• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  07.01.2013  |  07:00 Uhr

CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler


Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen für die Christsozialen, das war die Frage. Nun ist eine Entscheidung gefallen: Stefan Ebner hat von sich aus seinen Verzicht auf eine Kandidatur erklärt.

Bei einer nicht-öffentlichen Zusammenkunft der CSU-Vorstandschaft am Samstag verkündete er, dass er sich auf seinen Beruf konzentrieren wolle und für eine Kandidatur nicht zur Verfügung stehe. Damit läuft es bei den Christsozialen auf Franz Wittmann als Bruckner-Herausforderer hinaus. Gegenüber der Heimatzeitung sagte Stefan Ebner, dass ihm die Entscheidung "aber nicht leicht gefallen" sei. "Eine Kandidatur wäre nur möglich, wenn ich meinen jetzigen Job kündige, denn die Bürger erwarten von einem Bürgermeisterkandidaten, dass er vor Ort ist", erklärte er.

Franz Wittmann hält an seinem Ambitionen, für die CSU als Bürgermeisterkandidat anzutreten, fest. Er will sich in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt für seine Partei engagieren. "In einem ersten Schritt werde ich bei der nächsten Jahreshauptversammlung als Ortsvorsitzender kandidieren", erklärte er und fügte hinzu: "Ich will mich hundertprozentig für die CSU und auch für Viechtach einsetzen." − dalMehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
625515
Viechtach
CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus
Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/625515_CSU-Buergermeisterkandidat-Es-laeuft-auf-Franz-Wittmann-hinaus.html
2013-01-07 07:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1657_29_38686285_ebner_wittmann_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung
Kasberger Baustoffe
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












In der Dr.-Schellerer-Straße gab es erneut einen Wasserrohrbruch. − Foto: S. Muhr

Erneut hat ein Wasserrohrbruch die Mitarbeiter des städtischen Wasserwerks gefordert...



Vizebürgermeisterin Elisabeth Pfeffer vertritt seit Montag den urlaubenden Rathauschef Franz Xaver Steininger. An ihrem ersten Tag besprach sie Termine mit Alexander Reif. − Foto: Hackl

Für zwei Wochen sitzt jetzt eine Frau auf dem Chefsessel im Rathaus: Vizebürgermeisterin Elisabeth...



− Foto: Frank Bietau

2000 im Rausch der Farben und des Techno: Am Samstagnachmittag erlebte Regen das wohl...



Ein riesiges Loch klafft seit gestern im Innenhof des Rathauses: Die Fernwärmeleitungen dort werden vergrößert, um neue Kunden am Stadtplatz anschließen zu können. − Foto: Hackl

Die Geschäfte mit der Fernwärme laufen gut für die Firma Keilhofer. Um neue Kunden anschließen zu...



Am Wochenende sind im Stadtgebiet insgesamt fünf Autos aufgebrochen und daraus mobile...





6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



Der Gehweg in der Regener Straße in Kirchberg soll keine Asphaltdecke bekommen – damit muss die Gemeinde auch nicht die Anlieger an den Herstellungskosten beteiligen. − Foto: Ingrid Frisch

Die Anlieger der Regener Straße bleiben weiterhin vom Ausbaubeitrag für den Gehweg verschont...



Mit viel Herzblut und viel Programm halten (v.l.) Leo, Andrea und Dominik Neumeier die Feriengäste auf ihrem "Wieshof" bei Laune. − Fotos: Frisch

Dass er ausgerechnet eine Kosmetikerin heiratet, dafür musste der Nebenerwerbslandwirt Leo Neumeier...



− Foto: Frank Bietau

2000 im Rausch der Farben und des Techno: Am Samstagnachmittag erlebte Regen das wohl...



Aufwändig gestaltete Holztafeln, wie hier am Parkplatz Ludwigsthal beim Haus zur Wildnis, geben den Besuchern einen ersten interessanten Überblick über das Gelände und informieren über Natur, Kultur und Geschichte. − Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald will seine Besucher für die Idee des Nationalparks begeistern und...





6200 Filme hatte Andreas Köck in seinen besten Zeiten zum Ausleihen parat. Doch die Konkurrenz aus dem Internet ist groß, der Zwieseler Geschäftsmann muss seinen Laden schließen. − Foto: Winter

Die Konkurrenz aus dem Internet ist zu groß. "Ich kann mein Geschäft beim besten Willen nicht mehr...



"Viechtach" hat Elisabeth Bonke dieses Bild genannt, das sie von ihrer Heimatstadt gemalt hat. − Fotos: Maier-Rottler/Albrecht/E. Bauernfeind

Hocherfreulich sind die Besucher- und Verkaufszahlen der 45. Viechtacher Ausstellung...



Die Feuerwehrler trafen sich nach der Abschlussbesprechung bei ihren Einsatzfahrzeugen. − Foto: Holzfurtner

In einer Scheune ist Feuer ausgebrochen, zehn Personen werden als vermisst gemeldet...



Die Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins Waldler zeigte auf der Bühne Fischergärten am Freitag traditionelle Volkstänze mit Figuren. − Foto: Niedermaier

Das ganze Wochenende über ist die Stadt Viechtach auf der Donaugartenschau ihrer Patenstadt...