• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Lindberg  |  29.11.2012  |  14:48 Uhr

Der TSV Lindberg ist seine Leidenschaft

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Um etwas zu erleben, kann man einen Achttausender besteigen oder durch einen wild brausenden Canyon schippern. Man kann aber auch Vorstand eines großen Vereins werden. So wie Franz Straub. Seine Erlebnisse sind nicht nur mit Action, sondern vor allem mit viiiiiiel Arbeit verbunden.

Wer tut sich so etwas heutzutage noch an, "an söchan Zirkus?", wie man landläufig sagt. Wer gibt freiwillig den Finanzjongleur und Termin-Akrobaten, den Mitglieder-Dompteur, Überredungskünstler, Harmonie-Zauberer. Es sind die Vereinsvorstände landauf, landab, die viel gelobten Ehrenamts-Inhaber mit der großen Verantwortung und dem kleinen Budget. Sie halten vor allem in den Dörfern das Gemeinschaftsleben am Laufen.

Seit fast einem Dreiviertel Jahr gehört auch Franz Straub zu ihnen. Sein "Projekt" ist der aus knapp 700 Mitgliedern bestehende TSV Lindberg. Für einen 29-Jährigen ist die Führung eines Vereins eine recht unkonventionelle Art der Freizeitbeschäftigung. "Natürlich hat man in diesem Alter noch nicht die Erfahrung wie man sie mit fünfzig hätte. Aber gerade in einem Sportverein ist so ein quasi jugendliches Alter nicht schlecht, weil man irgendwie auf Augenhöhe mit den Aktiven ist", sagt Franz Straub.

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag im Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
596643
Lindberg
Der TSV Lindberg ist seine Leidenschaft
Um etwas zu erleben, kann man einen Achttausender besteigen oder durch einen wild brausenden Canyon schippern. Man kann aber auch Vorstand eines großen Vereins werden. So wie Franz Straub. Seine Erlebnisse sind nicht nur mit Action, sondern vor alle
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/596643_Der-TSV-Lindberg-ist-seine-Leidenschaft.html
2012-11-29 14:48:00
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
Kasberger Baustoffe
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Archiv Tobias Wolf

Bereits im August war einem älteren Mann aus dem Landkreis Regen der Führerschein von der...



Ein Betrunkener aus dem Kreis Heinsberg hat sich am Samstag gegen 5 Uhr früh mit seinem Wagen kurz...



Am Donnerstag, 11. September, oder Freitag, 12. September, hat ein bislang unbekannter Täter eine...



Mit dieser mobilen Bandsäge, die heute im Landwirtschaftsmuseum steht, ist ein Regener noch vor gut 50 Jahren von Haus zu Haus gefahren, um Brennholz zu schneiden. Auf dem Stadtplatz zeigten Museumsfreunde, wie das gute Stück funktioniert hat. − Foto: Frisch

Wer sich informieren oder auch nur unterhalten lassen wollte, der war am Sonntag Nachmittag in Regen...



"Vastehst me" ist ihr Gemeinschaftswerk: Zehn der 50 Autoren, Illustrator Johannes Haslsteiner und die drei Herausgeber Eva Bauernfeind (vorne von links), Hubert Ettl und Kristina Pöschl. − Foto: S. Muhr

Neun Autoren haben am Samstagabend bei Dämmerlicht und musikalischer Untermalung ihre Werke aus dem...





− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...





Vor sechs Jahren war Veronika Reiner (29) die erste, die Alpakas im Altlandkreis besaß. Mit drei Tieren startete sie ihre Zucht; heute hat sie 13. Sie füttert ihre Hengste, die sie streng von den Stuten getrennt hält, mit frischem Gras. Alpaka Luminoso (r.) ist der Chef der Herde. − F.: Niedermaier

Bei Veronika Reiner war es Liebe auf den ersten Blick. Die 29-jährige Kollnburgerin verlor ihr Herz...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Die Herausforderungen in der Gemeinde Langdorf gemeinsam anpacken: 2. Bürgermeister Wolfgang Schiller setzt auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. − Foto: Kramhöller

So manchen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Mandatsträgern und Kandidaten gab es vor und...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Auf der Terrasse des Pflegeheims zu sitzen und die Aussicht auf die Bayerwaldberge zu genießen – das liebt die 89-jährige Amalie Holzfurtner. Sie hat ihren Platz gefunden. − Foto: Niedermaier

Endlich ist sie angekommen. Die 89-Jährige sitzt auf der Terrasse des neu gebauten Pflegeheims des...