• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  07.01.2013  |  07:00 Uhr

CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler


Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen für die Christsozialen, das war die Frage. Nun ist eine Entscheidung gefallen: Stefan Ebner hat von sich aus seinen Verzicht auf eine Kandidatur erklärt.

Bei einer nicht-öffentlichen Zusammenkunft der CSU-Vorstandschaft am Samstag verkündete er, dass er sich auf seinen Beruf konzentrieren wolle und für eine Kandidatur nicht zur Verfügung stehe. Damit läuft es bei den Christsozialen auf Franz Wittmann als Bruckner-Herausforderer hinaus. Gegenüber der Heimatzeitung sagte Stefan Ebner, dass ihm die Entscheidung "aber nicht leicht gefallen" sei. "Eine Kandidatur wäre nur möglich, wenn ich meinen jetzigen Job kündige, denn die Bürger erwarten von einem Bürgermeisterkandidaten, dass er vor Ort ist", erklärte er.

Franz Wittmann hält an seinem Ambitionen, für die CSU als Bürgermeisterkandidat anzutreten, fest. Er will sich in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt für seine Partei engagieren. "In einem ersten Schritt werde ich bei der nächsten Jahreshauptversammlung als Ortsvorsitzender kandidieren", erklärte er und fügte hinzu: "Ich will mich hundertprozentig für die CSU und auch für Viechtach einsetzen." − dalMehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-06 16:57:28








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige











−Symbolfoto: PNP

Eigentlich wollte ein 75-jähriger Zwiesler nur einen Ameisenhaufen in seinem Garten loswerden - nun...



− Foto: Archiv Jäger

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Nacht auf Mittwoch wurden bei Laserkontrollen in Viechtach und...



Einsatz mit der Wärmebildkamera: Nachdem der Brand gelöscht war, kontrollierten Feuerwehrleute, ob es unter der Holzverschalung noch Glutnester gibt. − Foto: Albrecht

Das hätte böse enden können: Eine Hausbewohnerin hat in der Nacht zum Donnerstag kurz vor 3 Uhr...



−Symbolfoto: Polizei

Mehrere Wochen hat die Polizei bundesweit nach einem flüchtigen Räuber-Duo gesucht - am...



Foto: Symbolbild / Rottal-Inn-Kliniken

Mit schweren Bissverletzungen ist ein 16-Jähriger aus der Gemeinde Kirchberg im Wald am...





Waldentwicklung und Tourismus waren die zentralen Themen bei der Jahreshauptversammlung der...



− Foto: Archiv Jäger

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Nacht auf Mittwoch wurden bei Laserkontrollen in Viechtach und...



Zum ersten Mal seit langer Zeit ist es an der einst gefährlichen Rehau-Einmündung bei Viechtach zu...



− Foto: Fuchs

Das werden die Regener gestern gerne gehört haben: "Das passende Ereignis für eine stolze Stadt"...



Im eigenen Garten dreht sich das lebenslustige 25-jährige Bayerwald-Mädel für den VBB nochmal im Kreis wie beim professionellen Fototermin für den Tourismus-Prospekt der Fremdenverkehrs-Gemeinschaft "Viechtacher Land". − Foto: Niedermaier

Maria Dietl (25) ziert seit Kurzem den Tourismusprospekt des Viechtacher Landes 2014...





Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 85 bei Ayrhof am frühen Montagabend: Gleich neben der Fahrbahn landete der Rettungshubschrauber mit dem der bei dem Zusammenstoß schwerst verletzte Motorradfahrer ins Klinkum Straubing geflogen wurde. Feuerwehrleute übernahmen während der mehrstündigen Sperrung die Verkehrslenkung. − Foto: Stiedl

Betroffenheit herrscht auch am Dienstag, einen Tag nach dem schweren Unfall auf der Ayrhof-Kreuzung...







Anzeige