• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.


Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter großen Nationalpark-Besucherzentrum.

 "Das ist die geschäftigste Phase im Jahr", sagt Einrichtungsleiterin Bärbel Sagmeister. Tausende von Besuchern hinterlassen ihre Spuren in dem Haus. Nicht nur Staub und Schmutz setzen sich an, auch Abnutzungserscheinungen machen sich breit. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird nun auf den Kopf gestellt. Es wird gestrichen, lackiert, gefräst, geschrubbt, geschraubt und gezimmert. Die Hausmeister im Haus zur Wildnis sind wahre Alleskönner. Während das Personal vom Thekendienst Überstunden abbaut, laufen die drei Hausmeister Martin Weber, Max Schwarz und Erich Fuchs zur Hochform auf.

 Besonders aufwändig ist die Intensivpflege des Eichenparkettbodens, der in Stäbchenform auf rund 1300 Quadratmetern verlegt ist. "Zu dritt sind wir eineinhalb Wochen mit dem Fußboden beschäftigt", betont Martin Weber. "Erst einmal muss der Parkettboden gründlich sauber gemacht werden, dann wird das Öl zum Einlassen mit einem Gummiwischer verteilt. Mit einer Maschine polieren wir Meter für Meter und wiederholen den ganzen Vorgang dann ein zweites Mal", erklärt der Hausmeister. Vorher muss natürlich alles ausgeräumt werden, was vor allem im Nationalpark-Laden, der dieses Jahr während der Schließphase erstmals nach Bayerisch Eisenstein umgezogen ist, viel Zeit erfordert.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
585556
Ludwigsthal
Großputz im Haus zur Wildnis
Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/585556_Grossputz-im-Haus-zur-Wildnis.html
2012-11-16 17:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1704_29_38226740_dsc_0034_teaser.jpg
news



article
585556
Ludwigsthal
Großputz im Haus zur Wildnis
Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/585556_Grossputz-im-Haus-zur-Wildnis.html
2012-11-16 17:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1704_29_38226740_dsc_0034_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



Wo sich sonst plantschende Kinder und Jugendliche tummeln, ist derzeit im Viechtacher Freibad alles leer. − Foto: Muhr

Grauer, wolkenverhangener Himmel, leere Becken, nicht benutzte Sprungbretter...



Auf hochwertige Sonnenbrillen hatte es ein bisher Unbekannter am Dienstag Nachmittag in einem...



Vom Marcher Berg bis Arnetsried wird die Bundesstraße zur Zeit gefräst. Ein Umleitungsschild am Kreuzungsbereich der Bundesstraße 85 mit der REG5 weist darauf hin. Der Verkehr wird über schmale Straßen über Sohl und Arnetsried umgeleitet. − Foto: Niedermaier

Seit Dienstag wird der etwa zwei Kilometer lange B85-Abschnitt vom Marcher Berg bis nach Arnetsried...



Die Beckenabdeckung Marke Eigenbau hat sich bewährt im Frauenauer Freibad. Aber bei Nachttemperaturen im den Gefrierpunkt und herbstlich kühlen Tagen, hat man sich trotzdem entschlossen, die Bad-Saison zu beenden. − Foto: Hackl

Regentropfen plätschern auf die Sonnenschirme vor dem Kiosk. Das Thermometer zeigt 10 Grad...





So könnte es aussehen, wenn die Windkraft-Pläne am Wagensonnriegel Realität werden: Die Stadtwerke München wollen in dem Gebiet 24 Windräder errichten.

Bisher war der öffentliche Widerstand gegen die Windkraft-Pläne im Bereich Wagensonnriegel eher ein...



Auf dem Weg zur Ampel an der B85: 150 Frauen und Männer beteiligten sich an der Aktion von Zukunft Viechtach und der Interessengemeinschaft Vernünftiger Ausbau der B85 Viechtach. − Fotos: S. Muhr

"Die Ampel ist keine vorübergehende Lösung, sondern eine Super-Lösung" – dieser Meinung sind...



So könnte es aussehen, wenn die Windkraft-Pläne am Wagensonnriegel Realität werden: Die Stadtwerke München wollen in dem Gebiet 24 Windräder errichten. Die schwarzen Linien simulieren den Schattenwurf.

Das Landratsamt Regen weist die bei einer Versammlung in Bärnzell (Landkreis Regen) geäußerte Kritik...



Der Gehweg in der Regener Straße in Kirchberg soll keine Asphaltdecke bekommen – damit muss die Gemeinde auch nicht die Anlieger an den Herstellungskosten beteiligen. − Foto: Ingrid Frisch

Die Anlieger der Regener Straße bleiben weiterhin vom Ausbaubeitrag für den Gehweg verschont...



6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...





So könnte es aussehen, wenn die Windkraft-Pläne am Wagensonnriegel Realität werden: Die Stadtwerke München wollen in dem Gebiet 24 Windräder errichten. Die schwarzen Linien simulieren den Schattenwurf.

Das Landratsamt Regen weist die bei einer Versammlung in Bärnzell (Landkreis Regen) geäußerte Kritik...



6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



Viele fleißige Rabensteiner Hände haben das ehemalige Forstamtsgebäude zu einem Dorf-Gemeinschaftshaus umgebaut. Gestern wurde das gelungene Werk ausgiebig gefeiert. − Fotos: Winter

Sonne und Regen gab es gestern zur feierlichen Eröffnung des Dorf-Gemeinschaftshauses...