• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.09.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  07.01.2013  |  07:00 Uhr

CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler

Stadtratsmitglied Stefan Ebner (l.) möchte sich auf seinen neuen Job konzentrieren und verzichtet deshalb auf eine Kandidatur als Bürgermeisterkandidat. Somit wird es bei der CSU wohl keine Kampfkandidatur geben; der Weg ist frei für Franz Wittmann (r.).  − Fotos: Ebner/Prager/Repro:Rösler


Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen für die Christsozialen, das war die Frage. Nun ist eine Entscheidung gefallen: Stefan Ebner hat von sich aus seinen Verzicht auf eine Kandidatur erklärt.

Bei einer nicht-öffentlichen Zusammenkunft der CSU-Vorstandschaft am Samstag verkündete er, dass er sich auf seinen Beruf konzentrieren wolle und für eine Kandidatur nicht zur Verfügung stehe. Damit läuft es bei den Christsozialen auf Franz Wittmann als Bruckner-Herausforderer hinaus. Gegenüber der Heimatzeitung sagte Stefan Ebner, dass ihm die Entscheidung "aber nicht leicht gefallen" sei. "Eine Kandidatur wäre nur möglich, wenn ich meinen jetzigen Job kündige, denn die Bürger erwarten von einem Bürgermeisterkandidaten, dass er vor Ort ist", erklärte er.

Franz Wittmann hält an seinem Ambitionen, für die CSU als Bürgermeisterkandidat anzutreten, fest. Er will sich in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt für seine Partei engagieren. "In einem ersten Schritt werde ich bei der nächsten Jahreshauptversammlung als Ortsvorsitzender kandidieren", erklärte er und fügte hinzu: "Ich will mich hundertprozentig für die CSU und auch für Viechtach einsetzen." − dalMehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
625515
Viechtach
CSU-Bürgermeisterkandidat: Es läuft auf Franz Wittmann hinaus
Hinter vorgehaltener Hand war in den vergangenen Wochen über zwei mögliche Bürgermeister-Kandidaten der CSU für die Kommunalwahl 2014 spekuliert worden. Stadtrat Stefan Ebner oder Unternehmer Franz Wittmann − wer geht ins Rennen
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/625515_CSU-Buergermeisterkandidat-Es-laeuft-auf-Franz-Wittmann-hinaus.html
2013-01-07 07:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/06/teaser/130106_1657_29_38686285_ebner_wittmann_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Fotos: Pangerl/Binder

Es ist dunkel und staubig, die Holztreppen und Leitern, die an den Unglücksort führen...



Auch auf der Rinchnacher Ohebrücke waren die Feuerwehren im Öl-Einsatz. − Foto: Frank Bietau

Eine umfangreiche Ölspur hat mehreren Feuerwehren am Dienstagvormittag jede Menge Arbeit beschert...



Symbolfoto: dpa - picture alliance / dpa

Im Sommer 2012 hat ein damals im Raum Viechtach wohnhafter Berliner seinen Sohn in dessen Zimmer...



So soll die GenoBank-Hauptgeschäftsstelle in Viechtach aussehen, wenn die Erweiterungspläne realisiert sind. Nach Angaben von Architekt Robert Brunner wird die Nutzfläche des Neubaus 1270 Quadratmeter betragen, dies entspricht in etwa der Nutzfläche der jetzigen Geschäftsstelle. − Fotomontage: Brunner Architekten

Sechs Millionen Euro plant die GenoBank DonauWald in Viechtach zu investieren...



Die Firma Aldi möchte an ihrem Markt an der Bärnzeller Straße einen Anbau für einen Drogeriemarkt errichten. Der Bauausschuss lehnte das Vorhaben ab. − Foto: Schlenz

Der Bauausschuss will keine weiteren Einkaufsmärkte in der Stadt, insbesondere nicht am südlichen...





Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...



40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



− Foto: Archiv PNP

Sich einmal richtig austoben war wohl das Motto einer Gruppe von 15 Kindern und Jugendlichen in...



In dieser Senke bei Ruhmannsfelden werden bald schon die Bagger anrücken, um den per Bürgerentscheid beschlossenen Naturbadeweiher bis Juni 2015 zu errichten. − Foto: Gruber

Im nicht-öffentlichen Teil der jüngsten Marktratssitzung hat das Gremium die Gewerke zum Bau des...



Symbolfoto: dpa - picture alliance / dpa

Im Sommer 2012 hat ein damals im Raum Viechtach wohnhafter Berliner seinen Sohn in dessen Zimmer...





40 von 65 Teisnachern sprachen sich am Dienstag komplett gegen eine Wiedereinführung des Bahnlinienverkehrs zwischen Gotteszell und Viechtach aus, der Rest eingeschränkt. Vor allem die befürchteten längeren Fußwege von Schulkindern zur Bahnhaltestelle und zu den Viechtacher Schulen waren die Gründe. − Foto: Augustin

Am Ende war der Tenor einhellig: Der Großteil der Teisnacher spricht sich gegen die Wiederaufnahme...



Drei Autos waren in den Auffahrunfall verwickelt. − Foto: FFW Hochdorf

Drei Leichtverletzte hat ein Auffahrunfall am Dienstag gegen 16.20 Uhr auf der Ruselstraße gefordert...



Schweinshax’, Strauß und Irokesenschnitt: So bunt und unterhaltsam wie die Coverillustration von Johannes Haslsteiner − Architekt aus Bad Kötzting und langjähriges lichtung-Redaktionsmitglied − sind die Gedichte, die (kleines Bild) Eva Bauernfeind, Kristina Pöschl und Hubert Ettl vom lichtung verlag herausgegeben haben. − Fotos: lichtung verlag

Schon erstaunlich: An einer bayerischen Universität lässt sich problemlos über Jahre deutsche...



Die Herausforderungen in der Gemeinde Langdorf gemeinsam anpacken: 2. Bürgermeister Wolfgang Schiller setzt auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. − Foto: Kramhöller

So manchen heftigen verbalen Schlagabtausch zwischen Mandatsträgern und Kandidaten gab es vor und...



Über die finanziellen Probleme beim Betrieb des Regener Landwirtschaftsmuseums sprach Stephan Thurnbauer vom Förderverein in der Live-Sendung. Links Moderator Tilmann Schöberl. − Foto: Fuchs

Zwei Minister und ein Staatssekretär am Podium, perfekte Organisation, eine stimmungsvolle Kulisse:...