• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.02.2015





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Zachenberg  |  16.11.2012  |  06:00 Uhr

Schandfleck soll sich in Schmuckstück verwandeln

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die Bausubstanz des Waidlerhauses ist noch gut erhalten. Das Dach hingegen würde die Schneelast im Winter nicht aushalten. Es soll deswegen so schnell wie möglich gesichert werden, die Bäume ums Haus sollen weg.  − Foto: Pöschl

Die Bausubstanz des Waidlerhauses ist noch gut erhalten. Das Dach hingegen würde die Schneelast im Winter nicht aushalten. Es soll deswegen so schnell wie möglich gesichert werden, die Bäume ums Haus sollen weg.  − Foto: Pöschl

Die Bausubstanz des Waidlerhauses ist noch gut erhalten. Das Dach hingegen würde die Schneelast im Winter nicht aushalten. Es soll deswegen so schnell wie möglich gesichert werden, die Bäume ums Haus sollen weg.  − Foto: Pöschl


Es ist Eile geboten bei der Rettung eines alten Waidlerhauses in Zachenberg: Wenn nicht vor dem Winter Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden, drohen bei Schneefall der Einsturz des Daches und irreparable Schäden am Haus. Bürgermeister Michael Dachs hat deswegen in einer Eilhandlung im Vorfeld der Gemeinderatssitzung schon einige Besprechungen eingeleitet und zur Sitzung am Dienstagabend einen Architekten eingeladen, der die Maßnahmen und Kosten für die Sanierung des Hauses abschätzen konnte. Das Grundstück plus Haus will die Gemeinde nun kaufen und ein Bürgerhaus daraus machen, das entschied der Gemeinderat mit zwölf zu drei Stimmen.

10 000 Euro kostet die erste Sicherung des Hauses vor dem Winter. In einem Vorgespräch konnte der Bürgermeister bereits aushandeln, dass die Gemeinde nur 1000 Euro der Kosten übernehmen müsste – 3000 Euro kommen vom Denkmalschutzamt, 6000 Euro vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) im Rahmen der bereits geplanten Dorferneuerung 2014.

Da der Eigentümer für das "alte Probst-Haus" in der Kleinrieder Straße keine Verwendung mehr hat und deswegen in den letzten Jahren auch keine Maßnahmen gegen den Verfall ergriffen hatte, will er die Grundstücke samt Haus für gut 20 000 Euro an die Gemeinde abtreten. Die Erwerbskosten sind nicht zuschussfähig. Der Gemeinderat musste nun entscheiden, ob er die Kosten für den Kauf und die erste Sicherung auf sich nimmt – auch im Hinblick darauf, dass aus dem Waidlerhaus bei einer Renovierung ein öffentliches Bürgerhaus werden könnte. − pöMehr dazu lesen Sie in der Freitags-Ausgabe Ihres Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
584515
Zachenberg
Schandfleck soll sich in Schmuckstück verwandeln
Es ist Eile geboten bei der Rettung eines alten Waidlerhauses in Zachenberg: Wenn nicht vor dem Winter Sicherungsmaßnahmen durchgeführt werden, drohen bei Schneefall der Einsturz des Daches und irreparable Schäden am Haus. Bürgermeist
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/584515_Schandfleck-soll-sich-in-Schmuckstueck-verwandeln.html
2012-11-16 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/15/teaser/121115_1658_29_38219017_probsthaus2_teaser.jpg
news



Anzeige






Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




EAV in Frauenau
Bildungsbörse DEG
Goldankauf
immo.pnp.de - der re...




Anzeige











Wette verloren: Miriam Kopp hatte es ihrem Bruder Florian nicht zugetraut, dass dieser an ihrem 18. Geburtstag etliche Hinweistafeln auf diesen wichtigen Tag aufstellen würde. − Foto: Deiser

So mancher Autofahrer wird sich Donnerstagfrüh im Landkreis Regen gewundert haben...



Gebaut wurde die neue Atemschutzübungsstrecke bei der Firma MAW in Ilshofen bei Schwäbisch Hall, in dieser Woche haben Andreas Bachmaier (links) und seine Leute sie im Regener Feuerwehrhaus eingebaut. Kreisbrandmeister Hans Richter war dabei. Ganz rechts, geschützt von einem Metallrahmen, Nebelmaschine und Wärmebildkamera. − Fotos: Fuchs

Im Regener Feuerwehrhaus war bis vor eineinhalb Jahren eine solche Übungsstrecke in Betrieb...



In lockerer Runde beim Empfang (v. li.): Divisionskommandeur Generalmajor Bernd Schütt, 3. Bürgermeister Alfred Zellner, Oberst André Bodemann und Thomas Liebl, Chef der Arber-Bergbahn. − Foto: Schlenz

Perfekte Wettkampfanlagen am Arber, das ist ein Grund, warum die Verantwortlichen der 10...



So wie am Donnerstag an der Oberzwieselauer Straße hat der Bauhof in den vergangenen Tagen zahlreiche Bäume im Stadtgebiet gefällt – dafür bekamen die Männer auch allerhand Kritik zu hören. − Foto: Schlenz

Seit Ende vergangener Woche röhrt die Motorsäge an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet: Der Bauhof...



Das Stadtbauamt prüft derzeit, ob in der Kolpingstraße genügend Raum für einen Behindertenparkplatz wäre. − Foto: Ober

Maß genommen hat am Donnerstagvormittag Stadtbauamts-Mitarbeiter Richard Muhr in der Kolpingstraße...





Ortstermin bei Althütte: Vertreter der Regierung von Niederbayern, des Nationalparks, der Bürgerinitiative gegen Windräder am Wagensonnriegel und anderer Interessengruppen begleiteten Olivier Biber und Tatiana State Masson (7. und 5. v. re.) vom Europarat. − F.: NPV Bayer. Wald

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen am Wagensonnriegel wächst: Neben der...



Auch für Kinder und Jugendliche soll der Eintritt ins Viechtacher Freibad teurer werden. Zudem werden die Öffnungszeiten reduziert. − F.: Klotzek

Der Kassensturz nach den Wahlen im Frühsommer 2014 hatte ergeben, dass die Stadt Viechtach Schulden...



Nach 26 Jahren will Helmut Brunner den Vorsitz der CSU im Landkreis Regen abgeben. − Foto: Lukaschik

Seit 26 Jahren ist Minister Helmut Brunner (60) Vorsitzender des CSU-Kreisverbands Regen...



Am Binderanger soll anstelle des in die Jahre gekommenen Gebäudes links im Bild ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstehen.

Der Bauausschuss hat am Dienstag die Weichen für eine Neugestaltung des Binderangers gestellt: Im...



Mehrere stark geschädigte Bäume sind im Stadtpark bereits gefällt worden. Kommende Woche werden im gesamten Stadtgebiet weitere folgen. − Foto: Stadt

Eine umfangreiche Baumfällaktion steht der Stadt im Lauf der kommenden Woche ins Haus...





Insgesamt 171 Temposünder wurden von Freitag bis Montag im Altlandkreis Viechtach von der Polizei erwischt. − Foto: Jäher

Die Verkehrspolizei Deggendorf hat im Zuständigkeitsbereich der Polizei Viechtach von vergangenen...



Die Bahnbrücke am Fällenrechen wird derzeit eingerüstet. Ab April sollen das Stahlbauwerk und die Steinpfeiler, auf denen es ruht, saniert werden. − Foto: Schlenz

Jetzt ist endgültig klar, dass die Bahn Ernst macht mit der Sanierung mehrerer schon arg...



Bei einem Elternabend gab es kürzlich ausführliche Infos zum Übertritt von Mittlere-Reife-Absolventen an eine besondere Klasse des Gymnasiums. Nun beginnt bald die Anmeldemöglichkeit zu diesem im Landkreis Regen einmaligen Angebot für Spätstarter. − Foto: Wensauer

Viechtach. Im kommenden Schuljahr soll am Gymnasium Viechtach eine neue "Einführungsklasse"...



Dieses Wohnhaus in der Bahnhofsstraße haben die Investoren im Blick. 50 bis 60 Flüchtlinge könnten hier ihrer Meinung nach untergebracht werden. − Foto: Hollerung

Drei Privatpersonen möchten im Grenzort eine leer stehende Immobilie kaufen und dort bis zu 60...



Auch für Kinder und Jugendliche soll der Eintritt ins Viechtacher Freibad teurer werden. Zudem werden die Öffnungszeiten reduziert. − F.: Klotzek

Der Kassensturz nach den Wahlen im Frühsommer 2014 hatte ergeben, dass die Stadt Viechtach Schulden...