• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bayerisch Eisenstein  |  02.01.2013  |  15:05 Uhr

Nach Aktion der Grünen: Schlagloch prompt zugefüllt

Lesenswert (4) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Das Mega-Schlagloch auf der B11 ist nach der Protest-Aktion der Grünen mittlerweile zugefüllt worden.  − Foto: Hackl

Das Mega-Schlagloch auf der B11 ist nach der Protest-Aktion der Grünen mittlerweile zugefüllt worden.  − Foto: Hackl

Das Mega-Schlagloch auf der B11 ist nach der Protest-Aktion der Grünen mittlerweile zugefüllt worden.  − Foto: Hackl


Ein überdimensionales Schlagloch in der B 11, kurz vor dem Grenzübergang, hatten sich die Landkreis-Grünen aus Regen am Sonntag als symbolträchtigen Ort für eine spontane Protest-Aktion in Sachen Straßenbau ausgesucht (wir berichteten).

Kreis-Vorsitzender Thomas Müller und Kreis-Fraktionssprecherin Sigrid Weiß stießen mit einem Glas-Sekt auf das neue Jahr an und ließen die Sekt-Flasche in dem Mega-Schlagloch verschwinden. Die Grünen forderten mit der Aktion ein Ende der Straßenausbau-Debatten, das Geld solle stattdessen lieber in den Erhalt der bestehenden Verkehrswege investiert werden.

Nachdem der Bayerwald-Bote in seiner Silvester-Ausgabe über die Aktion berichtet hatte, rückten die Straßenbauer noch am selben Vormittag an, um das Schlagloch provisorisch aufzufüllen. "Damit ist ein Teil unseres Neujahrswunsches bereits in Erfüllung gegangen", freut sich Thomas Müller.  − chr



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
622819
Bayerisch Eisenstein
Nach Aktion der Grünen: Schlagloch prompt zugefüllt
Ein überdimensionales Schlagloch in der B 11, kurz vor dem Grenzübergang, hatten sich die Landkreis-Grünen aus Regen am Sonntag als symbolträchtigen Ort für eine spontane Protest-Aktion in Sachen Straßenbau ausgesucht (wir b
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/622819_Nach-Aktion-der-Gruenen-Schlagloch-prompt-zugefuellt.html
2013-01-02 15:05:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/02/teaser/130102_1505_29_38654289_dsc_7456_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige











Matsch statt Schnee: Am Langlaufzentrum Bretterschachten geht noch nix für Sportler und Urlauber. − Foto: Lukaschik

Drei Langläufer aus Tschechien stapften gestern Mittag durch den Matsch vor dem Funktionsgebäude am...



Die Schneekanonen am Arber laufen, noch ist die Schneedecke aber zu dünn zum Skifahren. − Foto: Archiv-PNP

Auch auf dem höchsten Berg im Bayerwald lässt der Winter weiter auf sich warten: Der für kommenden...



Im Streit um den Probebetrieb hat sich Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl nochmals zu Wort gemeldet. − Foto: Archiv-Schlamminger

Wie berichtet, überlässt der Kreistagt die Entscheidung über einen Bahn-Probebetrieb in einem...



−Symbolbild: dpa

Zwei unbekannte Männer haben versucht, in der Norma-Filiale in Kirchberg im Wald (Landkreis Regen)...



Der Saisonstart am Arber musste verschoben werden, da zu wenig Schnee liegt. − Foto: Archiv bbz

Auch auf dem höchsten Berg im Bayerwald lässt der Winter weiter auf sich warten: Der für kommenden...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



Bei zahlreichen Veranstaltungen sind die Waldführer von Pro Nationalpark unter anderem mit Schulklassen unterwegs. Jetzt sehen sie sich in ein schlechtes Licht gerückt. − Foto: privat

Hohe Wellen hat die Berichterstattung der PNP über die geheimen Anfragen der SPD-Landtagsfraktion...



Im Streit um den Probebetrieb hat sich Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl nochmals zu Wort gemeldet. − Foto: Archiv-Schlamminger

Wie berichtet, überlässt der Kreistagt die Entscheidung über einen Bahn-Probebetrieb in einem...



Der Leiter des Staatlichen Bauamts Passau Robert Wufka (r.) klärte die Teilnehmer der Verkehrskonferenz in Patersdorf über die aktuelle Situation auf den Straßen im Landkreis Regen auf. − Foto: Ober

Patersdorf. Zu einer Konferenz über die derzeitige Straßensituation im Landkreis haben sich am...





Erstaunlich viel freie Sicht hat man plötzlich an der Westseite des Viechtacher Stadtplatzes. Auch das historische und denkmalgeschützte Linprunhaus gehört nun der Vergangenheit an und hinterlässt einen großen Schuttberg. − Foto: Daniel Ober

Es geht schneller als noch Anfang der Woche gedacht: Auch das lange Zeit unter Denkmalschutz...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Die Stahlfachwerkbrücke aus dem Jahr 1877, die mit 102 Metern Länge über die Deffernik und über die Straße nach Zwieslerwaldhaus führt, steht unter Denkmalschutz. Vor fünf Jahren wurde hier ein Arbeitsgerüst angebracht, saniert wurde allerdings bis dato nicht. Die rostigen Profile, Kanten und Träger haben in Augenschein genommen (v. li.): Eisensteins Bürgermeister Georg Bauer, stellvertretender Landrat Willi Killinger, Lindbergs Bürgermeisterin Gerti Menigat, Architekt Kurt Löw, MdB Alois Rainer, Markus Liebl und Michael Kredel von der DB Netz AG sowie Wolfgang Schlüter vom Arbeitskreis Energie und Verkehr. − Foto: Winter

Eine freudige Nachricht für die Region haben Bahnsprecher bei einem Treffen mit hiesigen...



Mehr als zehn Millionen Euro haben die Investoren nach eigenen Angaben in den Casino-Neubau wenige hundert Meter hinter der Eisensteiner Grenze gesteckt. − Foto: Bietau

Auch diesseits der Grenze haben viele von diesem Großprojekt Notiz genommen: Während deutsche...