• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  14.09.2013  |  06:00 Uhr

Café Isis sperrt zu: Neues Lokal in der Bäckergasse

von Kathrin Prünstinger

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Kuchenbäckerin Anni (links) zieht mit Betreiberin Karin Schmid (Mitte) um ins neue Café. Kellnerin Claudia (rechts) ist Ferienaushilfe.  − Foto: Prünstinger

Kuchenbäckerin Anni (links) zieht mit Betreiberin Karin Schmid (Mitte) um ins neue Café. Kellnerin Claudia (rechts) ist Ferienaushilfe.  − Foto: Prünstinger

Kuchenbäckerin Anni (links) zieht mit Betreiberin Karin Schmid (Mitte) um ins neue Café. Kellnerin Claudia (rechts) ist Ferienaushilfe.  − Foto: Prünstinger


Mit dem ägyptischen Flair in der Spitalgasse ist es bald vorbei – das Kunst-Café Isis und mit ihm das Gewölbe der Geheimnisse sperrt am 7. Januar 2014 seine Türen zu, denn die Stadt plant eine Sanierung des historischen Bürgerspitals. Lange muss Viechtach aber nicht auf ein künstlerisches Lokal dieser Art verzichten, denn im Mai eröffnen die Betreiber Karin und Reinhard Schmid das Café Venus im Braumandl-Haus in der Bäckergasse, das sie vor sechs Jahren gekauft haben und seitdem renovieren.

In dem ehemaligen Gasthaus werden also nicht nur die Kunstwerke und Projekte des international anerkannten Künstlers Reinhard Schmid Platz finden (der Viechtacher Bayerwald-Bote berichtete), sondern auch ein neues Café – Café Venus wird es heißen. Obwohl die Renovierungsarbeiten am Gebäude noch lange nicht abgeschlossen sind, wie Karin Schmid sagt, müsse das Café schon bald umziehen. Denn: "Hier geht es einfach nicht mehr".

Sie meint damit das Bürgerspital, in dem das Café Isis seit neun Jahren untergebracht ist. Je älter es werde, desto maroder werde es auch. So war es im vergangenen Winter schwierig, das Gebäude warm zu halten. "Von Mitte Oktober bis Ende Juni haben wir geheizt und dazu noch Elektro-Öfen aufgestellt und Wärmflaschen benutzt", erzählt Karin Schmid. Die Heizkosten seien enorm gewesen.

Ins ehemalige Braumandl-Wirtshaus kommt das Café Venus.

Ins ehemalige Braumandl-Wirtshaus kommt das Café Venus.

Ins ehemalige Braumandl-Wirtshaus kommt das Café Venus.


Seit einigen Jahren mache sich das Alter am Haus bemerkbar, das unter Denkmalschutz steht. Bürgermeister Georg Bruckner spricht von Wassereintritt, der das Gebäude feucht und modrig mache. Aus diesem Grund werde eine Sanierung nicht mehr ausgeschlossen, wohl mit Hilfe von Denkmalschutzmitteln. Zunächst müsse jedoch genau festgestellt werden, was am Bürgerspital renovierungsbedürftig sei. Aus diesem Grund hat der Stadtrat in der Sitzung am Montag beschlossen, den Architekten Peter Haimerl (bekannt durch die Sanierung des Penzkofer-Hauses) mit der Erstellung eines Gutachtens über den Zustand des Bürgerspital zu beauftragen. Die Kosten dafür betragen 22 000 Euro. Wenn das Gutachten vorliegt, werde sich die Stadt mit der Frage beschäftigen, was aus dem Bürgerspital wird, so Bruckner.

Mehr darüber lesen Sie in der Samstagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
968613
Viechtach
Café Isis sperrt zu: Neues Lokal in der Bäckergasse
Mit dem ägyptischen Flair in der Spitalgasse ist es bald vorbei – das Kunst-Café Isis und mit ihm das Gewölbe der Geheimnisse sperrt am 7. Januar 2014 seine Türen zu, denn die Stadt plant eine Sanierung des historischen Bü
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/968613_Cafe-Isis-sperrt-zu-Neues-Lokal-in-der-Baeckergasse.html?ref=lf
2013-09-14 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/09/13/teaser/130913_1637_29_41443469_isis1_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Kasberger Baustoffe
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












"Ich habe sie nicht gestoßen" behauptet der Angeklagte (rechts), hier mit seinem Verteidiger Patrick Schladt. Seine Ex-Freundin belastet ihn jedoch schwer. − Foto: Roland Binder

Unterhaltsstreitigkeiten, häusliche Gewalt und schließlich ein Mordversuch: Es ist ein wahres...



Appetitanregend balancierte Stefanie Forster auf dem Laufsteg Weißbier und Weißwurst: Die 27 Jahre alte Metzgerei-Verkaufsleiterin aus Münchssteinach in Mittelfranken wurde in Bodenmais zur neuen bayerischen Weißwurstkönigin gekürt. − Foto: Andrea Neumeier

Kleine rote Rosen sieht man auf ihrem grünen Dirndl. Über das ganze Gesicht strahlt Stefanie Forster...



Einen veritablen Weinberg haben die Zellertaler Weinfreunde in ihrer Gemeinde Drachselsried, sehr zur Freude der beiden Vorsitzenden (v.l.) Alexander Kraushaar und Ludwig Festl sowie des neuen Mitgliedes Bürgermeister Hans Hutter. − Fotos: Hausladen

Mitten im Bayerischen Wald gibt es eine wunderbare kleine Rebenzucht: den Drachselsrieder Weinberg...



−Symbobild: asp

Bereits am Freitagnachmittag ist im Einkaufspark Regen der Fahrer eines Zulieferers beim Rangieren...



− Foto: Archiv Tobias Wolf

Bereits im August war einem älteren Mann aus dem Landkreis Regen der Führerschein von der...





− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



Gereizt zeigte der Viechtacher Bürgermeister Franz Wittmann (CSU) das Plakat, durch das er sich beleidigt fühlt. − F.: Gruber

Die Schmausstraße in Viechtach (Landkreis Regen) bleibt für den Durchgangsverkehr geöffnet...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...





Vor sechs Jahren war Veronika Reiner (29) die erste, die Alpakas im Altlandkreis besaß. Mit drei Tieren startete sie ihre Zucht; heute hat sie 13. Sie füttert ihre Hengste, die sie streng von den Stuten getrennt hält, mit frischem Gras. Alpaka Luminoso (r.) ist der Chef der Herde. − F.: Niedermaier

Bei Veronika Reiner war es Liebe auf den ersten Blick. Die 29-jährige Kollnburgerin verlor ihr Herz...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Drei Autos waren in den Auffahrunfall verwickelt. − Foto: FFW Hochdorf

Drei Leichtverletzte hat ein Auffahrunfall am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der Ruselstraße gefordert...



Schweinshax’, Strauß und Irokesenschnitt: So bunt und unterhaltsam wie die Coverillustration von Johannes Haslsteiner − Architekt aus Bad Kötzting und langjähriges lichtung-Redaktionsmitglied − sind die Gedichte, die (kleines Bild) Eva Bauernfeind, Kristina Pöschl und Hubert Ettl vom lichtung verlag herausgegeben haben. − Fotos: lichtung verlag

Schon erstaunlich: An einer bayerischen Universität lässt sich problemlos über Jahre deutsche...



Die Herausforderungen in der Gemeinde Langdorf gemeinsam anpacken: 2. Bürgermeister Wolfgang Schiller setzt auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. − Foto: Kramhöller

So manchen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Mandatsträgern und Kandidaten gab es vor und...