• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 3.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.


Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter großen Nationalpark-Besucherzentrum.

 "Das ist die geschäftigste Phase im Jahr", sagt Einrichtungsleiterin Bärbel Sagmeister. Tausende von Besuchern hinterlassen ihre Spuren in dem Haus. Nicht nur Staub und Schmutz setzen sich an, auch Abnutzungserscheinungen machen sich breit. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird nun auf den Kopf gestellt. Es wird gestrichen, lackiert, gefräst, geschrubbt, geschraubt und gezimmert. Die Hausmeister im Haus zur Wildnis sind wahre Alleskönner. Während das Personal vom Thekendienst Überstunden abbaut, laufen die drei Hausmeister Martin Weber, Max Schwarz und Erich Fuchs zur Hochform auf.

 Besonders aufwändig ist die Intensivpflege des Eichenparkettbodens, der in Stäbchenform auf rund 1300 Quadratmetern verlegt ist. "Zu dritt sind wir eineinhalb Wochen mit dem Fußboden beschäftigt", betont Martin Weber. "Erst einmal muss der Parkettboden gründlich sauber gemacht werden, dann wird das Öl zum Einlassen mit einem Gummiwischer verteilt. Mit einer Maschine polieren wir Meter für Meter und wiederholen den ganzen Vorgang dann ein zweites Mal", erklärt der Hausmeister. Vorher muss natürlich alles ausgeräumt werden, was vor allem im Nationalpark-Laden, der dieses Jahr während der Schließphase erstmals nach Bayerisch Eisenstein umgezogen ist, viel Zeit erfordert.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
585556
Ludwigsthal
Großputz im Haus zur Wildnis
Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/585556_Grossputz-im-Haus-zur-Wildnis.html
2012-11-16 17:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1704_29_38226740_dsc_0034_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Pechschwarz ist die kletternde Vogelspinne Avicularia purpurea.

Sie sind haarig, achtbeinig und schon im Kleinformat nicht gerade als Hausgäste beliebt –...



Am jetzigen Standort Eishalle sind die Tage für den Skaterpark auf jeden Fall gezählt. Der neueste Plan sieht vor, die Anlage auf das Freibad-Gelände zu verlegen. − Foto: Archiv BB/Roland Mitterbauer

Die Idee hat Charme, da waren sich am Dienstag Stadträte, Bürgermeisterin und Stadtbaumeister einig:...



Das Schulhaus in Böbrach an der Asbacher Straße, in dem rund 40 Kinder in zwei Kombiklassen unterrichtet werden. Vor 50 Jahren wurde es zusammen mit einer Gymnastikhalle erbaut. Ein Jahr später entstand unmittelbar daneben ein Lehrerwohnhaus. − Foto: Arweck

So wie die Zeichen stehen, muss die Gemeinde Böbrach wohl weiterhin eine saftige Heizkostenrechnung...



Das staatseigene Grundstück im Anschluss an die frühere Jugendherberge in der Hindenburgstraße ist nach wie vor ein möglicher Standort für eine Asylbewerber-Unterkunft. Die Stadt will aber leer stehende Gebäude als Alternative anbieten. − Foto: Schlenz

In der Stadt muss man sich Gedanken machen über die Unterbringung weiterer Asylbewerber...



− Foto: Frank Bietau

2000 im Rausch der Farben und des Techno: Am Samstagnachmittag erlebte Regen das wohl...





− Foto: Frank Bietau

2000 im Rausch der Farben und des Techno: Am Samstagnachmittag erlebte Regen das wohl...



6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



Mit viel Herzblut und viel Programm halten (v.l.) Leo, Andrea und Dominik Neumeier die Feriengäste auf ihrem "Wieshof" bei Laune. − Fotos: Frisch

Dass er ausgerechnet eine Kosmetikerin heiratet, dafür musste der Nebenerwerbslandwirt Leo Neumeier...



Sie feierten zusammen mit Ludwig Limbrunner (von links) den Gottesdienst: Die beiden Kapläne David Savarimuthu und Martin Guggenberger. Nicht im Bild sind die Mitzelebranten Martin Prellinger und Franz Schmid. − Fotos: Fuchs

Prälat Ludwig Limbrunner ist am Sonntag als neuer Stadtpfarrer von Regen installiert worden...



Elfmeterpunkt unter Wasser: Schlechte Platzbedingungen verursacht durch Regen, Schnee oder Frost haben den Fußballern im Landkreis oft genug das Spiel verdorben. Mit dem Bau des Allwetterplatzes in Ruhmannsfelden soll mit Spiel- oder Trainingsabsagen nun Schluss sein. Auch Schülern und den Bewohnern der Lebenshilfe soll der rund 550000 Euro teuere Kunstrasen zur Verfügung stehen. − Fotos: Gruber

Matschig, durchnässt, unbespielbar. Nach dem Regenwetter der letzten Wochen hat sich der Strafraum...





6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



"Viechtach" hat Elisabeth Bonke dieses Bild genannt, das sie von ihrer Heimatstadt gemalt hat. − Fotos: Maier-Rottler/Albrecht/E. Bauernfeind

Hocherfreulich sind die Besucher- und Verkaufszahlen der 45. Viechtacher Ausstellung...



Die Feuerwehrler trafen sich nach der Abschlussbesprechung bei ihren Einsatzfahrzeugen. − Foto: Holzfurtner

In einer Scheune ist Feuer ausgebrochen, zehn Personen werden als vermisst gemeldet...



Die Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins Waldler zeigte auf der Bühne Fischergärten am Freitag traditionelle Volkstänze mit Figuren. − Foto: Niedermaier

Das ganze Wochenende über ist die Stadt Viechtach auf der Donaugartenschau ihrer Patenstadt...



Nach der Ankunft: Die Radpilger aus dem Bayerwald vor der Kathedrale in Santiago de Compostela. − Fotos: Wallner

Mit einer Bayern-Flagge und ihren Fahrrädern haben sich die Radpilger aus dem Bayerischen Wald zum...