• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 9.02.2016

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Auf Parkplätzen, in Siedlungen und Gärten: Immer häufiger trifft man auch bei uns auf Füchse, die außerhalb ihres angestammten Lebensraus unterwegs sind.  − Foto: ddp

Auf Parkplätzen, in Siedlungen und Gärten: Immer häufiger trifft man auch bei uns auf Füchse, die außerhalb ihres angestammten Lebensraus unterwegs sind.  − Foto: ddp

Auf Parkplätzen, in Siedlungen und Gärten: Immer häufiger trifft man auch bei uns auf Füchse, die außerhalb ihres angestammten Lebensraus unterwegs sind.  − Foto: ddp


In letzter Zeit häufen sich auch im Zwieseler Winkel Fuchs-Beobachtungen, besonders in der Nacht. Leser berichten, dass die Tiere regelmäßig durch Siedlungen und Gärten streifen, auf Parkplätzen anzutreffen sind und sich mit Futter sogar ganz nah anlocken lassen. Der Bayerwald-Bote hat sich einmal umgehört, was es mit diesen häufigen Fuchs-Beobachtungen auf sich hat.

 Im Nationalpark und seiner Umgebung können wir nicht bestätigen, dass es dieses Jahr besonders viele Füchse gibt. Es kann aber trotzdem sein, dass aufgrund des guten Mäusejahres, die wiederum die Hauptbeute des Fuchses sind, in manchen Bereichen mehr Jungfüchse überlebt haben und deshalb häufiger gesehen werden können", sagt Dr. Marco Heurich, Wildbiologe beim Nationalpark Bayerischer Wald.

Auch Karl-Heinz Schupp, Vorsitzender der Kreisgruppe Regen-Zwiesel im Bayerischen Jagdverband, glaubt nicht, dass es dieses Jahr außergewöhnlich viele Fuchse gibt: "Allerdings ist jetzt einfach die Zeit, in der die Jungfüchse, die zwischen April und Juni geboren wurden, flügge werden und sich immer weiter von der Mutter und vom Bau wegbewegen."

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag im Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am




article
530202
Zwiesel
Füchse gehen auf Tour
In letzter Zeit häufen sich auch im Zwieseler Winkel Fuchs-Beobachtungen, besonders in der Nacht. Leser berichten, dass die Tiere regelmäßig durch Siedlungen und Gärten streifen, auf Parkplätzen anzutreffen sind und sich mit Futt
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/530202_Fuechse-gehen-auf-Tour.html?em_cnt=530202
2012-09-13 16:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/09/13/teaser/120913_1611_29_37546769_fuchs_2_teaser.jpg
news




Anzeige






Anzeige











Bei einem Kaffee erklärte Patrick Loibl dem VBB, was er in Zukunft mit der Zappelbu.de vorhat. − Foto: Gruber

Zappeln unter neuer Führung: Patrick Loibl aus Teisnach hat die Nachfolge von Gründer Christian...



Heute vor 100 Jahren an der Westfront gefallen: Max Crusilla aus Langdorf. − Foto: Sammlung Raster

Vom 11. und 14. Februar 1916 sind zwei Briefe aus "Nordfrankreich" datiert, die Hans Crusilla an...



Als Duschen verkleidet – stilecht mit Vorhang, Ente und Fliesen auf dem Kleid – wagten sich Katharina (l.) und Julia aus Viechtach auf die Tanzfläche. − Foto: Steimle

Kirsch-Cupcakes, Hogwarts-Hexen oder Leichen-Ladies – der "Bajuwarische Pfinsda-Disch" hat...



− Foto: Winter

Der Verein der "Bärtigen Männer" ist wohl der kurioseste Verein im ganzen Zwieseler Winkel...



"Freie Meinungsäußerungen werden unterbunden" – Thomas Gierl (FWG) mag nicht mehr Gemeinderat sein. − Foto: Gierl

Das ist ein politischer Paukenschlag in der kleinen Gemeinde Geiersthal (Landkreis Regen): Thomas...





"Freie Meinungsäußerungen werden unterbunden" – Thomas Gierl (FWG) mag nicht mehr Gemeinderat sein. − Foto: Gierl

Das ist ein politischer Paukenschlag in der kleinen Gemeinde Geiersthal (Landkreis Regen): Thomas...



Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich wirbt für die Arbeit der Europaregion Donau-Moldau (EDM), die der Bezirk massiv finanziell unterstützt. − F.: rz

Gepflegt wird sie zwar seit Jahren, die Zusammenarbeit über die Grenzen im Dreiländereck...



Von weißer Pracht kann zwar bei diesem Anblick keine Rede sein, aber für die Wettkampfstrecke auf dem Stadtplatz wird der auf em Grenzlandfestplatz gebunkterte Schnee reichen, so die Organisatoren des City-Sprints. − Foto: Schlenz

Der Winter macht sich rar in diesen Februartagen, stattdessen tropft und taut es überall...



Geschicklichkeit und Muskelkraft waren beim Zugschlitten-Rennen gefragt. − Foto: Bietau

Die zweite Auflage des historischen Ski- und Schlittenrennens hat am Sonntag wieder zahlreiche...



− Foto: Archiv/dpa

Knapp an einer Frontalkollision vorbeigeschrammt sind zwei Autofahrer am Dienstagmorgen auf der...





Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer dieses Wagens ins Heck eines Schneepflugs gekracht. Er erlitt schwerste Verletzungen. − Foto: FW/List

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall...



Mittels einer hochmodernen Angiografie-Anlage können die Gefäßchirurgen am Viechtacher Krankenhaus das Innenleben ihrer Patienten in dreidimensionaler Betrachtung diagnostizieren. Das erlaubt Eingriffe mit geringerer Belastung. − Fotos: Klotzek

Man muss vielleicht einen Vergleich mit dem Fußball wagen, um die besondere Bedeutung der...



Das letzte Geleit wird immer mehr zum Problem für Gemeinden und Bestatter. Denn die Tradition des Sargträgers ist in Gefahr, weil sich kaum noch Männer finden, die diese Aufgabe erledigen. − Foto: Bundesverband Deutscher Bestatter

Es ist kein leichter Job. Die Tränen der Angehörigen, die Trauer um den Verlust lasten auf ihren...



Schnipp, schnapp...und schon hatte Sekretärin Franziska Englmeier die Pflicht zum Weiberfasching erledigt. Nun kann keiner mehr so schnell Franz Wittmann auf den Schlips treten. − Foto: Gruber

Es waren harte Zeiten für alle Schlipsträger zum Weiberfasching. Kaum eine Krawatte blieb verschont...



Die weiß eingefärbten Flächen markieren Gebiete, in denen der Kanal 11D des Bayerischen Rundfunks noch nicht empfangen werden kann – etwa in Teilen des Bayerwaldes oder im Berchtesgadener Land. − Foto: BR

Um die Volksmusiksendungen des Bayerischen Rundfunks ab Pfingsten auch weiterhin empfangen zu können...