• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.

Ein einfaches Mittel zur Lösung der Verkalkungen an den Glaselementen des großen Wand-Wasserfalles haben Bärbel Sagmeister und Martin Weber gefunden: Kukident-Gebissreiniger.


Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter großen Nationalpark-Besucherzentrum.

 "Das ist die geschäftigste Phase im Jahr", sagt Einrichtungsleiterin Bärbel Sagmeister. Tausende von Besuchern hinterlassen ihre Spuren in dem Haus. Nicht nur Staub und Schmutz setzen sich an, auch Abnutzungserscheinungen machen sich breit. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird nun auf den Kopf gestellt. Es wird gestrichen, lackiert, gefräst, geschrubbt, geschraubt und gezimmert. Die Hausmeister im Haus zur Wildnis sind wahre Alleskönner. Während das Personal vom Thekendienst Überstunden abbaut, laufen die drei Hausmeister Martin Weber, Max Schwarz und Erich Fuchs zur Hochform auf.

 Besonders aufwändig ist die Intensivpflege des Eichenparkettbodens, der in Stäbchenform auf rund 1300 Quadratmetern verlegt ist. "Zu dritt sind wir eineinhalb Wochen mit dem Fußboden beschäftigt", betont Martin Weber. "Erst einmal muss der Parkettboden gründlich sauber gemacht werden, dann wird das Öl zum Einlassen mit einem Gummiwischer verteilt. Mit einer Maschine polieren wir Meter für Meter und wiederholen den ganzen Vorgang dann ein zweites Mal", erklärt der Hausmeister. Vorher muss natürlich alles ausgeräumt werden, was vor allem im Nationalpark-Laden, der dieses Jahr während der Schließphase erstmals nach Bayerisch Eisenstein umgezogen ist, viel Zeit erfordert.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
585556
Ludwigsthal
Großputz im Haus zur Wildnis
Wenn im November die Touristenströme nachlassen und Ruhe einkehrt in das Haus zur Wildnis unterm Falkenstein, dann beginnt für die drei Hausmeister eine besonders arbeitsintensive Zeit. Jetzt ist Großputz angesagt in dem 3000 Quadratmeter
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/585556_Grossputz-im-Haus-zur-Wildnis.html?em_cnt=585556
2012-11-16 17:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1704_29_38226740_dsc_0034_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Im Stuhlkreis sprechen die Achtklässler ein Mal wöchentlich über ihre Erfahrungen ohne Handy, Fernseher und Computer. − Fotos: Ober

Wie in längst vergangenen Tagen, ach was Epochen, hat Mathelehrerin Hannelore Goertzen das...



Mit leisem Surren schwenkt die Schranke vor dem Regener Umgehungstunnel zur Seite – diese...



− Foto: Egner

Den großen Vereinen gleichgetan hat es der FC Rinchnach, der als Kreisklassist nun mit einer eigenen...



−Symbolfoto: Jäger

Glück im Unglück hatte eine dreiköpfige Familie, die nach einem Fahrfehler der Fahrerin eine steile...



Schnell ausgezählt war am Sonntagabend die Bürgerbefragung in Frauenau. Das Ergebnis fiel eindeutig gegen die Windkraft am Wagensonnriegel aus. − Foto: Hackl

Am Sonntag haben 953 Bürger aus dem Glasmacherort ihre Stimme bei einer Bürgerbefragung zur...





− Foto: dpa

Die Genossenschaft Bürgerenergie Freyung-Grafenau eG möchte im Bereich des Wagensonnriegels auf dem...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



− Foto: PNP

Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fiel Beamten der Polizei Viechtach während der Streife in Teisnach ein...



−Symbolfoto: dpa

Wie am Dienstag berichtet, hatten bislang unbekannte Täter in der Zeit von Donnerstag, 16...





Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...