• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Sankt Englmar  |  02.12.2012  |  17:53 Uhr

Haibacher Bürgermeister wird Hinsken-Nachfolger

Lesenswert (7) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der Vorgänger und sein Nachfolger: MdB Ernst Hinsken (l.) mit Alois Rainer, der sich um das Direktmandat bewirbt.  − Foto: Haas

Der Vorgänger und sein Nachfolger: MdB Ernst Hinsken (l.) mit Alois Rainer, der sich um das Direktmandat bewirbt.  − Foto: Haas

Der Vorgänger und sein Nachfolger: MdB Ernst Hinsken (l.) mit Alois Rainer, der sich um das Direktmandat bewirbt.  − Foto: Haas


Wenn der CSU-Abgeordnete Ernst Hinsken 2013 aus dem Bundestag ausscheidet, tritt der Haibacher Bürgermeister Alois Rainer dessen Nachfolge als CSU-Direktkandidat im Bundeswahlkreises 231 (Stadt Straubing, Landkreise Straubing-Bogen und Regen) an. Rainer setzte sich am Wochenende bei der Delegiertenversammlung in einer Kampfabstimmung durch. Für den 2200-Einwohner-Ort Haibach stehen damit die Chance gut, zum dritten Mal einen Bundestagsabgeordneten nach Berlin zu schicken.

Unterlegen war Ewald Seifert, Bürgermeister von Oberschneiding und Fraktionsvorsitzende der CSU im Kreistag Straubing-Bogen, der mit 69 Stimmen 19 Delegierte weniger als Rainer von sich überzeugen konnte. Als Seiteneinsteiger wurde Rainer 1996 in seiner Heimatgemeinde Haibach zum Bürgermeister gewählt. Er gehört seit 2002 dem Kreistag an und ist zudem Kreisvorsitzender der Mittelstandsunion Straubing Stadt und Land.

Sollte es Rainer gelingen, im Herbst kommenden Jahres in den Reichstag einzuziehen, kann er auf ein gutes Netzwerk zurückgreifen. Denn mit Gerda Hasselfeldt, Vorsitzende der CSU-Landesgruppe, sitzt bereits seine Schwester im Bundestag. − pnp/jhMehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse vom 3. Dezember.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599059
Sankt Englmar
Haibacher Bürgermeister wird Hinsken-Nachfolger
Wenn der CSU-Abgeordnete Ernst Hinsken 2013 aus dem Bundestag ausscheidet, tritt der Haibacher Bürgermeister Alois Rainer dessen Nachfolge als CSU-Direktkandidat im Bundeswahlkreises 231 (Stadt Straubing, Landkreise Straubing-Bogen und Regen) an. Rai
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/599059_Haibacher-Buergermeister-wird-Hinsken-Nachfolger.html
2012-12-02 17:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1753_29_38392961_csu_hinsken_rainer_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











−Symbolbild: dpa

Eine Vielzahl hochwertiger Bademoden und Dessousartikel im Wert von rund 15000 Euro haben Einbrecher...



Der Kurpark in vorweihnachtlichem Glanz – so ist er noch bis Sonntag zu erleben. − Foto: Fuchs

Die Eröffnung des Regener Christkindlmarktes am Donnerstagabend war mit Spannung erwartet worden -...



Das neue vollelektrische Bürgerauto haben (v.r.) Bürgermeister Franz Wittmann, Andreas Knötig (CCNST), Markus Jungwirth und Fabian Fuihl (Stadtverwaltung) sowie E-Wald-Manager Franz-Josef Gotzler vorgestellt. − Foto: Klotzek

Auch die Stadt Viechtach reiht sich jetzt unter die Kommunen ein, die ihren Bürgern Elektroautos...



Der Herr über eine Krippe mit 300 Figuren: Heinz Häusler beim Aufbau im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum. − Fotos: Kramhöller

Vorne sind Politiker und Presseleut’ platziert, gegenüber Musikanten und Trachtler...



Eine Kombination von Zug und Bus zwischen Gotteszell und Viechtach (hier ein WaldbahnShuttle am Bahnhof Gotteszell) ist für den Landkreis billiger als ein reiner Bus verkehr– so das vorläufige Ergebnis der Mobilitätsstudie. − Foto: gsc

Der Landkreis Regen wollte wissen: Was ist für ihn billiger, die Verbesserung des öffentlichen...





Eine Kombination von Zug und Bus zwischen Gotteszell und Viechtach (hier ein WaldbahnShuttle am Bahnhof Gotteszell) ist für den Landkreis billiger als ein reiner Bus verkehr– so das vorläufige Ergebnis der Mobilitätsstudie. − Foto: gsc

Der Landkreis Regen wollte wissen: Was ist für ihn billiger, die Verbesserung des öffentlichen...



Ein Waldbahn-Shuttle fährt am Bahnhof Viechtach vor: Über die Höhe des Landkreisanteils an den Kosten eines Probebetriebs bis Gotteszell will Landrat Michael Adam mit dem zuständigen Staatsminister Joachim Herrmann nachverhandeln. − Foto: Schlamminger

Der Bahn-Probebetrieb zwischen Viechtach und Gotteszell-Bahnhof soll jährlich vier Millionen Euro...



Sowohl in der Mittelschule als auch an der Realschule , im Kolpinghaus und am Mädchenwerk stehen in absehbarer Zeit Sanierungen an. Da einzelne Generalsanierungen wohl nicht zu finanzieren sind, wird jetzt über den Bau eines Schulzentrums nachgedacht.

Bislang ist es nicht mehr als eine Idee, in den eingeweihten Kreisen wird aber schon rege darüber...



Monika Dombrowsky soll ab Januar die Geschäftsführung bei der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbH übernehmen. − Foto: privat

Wenige Wochen nach dem Abschied Jochen Gemeinhardts präsentiert die Ferienregion Nationalpark...



Dr. Wolfgang Schlüter hatte deutliche Worte zum Vorstoß von Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl gefunden, in Teisnach über die Wiederbestellung des Bahnverkehrs abstimmen zu lassen. − F.: Schlamminger/kKotzek

Unverständnis bei der Teisnacher SPD haben Aussagen des Go-Vit-Vorsitzenden Dr...





Bürgermeister Charly Bauer konnte bei seiner ersten Bürgerversammlung eine Rekordzahl an Besuchern begrüßen. Außerdem gab es eine Rekordzahl von Wortmeldungen. − Foto: Hackl

Knapp 200 Interessierte sind am Freitagabend in die Arberlandhalle zur ersten Bürgerversammlung von...



Gegen eine Hauswand geprallt ist eine 18-jährige Autofahrerin im Ortszentrum von Kirchberg...



Ein Waldbahn-Shuttle fährt am Bahnhof Viechtach vor: Über die Höhe des Landkreisanteils an den Kosten eines Probebetriebs bis Gotteszell will Landrat Michael Adam mit dem zuständigen Staatsminister Joachim Herrmann nachverhandeln. − Foto: Schlamminger

Der Bahn-Probebetrieb zwischen Viechtach und Gotteszell-Bahnhof soll jährlich vier Millionen Euro...



Eine Kombination von Zug und Bus zwischen Gotteszell und Viechtach (hier ein WaldbahnShuttle am Bahnhof Gotteszell) ist für den Landkreis billiger als ein reiner Bus verkehr– so das vorläufige Ergebnis der Mobilitätsstudie. − Foto: gsc

Der Landkreis Regen wollte wissen: Was ist für ihn billiger, die Verbesserung des öffentlichen...