• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter

Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter

Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter


Die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Diesem Umstand verdankt Siegfried Wildfeuer (66) sein Leben. Heute genau vor einem Jahr hat er beim Skifahren am Arber einen Herzstillstand erlitten. Er hat sich mittlerweile gut erholt, fühlt sich fit und genießt das Skifahren wieder in vollen Zügen. Seine Lebensretter hat er nicht vergessen, gerade heute am ersten Jahrestag des schrecklichen Ereignisses ist es ihm ein Bedürfnis, inne zu halten und Danke zu sagen.

 "Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Passanten hinschauen, eingreifen und Hilfe leisten. Ich hatte großes Glück, denn beim plötzlichen Herzstillstand geht es um Sekunden", weiß Siegfried Wildfeuer. Der leidenschaftliche Sportler und engagierte Vereinsmann war am 8. Februar 2011 mit seinem Kameraden und früheren Kollegen Christian Scholz beim Skifahrern am Großen Arber. Zwei Tage zuvor war Wildfeuer noch in Sachen Weltcup als Betreuer der Fernsehanstalten eingespannt. Nach dem ganzen Rummel genoss er jetzt bei herrlichem Wetter die traumhaften Abfahrten − und wurde plötzlich ganz jäh ausgebremst.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Der Fahrer dieses Kleinwagens – ein 70-jähriger Mann aus Lindberg – starb nach einem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter. − Foto: onelife-photo/Bietau

Auf der Kreisstraße REG 8 zwischen Lindbergmühle und Ludwigsthal (Landkreis Regen) hat sich am...



Sechs Tage war hier die beliebteste Party-Zone der Region: Am Tag eins nach dem 140. Pichelsteinerfest erinnern nur mehr zusammengeklappte und gestapelte Biertische und -bänke und die Stoffbahnen des weiß-blauen Partyhimmels an die große Sause. − Foto: Frisch

Vom Riesenrad steht nur mehr das stählerne Korsett. Die Gondeln sind abmontiert...



Ein gelbes H für Hubschrauberlandeplatz haben gestern der technische Leiter des Krankenhauses Rudolf Drexler und seine Mitarbeiter Karl Bayerl und Wolfgang Denk (v.r.) auf dem Grenzlandfestplatz angebracht. Ab Montag werden dort Rettungshubschrauber landen. − Foto: Hackl

Am Kreiskrankenhaus wird die OP-Abteilung erweitert. Für die Arbeiten muss ein großer Baukran...



Stolzer Geselle: Johannes Wühr (Zweiter von links) mit Bürgermeister Franz Wittmann (2.v.r.), Wassermeister Alois Brunner (rechts) und Geschäftsleiter MNax Saller. − Foto: Muhr

Viechtach. Johannes Wühr hat als Zweitbester in ganz Bayern seine Gesellenprüfung zur Fachkraft im...



Ein großer Haufen Bauschutt bleibt vom einstigen Gasthaus Mader noch übrig. − Foto: Neumeier

Viel ist nicht mehr übrig vom Traditionswirtshaus "Kirchberger Hof", das die Einheimischen noch...





Minister Helmut Brunner zeigte sich nach einer Besprechung mit Landrat Michael Adam und TDH-Präsident Peter Sperber optimistisch, dass in Viechtach eine Außenstelle der Technischen Hochschule Deggendorf angesiedelt wird. − Foto: Spranger

Die Bayerwaldstadt Viechtach (Landkreis Regen) hat nach Einschätzung von Landwirtschaftsminister...



Voller Einsatz Bei Bürgermeisterin Ilse Oswald, die das erste Fass Pichelsteiner-Festbier anzapfte. − Foto: Lukaschik

Zwei Schläge, der Wechsel sitzt fest im Spundloch. Regens Bürgermeisterin Ilse Oswald jubelt über...



Prost der Bürgermeister: (von links) 2. Bürgermeister Josef Weiß (Regen, Bürgermeister Joachim Haller (Bodenmais), Pichelsteinerpräsident Walter Fritz, 3. Bürgermeister Andreas Kroner (Regen, Bürgermeister Hermann Brandl (Arnbruck), Bürgermeister Werner Troiber (Ruhmannsfelden), Bürgermeisterin Ilse Oswald (Regen), Bürgermeister Herbert Schreiner (Frauenau), Bürgermeister Charly Bauer (Bayerisch Eisenstein), Bürgermeisterin Gabriele Wittenzellner (Achslach), Bürgermeister Georg Fleischmann (Gotteszell), Bürgermeister Franz Wittmann (Viechtach), 3. Bürgermeisterin Regina Penn (Zachenberg), Bürgermeister Alois Wenig (Kirchberg), Bürgermeisterin Josefa Schmid (Kollnburg), Bürgermeister Michael Dachs (Zachenberg), 2. Bürgermeisterin Elisabeth Pfeffer (Zwiesel), Bürgermeister Walter Nirschl (Bischofsmais), Landrat Michael Adam, Bürgermeister Anton Seidl (Geiersthal), Bürgermeister Hans Hutter (Drachselsried), Bürgermeister Alois Wildfeuer (Kirchdorf) und Bürgermeister Michael Schaller (Rinchnach). − Foto: Lukaschik

Der Tag der guten Nachbarschaft, der Tag der Gemeinden, das ist der Montagabend auf dem Regener...



Die Hauptstelle der Sparkasse Regen-Viechtach auf der Regeninsel in Regen. − Foto: Archiv/Fuchs

Ilse Oswald (FW), Bürgermeisterin von Regen raus; Franz Wittmann (CSU), Bürgermeister von Viechtach...



Ausgiebig beobachtet und diskutiert haben Zuschauer und Fachleute das Aufbringen des neues Flüsterasphalts in der Patersdorfer Ortsmitte. − Foto: Lemberger

Beim Asphaltieren der Straße durch Patersdorf zwischen der B11 und dem Kreisel bei Furthof ist das...





Leere Plätze im Viechtacher Kino – wie lange noch? Kinobesitzerin Elisabeth Pittasch sucht jemanden, der ins Kinogeschäft mit einsteigt. Dann könnte der Vorhang bald wieder aufgehen – nicht nur für Filme. Auch Kleinkunst steht im Raum. − Foto: Niedermaier

"Unbedingt" will Kinobesitzerin Elisabeth Pittasch (86) das Viechtacher Kino weiterführen...



Einschöpen, hinstellen, einschöpfen, hinstelllen – im Akkord gab Pichelsteiner-Festkoch Günther Prinz am Montagmittag den schmackhaften Eintopf aus. − Foto: Lukaschik

"Alles hat wieder hervorragend geklappt", das sagte am Montagmittag Pichelsteinerkoch Günther Prinz...