• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Zwiesel  |  07.01.2013  |  10:24 Uhr

Suche nach vermisster Frau (60): Großeinsatz für Rettungskräfte

Lesenswert (21) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Einsatzkräfte suchen auch entlang des Regens nach der vermissten Frau.  − Foto: Hackl

Die Einsatzkräfte suchen auch entlang des Regens nach der vermissten Frau.  − Foto: Hackl

Die Einsatzkräfte suchen auch entlang des Regens nach der vermissten Frau.  − Foto: Hackl


Seit Montagmorgen 2 Uhr läuft in Zwiesel (Landkreis Regen) ein groß angelegter Rettungseinsatz. Rund 100 Rettungskräfte sind auf der Suche nach einer vermissten Frau, die als suizidgefährdet gilt.

Die 60-jährige Frau wurde von einem Familienmitglied als vermisst gemeldet. Noch in der Nacht suchten die Rettungskräfte ein großes Gebiet rund um die Wohnung der Frau im Bereich Zwieselberg ab − ohne Erfolg.

Es gibt Hinweise, dass sich die Frau im Bereich des Großen Regens aufgehalten hat. Die Suche wird durch Hochwasser erschwert. Ob sie sich im Fluss das Leben genommen hat, ist aber noch unklar. Seit Montagmorgen suchen die Rettungskräfte auch Häuser, Garagen und Schuppen auf der Suche nach der Frau ab. Auch der Polizeihubschrauber wird erwartet.  − pnp

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag im Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626119
Zwiesel
Suche nach vermisster Frau (60): Großeinsatz für Rettungskräfte
Seit Montagmorgen 2 Uhr läuft in Zwiesel (Landkreis Regen) ein groß angelegter Rettungseinsatz. Rund 100 Rettungskräfte sind auf der Suche nach einer vermissten Frau, die als suizidgefährdet gilt.Die 60-jährige Frau wurde von ein
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/626119_Suche-nach-vermisster-Frau-60-Grosseinsatz-fuer-Rettungskraefte.html?em_cnt=626119
2013-01-07 10:24:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1025_29_38691776_dsc_0044_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Schwere Gesichtsverletzungen hat sich eine 27-Jährige am Montagabend bei einem Sturz mit dem Fahrrad...



Im Stuhlkreis sprechen die Achtklässler ein Mal wöchentlich über ihre Erfahrungen ohne Handy, Fernseher und Computer. − Fotos: Ober

Wie in längst vergangenen Tagen, ach was Epochen, hat Mathelehrerin Hannelore Goertzen das...



Drei Millionen Euro lässt sich Investor Franz Bindl die neue Achterbahn kosten. Der "voglwuide Sepp" wird ab Pfingsten 2016 die neue Attraktion auf dem Gelände der Sommerrodelbahn. − Foto: Bäumel-Schachtner

Bayerns längste Achterbahn soll ab Pfingsten 2016 Touristen und Tagesausflügler auf den Egidi-Buckel...



Ein unerwünschtes Geschenk hat die Eigentümerin eines leerstehenden Bauernhofes am Montag auf ihrem...



Mit leisem Surren schwenkt die Schranke vor dem Regener Umgehungstunnel zur Seite – diese...





− Foto: dpa

Die Genossenschaft Bürgerenergie Freyung-Grafenau eG möchte im Bereich des Wagensonnriegels auf dem...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



− Foto: PNP

Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fiel Beamten der Polizei Viechtach während der Streife in Teisnach ein...



Frühlingserwachen bei der Suche nach einem geeigneten Recyclinghof-Standort: Der Erweiterung der bestehenden Anlage in der Straße Am Regen steht nichts mehr im Wege. − Foto: Ober

Nun scheint es sicher zu sein: Der Recyclinghof in der Straße Am Regen in Viechtach kann erweitert...





Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...