• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.11.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  23.01.2013  |  17:17 Uhr

Rundfunkbeiträge: Kommunen zahlen teilweise weniger

von Andreas Geroldinger

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der "Beitragsservice" hat die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) abgelöst. Mit der Neuordnung ist nicht zwangsläufig eine Kostensteigerung einhergegangen. Im Gegenteil: Aus einigen Rathäusern, so auch aus demjenigen in Teisnach, fließen sogar geringere Beiträge.  − Foto: Geroldinger

Der "Beitragsservice" hat die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) abgelöst. Mit der Neuordnung ist nicht zwangsläufig eine Kostensteigerung einhergegangen. Im Gegenteil: Aus einigen Rathäusern, so auch aus demjenigen in Teisnach, fließen sogar geringere Beiträge.  − Foto: Geroldinger

Der "Beitragsservice" hat die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) abgelöst. Mit der Neuordnung ist nicht zwangsläufig eine Kostensteigerung einhergegangen. Im Gegenteil: Aus einigen Rathäusern, so auch aus demjenigen in Teisnach, fließen sogar geringere Beiträge.  − Foto: Geroldinger


Der Ton macht die Musik − eine Weisheit, die offenbar auch die Programm-Macher der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten für sich entdeckt haben. Die findigen Verantwortlichen haben die Neuregelung der Fernseh- und Rundfunkgebühren zugleich mit dem Versuch verbunden, der ungeliebten GEZ einen neuen Ruf zu verpassen. Aus den Gebühren wurden Beiträge, aus der Einzugszentrale ein Service; selbst das unbehagliche Grün des GEZ-Logos musste weichen. "Beitragsservice" heißt also nun die Institution, die die Abgaben für die öffentlichen Radio- und Fernsehanstalten einzieht.

Dennoch sorgt die neue Gebührenordnung für Misstöne. Vor allem der Städte- und Gemeindetag äußert Kritik. Die kommunalen Haushalte würden "überproportional" belastet, heißt es dort, ohne jedoch konkrete Zahlen zu nennen. Der Viechtacher Bayerwald-Bote hat sich in der Region auf Spurensuche begeben − und ist zu einem teils überraschenden Ergebnis gekommen.

Viechtachs Kämmerer Erhard Englmeier, für gewöhnlich bekannt dafür ist, nicht nur den Taler, sondern auch den Pfennig zu ehren, gibt sich beim Thema Rundfunkbeitrag deutlich entspannt: "Das wird uns nicht treffen", sagte er auf Nachfrage. Zwar sei der Bescheid noch nicht eingegangen, allerdings geht er nach derzeitigem Stand davon aus, dass auf die Stadt keine Mehrbelastung zukommt. Im Gegenteil: Waren bislang rund 4330 Euro fällig, rechnet er in Zukunft nur mehr mit 4200 Euro. Ähnliches wird dem VBB auch aus anderen Kommunen berichtet.

Mehr dazu lesen Sie im Viechtacher Bayerwald-Boten vom Donnerstag.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
639082
Viechtach
Rundfunkbeiträge: Kommunen zahlen teilweise weniger
Der Ton macht die Musik − eine Weisheit, die offenbar auch die Programm-Macher der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten für sich entdeckt haben. Die findigen Verantwortlichen haben die Neuregelung der Fernseh- und Rundfunkgebühren
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/639082_Rundfunkbeitraege-Kommunen-zahlen-teilweise-weniger.html
2013-01-23 17:17:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1717_29_38859926_gez3_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Ein Regionalzug steht am Bahnhof Gotteszell auf dem Gleis Richtung Viechtach: Bevor der Kreistag über den Probebetrieb entscheidet, sucht Landrat Michael Adam das Gespräch mit Eltern und Schülern. − Foto: Schlamminger

Der Probebetrieb auf der Bahnstrecke Viechtach-Gotteszell erregt weiter die Gemüter...



In der Nacht zum Donnerstag haben sich unbekannte Randalierer im Stadtgebiet ausgetobt...



Bei der Auszeichnung: Gerhard Mies (Mitte) mit seiner Nachfolgerin, Bürgermeisterin Gabi Wittenzellner, und 2. Bürgermeister Helmut Fischer. − Foto: Helmbrecht

Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Achslach Gerhard Mies ist zum Ehrenbürger der Gemeinde...



Maßarbeit auf dem Friedhof: Unter dem Kommando von Restaurator Rudolf Rappenegger wurde mit einem Kran die vergoldete Figur ans große Kreuz gehoben. − Foto: Mühlbauer

Perfekte und akribische Arbeit steckte hinter einer spektakulären Aktion, die am...



− Foto: PNP

Von Daniela AlbrechtWegen Mordes muss sich ab Mitte November ein Viechtacher vor dem Landgericht...





SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl. − Foto: Bircheneder

Zwei große Themenbereiche brennen der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl auf den Nägeln: eine...



−Screenshot: PNP

In der jüngsten Gemeinderatssitzung am Freitag hat sich der Großteil der Gemeinderäte von Arnbruck...



Ist Stromgewinnung aus Windkraft wirtschaftlich? Nein, sagt die Bürgerinitiative, die rund um den Wagensonnriegel aktiv ist; ja, sagt Adolf Probst von "Bürgerwind Bayerwald". − Foto: dpa

Keine Windräder im Bayerischen Wald – dieses Ziel hat sich eine Bürgerinitiative auf die...



Wohin geht die Fahrt in Sachen Bahnlinie Viechtach-Gotteszell? Staatsminister Helmut Brunner hat für kommenden Mittwoch, 5. November, eine hochkarätig besetzte Informations-Veranstaltung anberaumt. − Foto: Schlamminger

Bahnbefürworter und Kritiker sollten sich diesen Termin vormerken: Die von Staatsminister Helmut...



Die CSU-Kreistagsfraktion tagte in Viechtach: (v.li.) stv. Landrat Willi Killinger, Fraktionssprecher Willi Köckeis, Architekt Robert Brunner, Minister und Kreisvorsitzender Helmut Brunner, die stv. Fraktionsvorsitzenden Horst Blüml und Walter Fritz. − Foto: Spranger

Nach der CSU-Kreisvorstandschaft hat sich auch die Kreistagsfraktion einstimmig für den zweijährigen...





Im Gehölz landete ein 26-jähriger BMW-Testfahrer bei einem Unfall am Montagmorgen bei Bayerisch Eisenstein. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. − Foto: Bietau

Ein BMW-Testfahrer (26) ist bei einem Unfall am Montagmorgen im Landkreis Regen schwer verletzt...



Hier klafft bald die nächste Lücke in der Häuserzeile am Viechtacher Stadtplatz: Der obere Teil der Fassade des Hirschenwirts ist bereits abgerissen worden. − Fotos: Albrecht

Das Häuserensemble am Viechtacher Stadtplatz verändert Schritt für Schritt sein Gesicht...



Nudel-Essen: Michael Weindl füttert Kommandant Helmut Peter. Sechs Prüfungen mussten die Altnußberger bestehen, ehe die Lindener Kameraden "Ja" sagten zur Patenschaft. − Foto: Gierl

Sechs, zugegeben nicht allzu schwere Prüfungen, musste die 45-köpfige Abordnung der Feuerwehr...



Bei der Baumschutzaktion des Vereins Zukunft Viechtach auf der Regeninsel wurden alte Bäume mit Hasendraht vor Biberzähnen geschützt durch (v.li.) Walter Baueregger, Harald Dobler, Josef Gruber, Brigitte Baueregger, Johanna Gruber, Jakob Hagengruber, Paul Hagengruber, Markus Gruber, Christine Hagengruber, 3. Bürgermeister Christian Zeitlhöfler. − Foto: Bauernfeind

Zu einer Baumschutzaktion trafen sich am Montagnachmittag Mitglieder des Vereins Zukunft Viechtach...



Stolz präsentieren die "Gartenzwerge" ihre selbst geschnitzten und bemalten Kürbisgesichter. − Foto: eb

Noch rechtzeitig vor Halloween hat die Kindergruppe "Gartenzwerge" des Gartenbauvereins zum...