• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 29.01.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  23.01.2013  |  20:00 Uhr

Umfrage im Altlandkreis: Das Volk begehrt nur mäßig auf

von Daniela Albrecht

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann

Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann

Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann


Noch bis kommenden Mittwoch läuft die Eintragungsfrist für das Volksbegehren "Nein zu Studiengebühren in Bayern!". Mit einer Unterschrift in den Eintragungslisten können die stimmberechtigten Bürger in Bayern einen Volksentscheid auf den Weg bringen, der die Abschaffung der Studiengebühren zum Ziel hat. Doch bislang hält sich der Andrang in den Rathäusern in Grenzen, wie eine Umfrage der Heimatzeitung ergeben hat.

Zehn Prozent der Stimmberechtigten − das wären insgesamt rund 950 000 Frauen und Männer in Bayern − müssen sich auf einer der ausliegenden Listen eintragen, damit es zum Volksentscheid kommt. In der Stadt Viechtach und den zwölf übrigen Gemeinden des Altlandkreises ist diese Quote − Stand Mittwochvormittag − noch lange nicht erreicht.

Allerdings berichten die befragten Rathausmitarbeiter auch von früheren Volksbefragungen, dass stets zum Ende der Eintragungsfrist (dieses Mal ist es der 31. Januar) die Zahl der Unterschriftleistenden deutlich gestiegen ist. Damit wird auch beim aktuellen Begehren gerechnet.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
639087
Viechtach
Umfrage im Altlandkreis: Das Volk begehrt nur mäßig auf
Noch bis kommenden Mittwoch läuft die Eintragungsfrist für das Volksbegehren "Nein zu Studiengebühren in Bayern!". Mit einer Unterschrift in den Eintragungslisten können die stimmberechtigten Bürger in Bayern einen Volksentscheid
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/639087_Umfrage-im-Altlandkreis-Das-Volk-begehrt-nur-maessig-auf.html
2013-01-23 20:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1723_29_38859928_mb_volksbegehren_16_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort









Anzeige











Eingeklemmt unter dem Anhänger ist ein Motorrad nach einer Kollision auf der B11 im März 2014 gewesen. Der Biker starb. Nun stand der Traktorfahrer wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht. − Foto: Archiv-Deiser

Im März 2014 ist ein Landwirt mit seinem Traktor samt Anhänger auf der B11 in Fahrtrichtung...



Im ehemaligen Zwieseler Pfarrhof will Unternehmer Hans Buchban eine Pflegeeinrichtung für Intensivpatienten eröffnen. Weil er sich vom Landratsamt blockiert fühlt, will er das auf einer Protesttafel anprangern. Die Kreisbehörde weist die Vorwürfe zurück. − F.: Winter

Seit Monaten bereits schwelt der Streit zwischen Unternehmer Hans Buchban und dem Landratsamt über...



− Foto: Techniker Krankenkasse

Spitzenplatz für den Landkreis Regen, freuen wird es aber niemanden. Laut einer Auswertung der...



Recyclinghof im Geiersthaler Gewerbegebiet - ja oder nein? ZAW-Chef Karl-Heinz Kellermann informierte die Bürger über die Pläne des ZAW. Danach wurde teils heftig diskutiert. − F.: Augustin

Am Ende einer turbulenten Bürgerversammlung zur möglichen Ansiedlung eines Recyclinghofes im...



Atemschutzträger der Feuerwehr Ruhmannsdorf haben am Mittwoch gegen 16 Uhr Schlimmeres verhindert...





− Foto: Techniker Krankenkasse

Spitzenplatz für den Landkreis Regen, freuen wird es aber niemanden. Laut einer Auswertung der...



Samstagfrüh um 8.15 Uhr am Viechtacher Bahnhof: Rund 120 Passagiere stiegen in den Sonderzug, der sie nach Plattling bringen sollte. Von dort ging es weiter nach Regensburg. − F.: S. Muhr

Mit zwei Sonderfahrten haben die Verantwortlichen des Vereins für nachhaltige Mobilität zwischen...



Redaktionsgespräch zum Bahn-Bürgerentscheid beim Viechtacher Bayerwald-Boten: (von links) Go-Vit-Vorsitzender Dr. Wolfgang Schlüter, Redakteur Gunther Schlamminger und Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl. − Foto: Daniel Ober

Über Ja oder Nein zum Bahn-Probebetrieb zwischen Viechtach und Gotteszell sollen alle Bürger im...



Recyclinghof im Geiersthaler Gewerbegebiet - ja oder nein? ZAW-Chef Karl-Heinz Kellermann informierte die Bürger über die Pläne des ZAW. Danach wurde teils heftig diskutiert. − F.: Augustin

Am Ende einer turbulenten Bürgerversammlung zur möglichen Ansiedlung eines Recyclinghofes im...



An dieser Stelle, wo bereits am Donnerstag ein Auto (links) von einem Zug erfasst wurde, kam es am Sonntag erneut zu einem Unfall. − Foto: Schlenz

Nur drei Tage nach dem Zusammenstoß eines Autos mit der Waldbahn am Bahnübergang Außenried bei...





Bürgermeister Charly Bauer (l.) und Gemeinderat Manfred Schröder: Das Verhältnis zwischen den beiden Lokalpolitikern wirkt schon länger angespannt. Jetzt ist es anscheinend zum Eklat gekommen.

Dass Bürgermeister Charly Bauer (FW) und Gemeinderat Manfred Schröder (Bürgerliste Regenhütte) nicht...



Einen Einblick in ihre Arbeit als CSU-Landesgruppenchefin in Berlin gab Gerda Hasselfeldt.

Da haben sie die Ohren gespitzt, die Gäste beim Neujahrsempfang des CSU-Kreisverbandes am...



45 Ziegen haben Melanie und Anton Fritz in ihrem Stall in Teisnach (Lkr. Regen) stehen. Weil Töchterchen Christina an Neurodermitis leidet, hat das junge Ehepaar den Hof umgerüstet – und hofft, von der Ziegenmilchwirtschaft leben zu können. − Fotos: Augustin

Familie Fritz hat ihren Hof in Teisnach auf Ziegenmilchwirtschaft umgestellt...



An dieser Stelle, wo bereits am Donnerstag ein Auto (links) von einem Zug erfasst wurde, kam es am Sonntag erneut zu einem Unfall. − Foto: Schlenz

Nur drei Tage nach dem Zusammenstoß eines Autos mit der Waldbahn am Bahnübergang Außenried bei...



Die FW-Delegation auf dem historischen Balkon der deutschen Botschaft in Prag. − Foto: FW

Die von heimischen Politikern immer wieder geforderte Verbesserung der Straßenverbindung über...