• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 7.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  07.01.2013  |  07:00 Uhr

CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler


Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen für die Christsozialen, das war die Frage. Nun ist eine Entscheidung gefallen: Stefan Ebner hat von sich aus seinen Verzicht auf eine Kandidatur erklärt.

Bei einer nicht-öffentlichen Zusammenkunft der CSU-Vorstandschaft am Samstag verkündete er, dass er sich auf seinen Beruf konzentrieren wolle und für eine Kandidatur nicht zur Verfügung stehe. Damit läuft es bei den Christsozialen auf Franz Wittmann als Bruckner-Herausforderer hinaus. Gegenüber der Heimatzeitung sagte Stefan Ebner, dass ihm die Entscheidung "aber nicht leicht gefallen" sei. "Eine Kandidatur wäre nur möglich, wenn ich meinen jetzigen Job kündige, denn die Bürger erwarten von einem Bürgermeisterkandidaten, dass er vor Ort ist", erklärte er.

Franz Wittmann hält an seinem Ambitionen, für die CSU als Bürgermeisterkandidat anzutreten, fest. Er will sich in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt für seine Partei engagieren. "In einem ersten Schritt werde ich bei der nächsten Jahreshauptversammlung als Ortsvorsitzender kandidieren", erklärte er und fügte hinzu: "Ich will mich hundertprozentig für die CSU und auch für Viechtach einsetzen." − dalMehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
625515
Viechtach
CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus
Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/625515_CSU-Buergermeisterkandidat-Es-laeuft-auf-Franz-Wittmann-hinaus.html?em_cnt=625515
2013-01-07 07:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1657_29_38686285_ebner_wittmann_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort









Anzeige











− Foto: Albrecht

Im zarten Alter von elf Monaten besitzt er die große Frechheit, allmorgendlich in den Garten des...



In diesem Haus in Zwiesel spielte sich die blutige Tat ab. − Foto: Schlenz

Eine 47 Jahre alte Frau aus Zwiesel (Landkreis Regen) hat zugegeben, ihren Ehemann erstochen zu...



Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



In diesem Haus spielte sich die blutige Tat ab. − Foto: Rainer Schlenz

UPDATE: Zwiesel: Ehemann aus Eifersucht erstochen - Frau polizeibekannt---Tödlich endete ein...



Matthias Wittmann (l.) und Markus Jungwirth. − Foto: Ober

Matthias Wittmann und Markus Jungwirth übernehmen Führungsaufgaben in der Viechtacher...





Hohe Investitionen der Firma Linhardt, wie zum Beispiel in dieses Hochlager, führten dazu, dass nun Veränderungen vorgenommen werden müssen. − Foto: Klotzek

Arbeitsprozesse verbessern und die Unternehmensstruktur optimieren – das ist das Ziel der...



Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



Ein Platz, auf dem sich Kinder und Jugendliche treffen und auf dem die Gemeinschaft und Traditionen wie das Maibaumaufstellen gepflegt werden, ist der Riedäcker Spielplatz. Künftig könnte der Platz deutlich kleiner werden: Der Gemeinderat hat beschlossen, auf dem Areal vier Bauparzellen auszuweisen. − Foto: Frisch

Der Spielplatz in der Riedäckersiedlung der Gemeinde Kirchberg (Landkreis Regen) ist weit mehr als...



Letzte Arbeiten am Tunnel, am Dienstag soll der Verkehr wieder durch die Röhre und damit an Regen vorbei fließen. − Foto: Lukaschik

Alle Anstrengungen laufen darauf hinaus, dass der Regener Umgehungstunnel nach den...



− Foto: Albrecht

Im zarten Alter von elf Monaten besitzt er die große Frechheit, allmorgendlich in den Garten des...





Auch für Gäste gab‘s Geschenke: Mit diesem Holz-Unikat bedankten sich die Regener Feuerwehrler bei den Zwieselern für die Übernahme der Patenschaft. − Foto: Frisch

Sogar im Ausland war die 150-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Regen ein Thema - zumindest in...



Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



Start am Donnerstag: Die 66 Abiturienten des Dominicus-von-Linprun-Gymnasiums sitzen über ihrer ersten Abiturprüfung. − Foto: Wensauer

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Dieses Zitat von Albert Einstein hat...



Hohe Investitionen der Firma Linhardt, wie zum Beispiel in dieses Hochlager, führten dazu, dass nun Veränderungen vorgenommen werden müssen. − Foto: Klotzek

Arbeitsprozesse verbessern und die Unternehmensstruktur optimieren – das ist das Ziel der...



Die Fußwallfahrer im Zwieseler Winkel machen sich am Samstag ein weiteres Mal auf den beschwerlichen Weg über den Brennes, um nach zwölfstündigem Marsch den Gnadenort zu erreichen. − Foto: Schreder

Sämtliche Vorbereitungen sind abgeschlossen und so steht dem diesjährigen Bittang der Pilger aus...