• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  13.11.2012  |  19:00 Uhr

Stadtrat will kinderfreundliches Viechtach − und erhöht die Kindergarten-Gebühren

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sie kommen ihre Eltern künftig teurer zu stehen: Jasmine und Victoria aus der Gruppe Sonnenschein im Kiga St. Josef.  − Foto: Miseré

Sie kommen ihre Eltern künftig teurer zu stehen: Jasmine und Victoria aus der Gruppe Sonnenschein im Kiga St. Josef.  − Foto: Miseré

Sie kommen ihre Eltern künftig teurer zu stehen: Jasmine und Victoria aus der Gruppe Sonnenschein im Kiga St. Josef.  − Foto: Miseré


Viechtach. Das klingt widersprüchlich. Der Stadtrat von Viechtach hat am Montagabend eine teils drastische Erhöhung der Gebühren in den beiden städtischen Kindergärten beschossen. Gleichzeitig wurden im Gremium Stimmen laut, man sollte die Stadt kinderfreundlicher machen. Von einer neuen "strategischen Ausrichtung" war die Rede. Doch eine intensive Diskussion darüber unterblieb, der Beschluss zur Gebührenerhöhung um durchschnittlich 20 Prozent (Kindergärten) und 50 Prozent (Krippe) fiel letztlich einstimmig.

 Ab 2013 sollen die Viechtacher Eltern 58 Euro (4-5 Stunden), 65 Euro (5-6 Stunden) oder sogar 96 Euro (bis 9 Stunden) an Kindergartengebühr zahlen, das sind durch die Bank 20 Prozent mehr. Krippenplätze, die derzeit gleich teuer sind, sollen auf 72 beziehungsweise 81 beziehungsweise 120 Euro steigen. Hier beträgt die Steigerung gute 50 Prozent.

 Vor allem wegen der Vergleiche mit den Nachbarstädten hielten die Stadträte eine Erhöhung für gerechtfertigt. Das war zumindest den wenigen Wortmeldungen zu entnehmen. Doch dann regte 3. Bürgermeister Walter Schlicht an, ob man nicht angesichts rückgängiger Bevölkerungszahlen den gegenteiligen Schritt wagen sollte: "Vielleicht sollten wir gar keine Gebühren mehr verlangen und uns als kinder- und familienfreundliche Kommune beweisen."  − jklMehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten (VBB)



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: dpa

Der unbekannte Foto-Spanner, der am vergangenen Mittwoch in Zwiesel zwei junge Frauen belästigt hat...



Täglich 30 bis 40 auswärtige Fremdparker hat die Verwaltung am Viechtacher Freibad-Parkplatz gezählt. Einheimische Badegäste haben oft das Nachsehen und finden keine Stellplätze mehr. Die Autos gehören nach Aussage der Stadt den Gästen eines Hotels. − Foto: Muhr

Wer an heißen Tagen ins Viechtacher Freibad will, kennt das Problem. Es gibt kaum freie Parkplätze...



Ein bislang unbekannter Täter hat in einer Arztpraxis am Regener Stadtplatz einer Mitarbeiterin der...



−Symbolfoto: dpa

Erneut hat es zwei Fälle von gelockerten Radmuttern gegeben, wie die Polizei mitteilt...



Frisch verliebt hat ein 25-Jähriger Ende 2012 seiner neuen Freundin (28) seinen weißen Audi A3...





Michael Adam will im Nationalpark-Streit den Landtag einschalten, um zu klären, ob die Naturzonen-Ausweisung in den von Sturm Kyrill geschädigten Hochlagen rechtmäßig ist. Unterdessen hat der Kreis-Ausschuss den Landkreis-Chef für dessen "Alleingang" kritisiert. − Foto: PNP/Pöhnl

Wird es bald auch in den Nationalpark-Hochlagen des Zwieseler Winkels Naturzonen ohne menschliche...



Landrat Michael Adam warb für die Konzentration auf das Haus Zwiesel bei der Geburtshilfe und zeigte sich verärgert über Josefa Schmid (links), die von einer "politischen Entscheidung" sprach. − Foto: Schlenz

Im Landkreis wird es dauerhaft nur noch eine Geburtenstation geben, und zwar die am Krankenhaus...



Wie soll der Windpark aussehen, den die Stadtwerke München mit Unterstützung der betroffenen...



−Symbolfoto: dpa

Erneut hat es zwei Fälle von gelockerten Radmuttern gegeben, wie die Polizei mitteilt...



In Scharen strömen Reisende am Bahnhof Grafenau aus der Waldbahn: Das GUTi hat dem ÖPNV einen kleinen Boom beschert. Der Tourismus wäre nach Überzeugung der Befürworter einer der großen Profiteure eines Stundentakts zwischen Zwiesel und Grafenau. − Foto: Archiv Friedl

Kommt der Stundentakt auf der Waldbahn-Strecke zwischen Zwiesel und Grafenau oder kommt er nicht...





Michael Adam will im Nationalpark-Streit den Landtag einschalten, um zu klären, ob die Naturzonen-Ausweisung in den von Sturm Kyrill geschädigten Hochlagen rechtmäßig ist. Unterdessen hat der Kreis-Ausschuss den Landkreis-Chef für dessen "Alleingang" kritisiert. − Foto: PNP/Pöhnl

Wird es bald auch in den Nationalpark-Hochlagen des Zwieseler Winkels Naturzonen ohne menschliche...



Diagnose: größtmögliche Unterhaltung – das zumindest erwartet die Besucher bei der heutigen Premiere des Doc Eisenbarth-Stücks auf dem Stadtplatz. Sieben weitere Aufführungen folgen. − F.: Odinis

Am Samstagabend feiert das Stück "Doc Eisenbarth is back in town!" unter der Regie von Thomas...



−Symbolfoto: Wolf

Ein junger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am frühen Samstagnachmittag in Viechtach (Landkreis...



Binnen einer Stunde waren alle Karten verkauft. − Foto: Zens

Die Woche begann für Kurt Joachimsthaler und Christian Köppl in der Tourist-Info im Glasmuseum sehr...



−Symbolfoto: dpa

Erneut hat es zwei Fälle von gelockerten Radmuttern gegeben, wie die Polizei mitteilt...