• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter

Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter

Immer zu einem Spaß aufgelegt und ein absolut positiv denkender Mensch, das ist Siegfried Wildfeuer. Mit dieser Einstellung hat er seine schwere Erkrankung überwunden, so dass er jetzt wieder seiner großen Leidenschaft, dem Skifahren, nachgehen kann.  − Foto: Winter


Die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Diesem Umstand verdankt Siegfried Wildfeuer (66) sein Leben. Heute genau vor einem Jahr hat er beim Skifahren am Arber einen Herzstillstand erlitten. Er hat sich mittlerweile gut erholt, fühlt sich fit und genießt das Skifahren wieder in vollen Zügen. Seine Lebensretter hat er nicht vergessen, gerade heute am ersten Jahrestag des schrecklichen Ereignisses ist es ihm ein Bedürfnis, inne zu halten und Danke zu sagen.

 "Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Passanten hinschauen, eingreifen und Hilfe leisten. Ich hatte großes Glück, denn beim plötzlichen Herzstillstand geht es um Sekunden", weiß Siegfried Wildfeuer. Der leidenschaftliche Sportler und engagierte Vereinsmann war am 8. Februar 2011 mit seinem Kameraden und früheren Kollegen Christian Scholz beim Skifahrern am Großen Arber. Zwei Tage zuvor war Wildfeuer noch in Sachen Weltcup als Betreuer der Fernsehanstalten eingespannt. Nach dem ganzen Rummel genoss er jetzt bei herrlichem Wetter die traumhaften Abfahrten − und wurde plötzlich ganz jäh ausgebremst.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
337302
Zwiesel
Ein Dank an die Lebensretter
Die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Diesem Umstand verdankt Siegfried Wildfeuer (66) sein Leben. Heute genau vor einem Jahr hat er beim Skifahren am Arber einen Herzstillstand erlitten. Er hat sich mittlerweile gut erholt, fühlt
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/zwiesel/337302_Ein-Dank-an-die-Lebensretter.html?em_cnt=337302
2012-02-07 17:06:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/02/07/teaser/120207_1705_29_35180217_dsc_0022_teaser.jpg
news



Anzeige






Anzeige











Die neue Grünoase der Marktgemeinde trotzt allen Launen der Wolken: Seit Anfang des Jahres stürmen die Fußballvereine der Region auf den "integrativen Allwetterplatz"in Ruhmannsfelden, wo selbst in den Wintermonaten beste Spielbedingungen herrschen. Rund 550 000 Euro hat der Kunstrasenplatz gekostet. − Foto: Preuß

Das ganze Viechtreich liegt noch im Dornröschenschlaf der Winterfarben – kahle Äste...



Ein Betriebsunfall mit einer leicht verletzten Person hat sich bei Waldarbeiten am...



Ein E-Herd, der nicht abgeschaltet wurde, verursachte das Feuer in diesem Haus im Bergweg vor einer Woche, bei dem ein Mann ums Leben kam. − Foto: Muhr

 Nachdem es innerhalb von sechs Tagen zu zwei Todesfällen bei einem Wohnungsbrand in Viechtach kam...



Die neue Vorstandschaft der Werbegemeinschaft Viechtach: (v.l.) 1. Vorsitzender Tobias Bals, Kassierin Claudia Hielscher, Schriftführer Florian Ochsenbauer und zweiter Vorsitzender Roman Liebl. − Foto: Muhr

Am Mittwochabend haben sich 20 Mitglieder der Werbegemeinschaft Viechtach getroffen...



Ortstermin am sechs Meter hohen Schlauch-Turm: Ingenieur Jan Arz (von links) erklärt Bürgermeisterin Ilse Oswald, Bauingenieur Dieter Scheiding und Siegbert Metzger vom Bauamt das Verfahren. Der weiße Schlauch im Hintergrund ist der Beginn des 200 Meter langen Filzschlauches, der im 1000er-Kanal unter dem Gehweg steckt. − Fotos: Fuchs

Der jahrzehnte alte Beton bröckelt, die Stahlbewehrung rostet: Marode Abwasserkanäle sind eine...





Einer der Frischlinge, die am 11. März ins Gatter eingesetzt wurden – und schon am Tag danach ausbrachen. − Foto: Archiv Fuchs

Einen Rückschlag hat Jäger Helmut Kappenberger bei seinem Schwarzwild-Gatter in Fahrnbach (Landkreis...



− Foto: Lars Halbauer/dpa

Eine nicht alltägliche Geschichte hat sich in der Nacht zum Mittwoch in Zwiesel (Landkreis Regen)...



Zu einem Windrad in der Oberpfalz, wie es auch für Hintberg geplant ist. führte eine Informationsfahrt der Bürgerwind Bayerwald GbR im vergangenen Jahr, zu dem die betroffenen Nachbarn eingeladen waren. − F.: Archiv/Probst

Eine Anliegerin und die Gemeinde Kirchdorf sind am Mittwoch mit einer Klage gegen die geplanten zwei...



Dieser Lagerraum im Viechtacher Feuerwehrhaus soll mit der Abluft des neuen Kühlsystems im Serverraum, der sich ein Stockwerk darüber befindet, beheizt werden. − Foto: Ober

Bei der Sitzung des Viechtacher Bauausschusses am Montagabend wurde der Installation eines neuen...



Bei der Vorbereitung des Afghanistan-Einsatzes der Regener Panzergrenadiere geschah das Unglück, bei dem ein 28-jähriger Soldat starb. − Foto: Archiv/Lukaschik

Der Prozess um den tragischen Tod eines 28 Jahre alten Oberfeldwebels des Panzergrenadierbataillons...





Ein tragisches Ende hat am späten Dienstagabend ein Brand im obersten Stockwerk eines...