• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.08.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Kollnburg  |  16.11.2012  |  16:45 Uhr

Burgnarren wollen wieder traditioneller feiern

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zurück zu den Wurzeln des Faschingszuges in Kollnburg wollen die Burgnarren kehren. Darüber will man am kommenden Montag mit allen Interessierten diskutieren.  − Foto: Archiv/E. Wittenzellner

Zurück zu den Wurzeln des Faschingszuges in Kollnburg wollen die Burgnarren kehren. Darüber will man am kommenden Montag mit allen Interessierten diskutieren.  − Foto: Archiv/E. Wittenzellner

Zurück zu den Wurzeln des Faschingszuges in Kollnburg wollen die Burgnarren kehren. Darüber will man am kommenden Montag mit allen Interessierten diskutieren.  − Foto: Archiv/E. Wittenzellner


Der Grundgedanke der traditionellen Umzüge beim Kollnburger Fasching ist geblieben: Noch immer werden Kollnburger derbleckt, die im Lauf des Jahres witzig aufgefallen waren. Doch haben sich die Gespanne verändert. Heute ziehen enorme Bulldogs die Wagen mit riesigen Aufbauten durch das Dorf. Das bedeutet Millimeterarbeit für die Fahrer durch die Burgstraßen und jedes Jahr kleine Beschädigungen an den Häusern. "Ein immer Größer ist aber nicht immer auch ein Besser", stellten die Burgnarren als Veranstalter und auch auswärtige Gäste fest. Der Kollnburger Faschingszug habe an Originalität verloren.

Dieser Tendenz möchte man nun tatkräftig entgegenwirken und hat als Erstes einen "Stammtisch Faschingszug" unter Führung von Christian Bonatesta (Prinz im Jubiläumsjahr 2003) gegründet. Die Tradition soll wieder besser betont werden, die Kreativität mehr in den Vordergrund gerückt werden. Möglichst frühzeitig möchte man deshalb Vereine, interessierte Familien oder Einzelpersonen bitten, sich zu engagieren und ein Zugprogramm gemeinsam zu besprechen. Dazu sind Bürger aus dem gesamten Gemeindegebiet eingeladen, auch aus Nachbargemeinden.

Bei einer Sitzung am kommenden Montag ab 19 Uhr im Vereinsheim des SV Kollnburg möchte man besprechen, wie man dem Kollnburger Faschingszug seinen Stellenwert von früher wieder geben kann. "Viele Personen haben viele und noch mehr Ideen", hoffen die Burgnarren und wünschen sich zur Besprechung am kommenden Montag im Sportheim viele Faschingszug-Begeisterte. Ansprechpartner ist der Vorstand der Burgnarren, Rudi Klimmer, unter  0171/3892016. − ewi

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
585543
Kollnburg
Burgnarren wollen wieder traditioneller feiern
Der Grundgedanke der traditionellen Umzüge beim Kollnburger Fasching ist geblieben: Noch immer werden Kollnburger derbleckt, die im Lauf des Jahres witzig aufgefallen waren. Doch haben sich die Gespanne verändert. Heute ziehen enorme Bulldogs di
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/585543_Burgnarren-wollen-wieder-traditioneller-feiern.html
2012-11-16 16:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1643_29_38229261_faschingszug_teaser.jpg
news



article
585543
Kollnburg
Burgnarren wollen wieder traditioneller feiern
Der Grundgedanke der traditionellen Umzüge beim Kollnburger Fasching ist geblieben: Noch immer werden Kollnburger derbleckt, die im Lauf des Jahres witzig aufgefallen waren. Doch haben sich die Gespanne verändert. Heute ziehen enorme Bulldogs di
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/585543_Burgnarren-wollen-wieder-traditioneller-feiern.html
2012-11-16 16:45:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1643_29_38229261_faschingszug_teaser.jpg
news



Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Donau-Moldau-Zeitung




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












Mit diesem treuen Hundeblick wird der Mischling "Blacky" vielen Regenern in guter Erinnerung bleiben. − Foto: privat

"Blacky" ist tot. Der Beagle-Rauhaardackel-Mischling , der beim "Schnitzbauer" sein Zuhause hatte...



Aus der Luft von der Drehleiter aus und vom Boden aus wurde der Brand in einer Trocknungskammer einer Zimmerei im Gemeindegebiet Drachselsried durch von den Feuerwehrleuten gelöscht. − Foto: Penzkofer

Einsatz für mehrere Feuerwehren am Mittwochmorgen. Um kurz vor 6 Uhr wurden die Aktiven alarmiert...



Gemeinsam mit Hubert Demmelbauer (l.), dem Vorsitzenden der Bürgerbewegung zum Schutz des Bayerischen Waldes, waren Landrat Michael Adam und MdL Johanna Werner-Muggendorfer im Nationalpark unterwegs. − Foto: LRA

Erst Bayerns Grünen-Chefin Sigi Hagl, dann SPD-MdB Rita Hagl Kehl und jetzt die...



Umfangreiche Erdarbeiten sind notwendig für die Trinkwasseraufbereitungsanlage. Hermann Kastl, Vorsitzender des LLZ-Fördervereins, freut sich, dass die lange geforderte Modernisierung der Infrastruktur endlich verwirklicht werden kann. − Fotos: Winter

"Die Zeit drängt, aber wir liegen gut im Plan", sagt Hermann Kastl, der Vorsitzende des...



Mit Kernseife einseifen, dann mit der Bürste schrubben – das ist ganz schön mühsam, erfuhren die Kinder beim historischen Waschtag in der Museumswerkstatt. − Fotos: Frisch

Die Schmutzwäsche in die Trommel, Waschpulver einfüllen, Knopf drücken – so funktioniert das...





In den Hochlagen am Lackaberg hat sich MdB Rita Hagl-Kehl (2.v.r.) gemeinsam mit Mitgliedern der SPD-Kreisvorstandschaft aus Freyung-Grafenau von Nationalpark-Chef Dr. Franz Leibl (r.) über die Naturzonen-Pläne der Parkverwaltung informieren lassen. − Foto: NPV

Jetzt bekommt Landrat Michael Adam (SPD) im Streit mit dem Nationalpark Bayerischer Wald auch...



Trauriger Höhepunkt einer wahren Unfallserie auf der Bundesstraße 11 bei Schweinhütt: Ein...



In der ehemaligen Pension Zwieselberg sind mittlerweile 47 Asylbewerber untergebracht. Die Welle der Hilfsbereitschaft, was Sachspenden angeht, war groß. Aber die Flüchtlinge brauchen auch menschliche Zuwendung und Unterstützung im Alltag. − Fotos: Hackl

Die Zahl der Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Krankheit und Hunger aus ihrer Heimat fliehen...



"Jetzt red i"-Erfahrung hat Landrat Michael Adam schon, 2012 stand er bei der BR-Live-Fernsehsendung in Bayerisch Eisenstein am Mikrophon. Jetzt will die Arberland REGio GmbH den BR nach Regen holen. − Foto: Archiv Marita Haller

Einen Coup hat die Arberland REGio GmbH einfädelt: Wenn nichts mehr dazwischenkommt...



Gemeinsam mit Hubert Demmelbauer (l.), dem Vorsitzenden der Bürgerbewegung zum Schutz des Bayerischen Waldes, waren Landrat Michael Adam und MdL Johanna Werner-Muggendorfer im Nationalpark unterwegs. − Foto: LRA

Erst Bayerns Grünen-Chefin Sigi Hagl, dann SPD-MdB Rita Hagl Kehl und jetzt die...





 - Foto: Muhr

Ein Nebenerwerbslandwirt ist am frühen Sonntagabend im Viechtacher Ortsteil Schnitzhof (Landkreis...



Verhandelt wurde im Viechtacher Amtsgericht. − Foto: Geroldinger

Gegen die Auflage von 40 Stunden gemeinnütziger Arbeit ist das Verfahren gegen einen heute...