• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 15.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Großer Arber  |  06.01.2013  |  15:46 Uhr

"Wir wollen den Weltcup zurück"

von Christina Hackl

Lesenswert (5) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl

"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl

"Wir wollen den Weltcup zurück": Der neue OK-Präsident Herbert Unnasch (r.) und OK-Leiter Harald Haase sind davon überzeugt, dass der Bayerwald unbedingt wieder in den Weltcup-Kalender aufgenommen werden muss.  − Foto: Hackl


Am 26. und 27. Januar findet am Großen Arber ein Europacup der Herren im Slalom und Riesenslalom statt. Die Wettkämpfe sind eine Bewährungsprobe: Das neu aufgestellte Organisationskomitee will beweisen, dass man im Bayerwald für höhere Aufgaben qualifiziert ist. "Wir wollen den Weltcup zurück", betonen der neue OK-Präsident Herbert Unnasch und OK-Leiter Harald Haase.

Eineinhalb Jahre ist es jetzt her, dass der DSV den Großen Arber aus dem Terminkalender für alpine Weltcup-Rennen gestrichen hat. Seitdem hat sich viel verändert. Aus dem "Arber Weltcup Zwiesel" ist der "Arber Weltcup Bayerischer Wald" geworden. Aber nicht nur der Name und das Logo sind neu, auch die Organisationsstruktur wurde auf eine neue, breite Basis gestellt: An der Spitze des Organisationskomitees steht jetzt vhs-Chef Herbert Unnasch, seine beiden Stellvertreter sind die Landräte Michael Adam aus Regen und Franz Löffler aus Cham. Die OK-Leitung liegt weiterhin in den bewährten Händen von Harald Haase. "Das ist ein echter Neustart. Insgesamt sind 15 Gemeinden rund um den Arber mit im OK-Boot. Das ist ein starkes Signal, das zeigt, dass die gesamte Region sport- und tourismuspolitisch hinter der Sache steht, genau wie es der DSV gefordert hat", betont Herbert Unnasch.

Mehr zum Thema lesen Sie am Montag im Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
625495
Großer Arber
"Wir wollen den Weltcup zurück"
Am 26. und 27. Januar findet am Großen Arber ein Europacup der Herren im Slalom und Riesenslalom statt. Die Wettkämpfe sind eine Bewährungsprobe: Das neu aufgestellte Organisationskomitee will beweisen, dass man im Bayerwald für h&oum
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/625495_Wir-wollen-den-Weltcup-zurueck.html
2013-01-06 15:46:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1546_29_38684284_dsc_0002_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Brandschutz Kasberge...
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Diese Form der Kritik brachte Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) auf die Palme. Nun will er die von ihm verfügte Öffnung einer 23 Jahre lang gesperrten Ortsstraße doch nicht im Stadtrat diskutieren lassen. "Der Beschluss des Bauausschusses steht." − Foto: Klotzek

Kurzfristig soll nach dem Willen von Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) der Tagesordnungspunkt...



Der Auftakt war gelungen für die Spieletage, der Besuch am Samstag besser als in den Vorjahren. Am Abend war es dann vorbei mit dem Spielspaß. Wegen Ammoniakgeruch in der Halle musste abgebrochen werden. − Foto: Fuchs

Ausgespielt: Die 3. Regener Spieletage mussten am Samstagabend abgebrochen werden...



"Unglaublich aber wahr – Thomas und Tom holen Gold". Dieses Foto mit dem Viechtachter Thomas Schmidberger (l.) wurde auf Facebook aus Peking gepostet. −Screenshot: PNP

Wenige Tage nach seiner Finalniederlage im Einzel hat Thomas Schmidberger aus Viechtach (Landkreis...



Gleich hinter dem Eingang zum Postkeller stehen ein paar Kleiderständer und ein Tisch mit...



"Ich bin der Nachfolger von Frau Dr. Bertsche", sagt Dr. med. Matthias Schmid und zeigt auf sein Namensschild an der Prackenbacher Praxis. Ab Mitte Oktober praktiziert er in Viechtach. − Foto: Niedermaier

"Ich bin der Arzt für Prackenbach" – mit diesen Worten hat sich der Arzt Dr...





Innen riesig, außen kompakt wirkt das Konzerthaus. Nur noch die Sitze fehlen hier. − Foto: Edward Beierle

Ja, passt schon. Sagt die Metzgerin im Laden gegenüber. Drüben, auf den Stufen zur Pfarrkirche hoch...



Das Ferienhotel Baumgartner ist jüngst zur Zielscheibe dreier Anschläge geworden. Seit Anfang August beherbergt Eigentümer Willy Baumgartner dort Asylbewerber aus Eritrea, Nigeria und Afghanistan. 30 Plätze für Flüchtlinge hat der Landkreis dort angemietet. − Foto: Gruber

Eine Sache will Bürgermeister Fritz Fuchs im Vorfeld klar stellen. Neonazis waren in Konzell...



"Ich bin der Nachfolger von Frau Dr. Bertsche", sagt Dr. med. Matthias Schmid und zeigt auf sein Namensschild an der Prackenbacher Praxis. Ab Mitte Oktober praktiziert er in Viechtach. − Foto: Niedermaier

"Ich bin der Arzt für Prackenbach" – mit diesen Worten hat sich der Arzt Dr...



Biathlonfan Helmut Brunner mit Tochter Christina, Regierungspräsident Heinz Grunwald, Ministerpräsident Horst Seehofer und Helmut Plenk (stv. CSU-Kreisvorsitzender) beim Sommerbiathlon im Hohenzollern-Skistadion am Arbersee. − Fotos: Brunner/Ebner/Lukaschik (3)

2008 wurde Helmut Brunner bayerischer Landwirtschafts- minister. Mit ihm zog erstmals in der...



Leer stehende Klassenzimmer im Prackenbacher Schulhaus würde Bürgermeister Andreas Eckl kostenlos umbauen lassen, wenn ein Arzt seine Praxis in der Gemeinde öffnen würde. Auch Miete wäre keine fällig, lediglich die Nebenkosten müsste der neue Mediziner zahlen. − Foto: Niedermaier

Händeringend sucht Bürgermeister Andreas Eckl derzeit nach einem Allgemeinarzt...





Leer stehende Klassenzimmer im Prackenbacher Schulhaus würde Bürgermeister Andreas Eckl kostenlos umbauen lassen, wenn ein Arzt seine Praxis in der Gemeinde öffnen würde. Auch Miete wäre keine fällig, lediglich die Nebenkosten müsste der neue Mediziner zahlen. − Foto: Niedermaier

Händeringend sucht Bürgermeister Andreas Eckl derzeit nach einem Allgemeinarzt...



−Symbolfoto: dpa

Zwei Schwammerlsucher aus Zwiesel (Landkreis Regen) sind am Wochenende nur knapp einer Katastrophe...



Vor allem Schwimmer ziehen in dieser Woche noch fleißig ihre Bahnen im Freibad. − Foto: Muhr

Zum Sommerende die verbleibenden Ferientage auskosten und die letzten Bahnen ziehen – von...



Als Vorschau auf die kommende Ausstellung hat Gloria Gray die Schaufenster des ehemaligen Modehauses Stenzer schon einmal mit zwei Kostümen und passenden Fotos aus ihrem schier unerschöpflichen Fundus bestückt. − Foto: Bauer

Man mag es kaum glauben, aber Glanz und Gloria wird bald wieder auf dem Zwieseler Stadtplatz...



Jan Mosinger wird neuer Gemeinderat.

Andreas Jungwirt (Freie Wähler) ist nicht mehr Mitglied im Gemeinderat: Das Gremium hat bei seiner...