• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.10.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Großer Arber  |  06.01.2013  |  15:46 Uhr

"Wir wollen den Weltcup zurück"

von Christina Hackl

Lesenswert (5) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl

"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl

"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl


Am 26. und 27. Januar findet am Großen Arber ein Europacup der Herren im Slalom und Riesenslalom statt. Die Wettkämpfe sind eine Bewährungsprobe: Das neu aufgestellte Organisationskomitee will beweisen, dass man im Bayerwald für höhere Aufgaben qualifiziert ist. "Wir wollen den Weltcup zurück", betonen der neue OK-Präsident Herbert Unnasch und OK-Leiter Harald Haase.

Eineinhalb Jahre ist es jetzt her, dass der DSV den Großen Arber aus dem Terminkalender für alpine Weltcup-Rennen gestrichen hat. Seitdem hat sich viel verändert. Aus dem "Arber Weltcup Zwiesel" ist der "Arber Weltcup Bayerischer Wald" geworden. Aber nicht nur der Name und das Logo sind neu, auch die Organisationsstruktur wurde auf eine neue, breite Basis gestellt: An der Spitze des Organisationskomitees steht jetzt vhs-Chef Herbert Unnasch, seine beiden Stellvertreter sind die Landräte Michael Adam aus Regen und Franz Löffler aus Cham. Die OK-Leitung liegt weiterhin in den bewährten Händen von Harald Haase. "Das ist ein echter Neustart. Insgesamt sind 15 Gemeinden rund um den Arber mit im OK-Boot. Das ist ein starkes Signal, das zeigt, dass die gesamte Region sport- und tourismuspolitisch hinter der Sache steht, genau wie es der DSV gefordert hat", betont Herbert Unnasch.

Mehr zum Thema lesen Sie am Montag im Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
625495
Großer Arber
"Wir wollen den Weltcup zurück"
Am 26. und 27. Januar findet am Großen Arber ein Europacup der Herren im Slalom und Riesenslalom statt. Die Wettkämpfe sind eine Bewährungsprobe: Das neu aufgestellte Organisationskomitee will beweisen, dass man im Bayerwald für h&oum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/625495_Wir-wollen-den-Weltcup-zurueck.html
2013-01-06 15:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1546_29_38684284_dsc_0002_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl. − Foto: Bircheneder

Zwei große Themenbereiche brennen der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl auf den Nägeln: eine...



Aus diesem zerstörten Kleinwagen mussten die Rettungskräfte den verunglückten 24-Jährigen bergen. − Foto: Lukaschik

Die B11 war zwischen Regen und Zwiesel (Landkreis Regen) am Freitagvormittag nach einem Unfall mit...



In Regenhütte ist erst diese Woche eine Unterkunft für Aslybewerber eröffnet worden. Nächste Woche soll eine weitere Unterkunft in Bodenmais bezogen werden. − Foto: Archiv

Die Regierung von Niederbayern hat im Bodenmaiser Ortsteil Mais ein leer stehendes Hotel zur...



Die Pension Schwalbenhof in Frankenried wollte der Privatinvestor Josef Haberstroh kaufen, um sie an die Regierung Niederbayern als Asylbewerberunterkunft zu vermieten – ein lukratives Geschäft. Immobilieninhaber Christian Lintl hatte Bedenken und sagte den Verkauf in letzter Minute ab. − Fotos: Niedermaier

Weil die Regierung für Asyl-Unterkünfte gut zahlt, interessieren sich Investoren verstärkt für alte...



Rund 40 Frankenrieder waren in die Gaststube des ehemaligen Hotels Himmelsblick gekommen und diskutierten hitzig über das weitere Vorgehen.

Entweder die Frankenrieder kaufen sein Hotel oder er werde es der Regierung von Niederbayern als...





Rund 40 Frankenrieder waren in die Gaststube des ehemaligen Hotels Himmelsblick gekommen und diskutierten hitzig über das weitere Vorgehen.

Entweder die Frankenrieder kaufen sein Hotel oder er werde es der Regierung von Niederbayern als...



Die Pension Schwalbenhof in Frankenried wollte der Privatinvestor Josef Haberstroh kaufen, um sie an die Regierung Niederbayern als Asylbewerberunterkunft zu vermieten – ein lukratives Geschäft. Immobilieninhaber Christian Lintl hatte Bedenken und sagte den Verkauf in letzter Minute ab. − Fotos: Niedermaier

Weil die Regierung für Asyl-Unterkünfte gut zahlt, interessieren sich Investoren verstärkt für alte...



−Symbolbild: dpa

Es war ein schockierender Moment für die Teilnehmer eines Jugend-Camps für Mountainbikefahrer am...



SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl. − Foto: Bircheneder

Zwei große Themenbereiche brennen der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl auf den Nägeln: eine...



Stadtrat Heinz Pfeffer bei seiner Vereidigung durch Bügermeisterin Ilse Oswald. − Foto: luk

Stadtrat Heinz Pfeffer (CSU) ist gerne auf Facebook unterwegs, und mit dem Smartphone unter der...





Die Pension Schwalbenhof in Frankenried wollte der Privatinvestor Josef Haberstroh kaufen, um sie an die Regierung Niederbayern als Asylbewerberunterkunft zu vermieten – ein lukratives Geschäft. Immobilieninhaber Christian Lintl hatte Bedenken und sagte den Verkauf in letzter Minute ab. − Fotos: Niedermaier

Weil die Regierung für Asyl-Unterkünfte gut zahlt, interessieren sich Investoren verstärkt für alte...



−Symbolbild: dpa

Es war ein schockierender Moment für die Teilnehmer eines Jugend-Camps für Mountainbikefahrer am...



So könnte sie ausgesehen haben: Die Ausdehnung der Burganlage in Neunußberg im 14.Jahrhundert nach einer Skizze von Karl Reitmeier. −Repro: Hetzenecker

Die Geschichte der Burg Neunußberg bei Viechtach muss neu geschrieben werden...



Weil die Notunterkünfte in den Erstaufnahmestellen massiv überbelegt sind, werden die Flüchtlinge aus den Kriegs- und Krisengebieten der Erde im Land verteilt. − Foto: dpa

Geiersthal. Der Landkreis ist am späten Montagvormittag, 20. Oktober, darüber informiert worden...



Regenhütte statt Frankenried. In dieser ehemaligen Pension sollen 80 Flüchtlinge unterkommen. − Foto: LRA Regen

Unklare Lage herrscht derzeit in Frankenried (Landkreis Regen): Werden tatsächlich bis zu 80...