitten − die kleineren sind die "Böckl", die größeren die "Goiß". Drei "Modelle", die im Zwieseler Winkel zum Einsatz kamen, werden gezeigt: der Zwieseler, der Böhmische und der Bodenmaiser Schlitten. Jeder Holzarbeiter besaß mindestens einen Brennholz- und einen Blöcherschlitten. Der Rundgang führt weiter zu einer früheren Holzarbeiter-Hütte, die Hermann Ganserer originalgetreu wieder aufgebaut hat. An den Wänden hängen unzählige Baum- und Bügelsägen, Hackl, Eisen oder Ketten, in einer Ecke stehen Rucksäcke und die typischen Holzarbeiterschuhe mit Steigeisen. Wer sich für Zugschlitten sowie Holzarbeit von anno dazumal interessiert, kann jederzeit bei Hermann Ganserer nach telefonischer Absprache (09922/802336) vorbei kommen.

Zahlreiche Baum- und Bügelsägen werden in einer ehemaligen Holzarbeiterhütte präsentiert.

Zahlreiche Baum- und Bügelsägen werden in einer ehemaligen Holzarbeiterhütte präsentiert.

Zahlreiche Baum- und Bügelsägen werden in einer ehemaligen Holzarbeiterhütte präsentiert.


Mehr dazu in der Donnerstag-Ausgabe des Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
639035
Lindbergmühle
Holzzugschlitten-Nostalgie hautnah
Hermann Ganserer deutet auf den mit Brennholz beladenen Zugschlitten. "Vai Leit glaubns ja ned, aber do san vier Ster drobn", versichert er. "So wie es früher war", steht überm Türl der nebenan befindlichen Hütte. Der 72-Jährige h
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/639035_Holzzugschlitten-Nostalgie-hautnah.html
2013-01-23 15:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1546_29_38853800_holzschlitten1_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...



In dieser Senke bei Ruhmannsfelden werden bald schon die Bagger anrücken, um den per Bürgerentscheid beschlossenen Naturbadeweiher bis Juni 2015 zu errichten. − Foto: Gruber

Im nicht-öffentlichen Teil der jüngsten Marktratssitzung hat das Gremium die Gewerke zum Bau des...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Firmenchef Andreas Huber verschafft sich einen Überblick über die bereits gelieferten Ladenbauteile. Anfang Oktober will er die neuen Räume in Betrieb nehmen. − Foto: Winter

Die Schließung des Modehauses Stenzer hat der Einkaufsstadt Zwiesel jüngst einen schweren Schlag...



Gefeiert von allen Klassen: WM-Team-Sieger im Rollstuhl-Tischtennis Thomas Schmidberger hat zu seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Titelerfolg in Peking seine alte Schule besucht. Im Dominicus-von-Linprun-Gymnasium trat er bei einem Schau-Match gegen den Ligaspieler Daniel Rinderer an. − Fotos: Gruber

Sein Weg zum Weltmeister-Gold fing irgendwo zwischen Geometrie und Goethes Faust an...





− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Diese Form der Kritik brachte Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) auf die Palme. Nun will er die von ihm verfügte Öffnung einer 23 Jahre lang gesperrten Ortsstraße doch nicht im Stadtrat diskutieren lassen. "Der Beschluss des Bauausschusses steht." − Foto: Klotzek

Kurzfristig soll nach dem Willen von Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) der Tagesordnungspunkt...



Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...





Vor sechs Jahren war Veronika Reiner (29) die erste, die Alpakas im Altlandkreis besaß. Mit drei Tieren startete sie ihre Zucht; heute hat sie 13. Sie füttert ihre Hengste, die sie streng von den Stuten getrennt hält, mit frischem Gras. Alpaka Luminoso (r.) ist der Chef der Herde. − F.: Niedermaier

Bei Veronika Reiner war es Liebe auf den ersten Blick. Die 29-jährige Kollnburgerin verlor ihr Herz...



Drei Autos waren in den Auffahrunfall verwickelt. − Foto: FFW Hochdorf

Drei Leichtverletzte hat ein Auffahrunfall am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der Ruselstraße gefordert...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Sie ist die einzige Kandidatin aus Niederbayern im Finale: Corinna Faltermeier − Foto: Privat

Die Finalistinnen für die Wahl der neuen Bayerischen Weißwurstkönigin stehen fest...



Auf der Terrasse des Pflegeheims zu sitzen und die Aussicht auf die Bayerwaldberge zu genießen – das liebt die 89-jährige Amalie Holzfurtner. Sie hat ihren Platz gefunden. − Foto: Niedermaier

Endlich ist sie angekommen. Die 89-Jährige sitzt auf der Terrasse des neu gebauten Pflegeheims des...