• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Kollnburg  |  02.12.2012  |  16:11 Uhr

Kollnburger Schulbuspaten ganz oben auf dem Siegertreppchen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Schulleiterin Brigitta Schlüter mit Ministerialrat Stefan Graf und Schülern.  − Foto: Wittenzellner

Schulleiterin Brigitta Schlüter mit Ministerialrat Stefan Graf und Schülern.  − Foto: Wittenzellner

Schulleiterin Brigitta Schlüter mit Ministerialrat Stefan Graf und Schülern.  − Foto: Wittenzellner


Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand die Grundschule Kollnburg am Freitag. Bei einem Festakt im Turnraum durfte Schulleiterin Brigitta Schlüter mit den Schulbuspaten der 4. Klasse im Beisein zahlreicher Ehrengäste den Förderpreis "Innovative Verkehrserziehung in der Schule" aus der Hand von Stefan Graf, Leitendem Ministerialrat am Kultusministerium, in Empfang nehmen. Ihr Projekt "Mit dem Schulbuspaten sicher unterwegs" hatte beim landesweiten Wettbewerb den größten Anklang gefunden. Dieser Förderpreis wurde erstmals von der Landesverkehrswacht in Zusammenarbeit mit der TÜV-Süd-Stiftung vergeben.

 Als nicht minder pfiffig im Wettbewerb erwiesen sich mit ihren Ideen zur Stärkung der Verkehrssicherheit die beiden weiteren Siegerschulen. Die Volksschule Stockheim (Oberfranken) hatte mit dem Filmprojekt "So kommen wir sicher zur Schule" den zweiten Platz errungen und die Mittelschule Neuburg an der Donau (Oberbayern) war mit Verkehrssicherheits-Aktionstagen in Stadt und Landkreis erfolgreich. Beide Schulen waren mit Abordnungen bei der Preisverleihung zugegen.

 Der Förderpreis ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert. Damit sollen die Schüler zu Eigenverantwortlichkeit angeregt werden und einen nachhaltigen Beitrag zur Verringerung von Verkehrsunfällen auf dem Schulweg leisten. Denn allein in Bayern wurden im letzten Jahr wieder 646 Schulwegunfälle polizeilich erfasst mit 719 verletzten und leider auch drei getöteten Kindern. − ewiMehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten

Auch auf der Bühne gut: die Viertklässler bei ihrem Schulbuspaten-Rap.  − Fotos: Wittenzellner

Auch auf der Bühne gut: die Viertklässler bei ihrem Schulbuspaten-Rap.  − Fotos: Wittenzellner

Auch auf der Bühne gut: die Viertklässler bei ihrem Schulbuspaten-Rap.  − Fotos: Wittenzellner




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2012-12-02 16:12:26








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme




Anzeige











Das frisch sanierte Gebäude der Sparkasse Regen ist gut geworden. Nicht besonders gut ist das Verhältnis zwischen der Sparkassen-Führung und der Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung. Jetzt haben sie sich vor Gericht getroffen. − Foto: Archiv/Fuchs

Rechtsanwalt Tobias Schwartz spricht von einem "abschmelzenden Vertrauensverhältnis"...



−Symbolfoto: PNP

Eigentlich wollte ein 75-jähriger Zwiesler nur einen Ameisenhaufen in seinem Garten loswerden - nun...



− Foto: Archiv Jäger

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Nacht auf Mittwoch wurden bei Laserkontrollen in Viechtach und...



−Symbolfoto: Polizei

Mehrere Wochen hat die Polizei bundesweit nach einem flüchtigen Räuber-Duo gesucht - am...



Foto: Symbolbild / Rottal-Inn-Kliniken

Mit schweren Bissverletzungen ist ein 16-Jähriger aus der Gemeinde Kirchberg im Wald am...





− Foto: Archiv Jäger

Bei Geschwindigkeitskontrollen in der Nacht auf Mittwoch wurden bei Laserkontrollen in Viechtach und...



Waldentwicklung und Tourismus waren die zentralen Themen bei der Jahreshauptversammlung der...



Zum ersten Mal seit langer Zeit ist es an der einst gefährlichen Rehau-Einmündung bei Viechtach zu...



− Foto: Fuchs

Das werden die Regener gestern gerne gehört haben: "Das passende Ereignis für eine stolze Stadt"...



Der Zugang vom Tunnel: Bei der Abnahme zeigten sich (v.l.) Michael Augustin, Max Drexler, Ulrich Henke und Susanne Hopfner zufrieden. − Fotos: Kramhöller

Dass in der Endphase nicht mehr gesprengt wurde, ist nicht zu übersehen. Der Fels präsentiert sich...





Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 85 bei Ayrhof am frühen Montagabend: Gleich neben der Fahrbahn landete der Rettungshubschrauber mit dem der bei dem Zusammenstoß schwerst verletzte Motorradfahrer ins Klinkum Straubing geflogen wurde. Feuerwehrleute übernahmen während der mehrstündigen Sperrung die Verkehrslenkung. − Foto: Stiedl

Betroffenheit herrscht auch am Dienstag, einen Tag nach dem schweren Unfall auf der Ayrhof-Kreuzung...







Anzeige