• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Zwiesel  |  02.12.2012  |  15:58 Uhr

KJR-Jugendpreis für Gustav Kagerbauer

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Für hervorragende Verdienste in der außerschulischen Jugendarbeit hat Gustav Kagerbauer (2. v. l.) den KJR-Jugendpreis 2012 erhalten. Mit ihm freuten sich (v. l.) KJR-Vorsitzender Thomas Pfeffer, der Leiter der Sparkasse Zwiesel Robert Weiß und Laudator Harald Haase.  − F.: Hackl

Für hervorragende Verdienste in der außerschulischen Jugendarbeit hat Gustav Kagerbauer (2. v. l.) den KJR-Jugendpreis 2012 erhalten. Mit ihm freuten sich (v. l.) KJR-Vorsitzender Thomas Pfeffer, der Leiter der Sparkasse Zwiesel Robert Weiß und Laudator Harald Haase.  − F.: Hackl

Für hervorragende Verdienste in der außerschulischen Jugendarbeit hat Gustav Kagerbauer (2. v. l.) den KJR-Jugendpreis 2012 erhalten. Mit ihm freuten sich (v. l.) KJR-Vorsitzender Thomas Pfeffer, der Leiter der Sparkasse Zwiesel Robert Weiß und Laudator Harald Haase.  − F.: Hackl


Gustav Kagerbauer ist am Freitagabend mit dem KJR-Jugendpreis 2012 ausgezeichnet worden.

Seit 1987 wird der Jugendpreis auf Initiative des damaligen Vorsitzenden Hans Plötz alljährlich vom Kreisjugendring Regen an verdiente Persönlichkeiten der Jugendbetreuung und der Jugendförderung verliehen, unterstützt von der Sparkasse Regen-Viechtach.

Zur Preisverleihung 2012 hatte sich am Freitag eine große Zahl von Gästen und früheren Preisträgern in der alten Mädchenschule versammelt. Robert Weiß, Leiter der Sparkasse Zwiesel, übernahm die Begrüßung und freute sich, unter den Gästen auch Landrat Michael Adam und Zwiesels Bürgermeister Franz Xaver Steininger willkommen heißen zu können.

"Der Vereinsfunktionär Gustav Kagerbauer hat seit Beginn seiner ehrenamtlichen Arbeit Außergewöhnliches für die Jugendarbeit beim SC Zwiesel, aber auch darüber hinaus, geleistet. Gerade in der Zeit von 1992 bis 2005, als er der erste Steuermann des Traditionsvereins war, lenkte er mit Geschick, Umsicht und Weitblick den SC Zwiesel in eine Richtung die noch über viele Jahre hinweg Bestand haben wird", sagte Laudator Harald Haase.

Mehr zur Preisverleihung lesen Sie am Montag im Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-12-02 15:58:30








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige




Anzeige











− Foto: dpa

Mit dem frühen Arbeitsbeginn des Bäckers hatte dieser Einbrecher wohl nicht gerechnet...



Zum ersten Mal seit langer Zeit ist es an der einst gefährlichen Rehau-Einmündung bei Viechtach zu...



Der Serien-Reifenstecher, der in den letzten Monaten in Zwiesel sein Unwesen getrieben hat...



Der Bau des Rettungsstollens für den 800 Meter langen Riedbergtunnel sieht seiner Vollendung...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...





Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Für weitere vier Jahre darf sich die Regener Eishalle Bundesstützpunkt für den Eisstocksport nennen. Das hat Staatsminister Brunner jetzt von Bundesinnenminister de Maizière erfahren. − Foto: Archiv BB

Einer weiteren Verlängerung des Eissportzentrums Regen als Bundesstützpunkt für Eisstockschießen...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...



Das Plakat zur neuen "Gespenst"-Verfilmung schmückt die Wand im Büro von Dr. Susanne Preußler-Bitsch. − F.: Lukaschik

2013 starb Otfried Preußler − Dass sein Werk weiterlebt, dafür sorgt seit 15 Jahren seine...





Hans Greil aus Viechtach ist Trachtler mit Leib und Seele. − Foto: VBB-Archiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Viechtacher Volkstrachtenvereins "Waldler" hat deren Vorsitzender...



Die Ehrengäste (v.l.) Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Bundes-Staatssekretär Florian Pronold wurden von Heimatvereinsvorsitzendem Markus Gröller und Heimatdichter Franz Mothes begrüßt. Mothes holte sich später noch ein Busserl von der "feschen Ilse" ab. − Foto: Reith

Leider fasst der Wieser-Saal in Thalersdorf nicht mehr als 250 Besucher, gut das Doppelte wäre...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...