• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 6.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ruhmannsfelden  |  11.11.2012  |  15:10 Uhr

Mit Glocken und Goaßln den Wolf vertrieben

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser


Die Premiere ist geglückt: Das erste Ruhmannsfeldener Wolfausläuten ist von der Bevölkerung begeistert begleitet worden. Gute Laune, die sich auch auf die Akteure und die Veranstalter übertrug. Und auch Bürgermeister Josef Brunner nebst Gattin Waltraud ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins "d’Teisnachtaler" wurden von den gut 300 Leuten auf dem Marktplatz ebenso mit Applaus bedacht wie die fünfzig Mann starke Gruppe der Wolfausläuter aus Kaikenried. Initiiert wurde diese Veranstaltung von den "Marktschreier", die durch gegenseitiges Helfen mit viel Elan an die Verwirklichung gingen.

Schon kurz vor 18 Uhr trafen die ersten Besucher auf dem Marktplatz ein und vertrieben sich die Zeit des Wartens mit dem kulinarischen Angebot. Einstimmend wirkten schon die Kindergruppen mit ihrem Geläute auf dem Marktplatz, sowie kleinere Gruppen von Wolfausläutern. Ab 19 Uhr legten sich die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins richtig ins Zeug und ließen ihre Goaßln nicht nur laut, sondern auch synchron schnalzen. − drMehr dazu lesen Sie in der Montags-Ausgabe Ihres Viechtacher Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580562
Ruhmannsfelden
Mit Glocken und Goaßln den Wolf vertrieben
Die Premiere ist geglückt: Das erste Ruhmannsfeldener Wolfausläuten ist von der Bevölkerung begeistert begleitet worden. Gute Laune, die sich auch auf die Akteure und die Veranstalter übertrug. Und auch Bürgermeister Josef Brunner
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/580562_Mit-Glocken-und-Goassln-den-Wolf-vertrieben.html?em_cnt=580562
2012-11-11 15:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1509_29_38169617_wolfauslaeuten5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort









Anzeige











In diesem Haus in Zwiesel spielte sich die blutige Tat ab. − Foto: Schlenz

Eine 47 Jahre alte Frau aus Zwiesel (Landkreis Regen) hat zugegeben, ihren Ehemann erstochen zu...



In diesem Haus spielte sich die blutige Tat ab. − Foto: Rainer Schlenz

UPDATE: Zwiesel: Ehemann aus Eifersucht erstochen - Frau polizeibekannt---Tödlich endete ein...



Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



Ein Platz, auf dem sich Kinder und Jugendliche treffen und auf dem die Gemeinschaft und Traditionen wie das Maibaumaufstellen gepflegt werden, ist der Riedäcker Spielplatz. Künftig könnte der Platz deutlich kleiner werden: Der Gemeinderat hat beschlossen, auf dem Areal vier Bauparzellen auszuweisen. − Foto: Frisch

Der Spielplatz in der Riedäckersiedlung der Gemeinde Kirchberg (Landkreis Regen) ist weit mehr als...



−Symbolfoto

Mit leichten Verletzungen ist ein 19-jähriger Autofahrer davongekommen, der sich am Mittwochmorgen...





Hohe Investitionen der Firma Linhardt, wie zum Beispiel in dieses Hochlager, führten dazu, dass nun Veränderungen vorgenommen werden müssen. − Foto: Klotzek

Arbeitsprozesse verbessern und die Unternehmensstruktur optimieren – das ist das Ziel der...



Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



Letzte Arbeiten am Tunnel, am Dienstag soll der Verkehr wieder durch die Röhre und damit an Regen vorbei fließen. − Foto: Lukaschik

Alle Anstrengungen laufen darauf hinaus, dass der Regener Umgehungstunnel nach den...



Ein Platz, auf dem sich Kinder und Jugendliche treffen und auf dem die Gemeinschaft und Traditionen wie das Maibaumaufstellen gepflegt werden, ist der Riedäcker Spielplatz. Künftig könnte der Platz deutlich kleiner werden: Der Gemeinderat hat beschlossen, auf dem Areal vier Bauparzellen auszuweisen. − Foto: Frisch

Der Spielplatz in der Riedäckersiedlung der Gemeinde Kirchberg (Landkreis Regen) ist weit mehr als...



In einem maroden Zustand ist die Straße Am Lust. Die Planung für einen Neubau ist fertig, doch der Gemeinderat hat noch keine Entscheidung gefällt, ob die Straße nun endgültig gebaut wird oder nicht. Die Kosten von 261000 Euro erscheinen dem Gemeinderat zu hoch. − Foto: Winter

Seit Monaten wird der geplante Ausbau der Straße Am Lust kontrovers diskutiert – sowohl in...





Ende 2016 soll das Werk der Glashütte Spiegelau GmbH in Frauenau geschlossen werden. − Foto: Schlenz

Schwarzer Tag für die Glasregion Bayerischer Wald: Die Nachtmann-Gruppe schließt Anfang des...



Start am Donnerstag: Die 66 Abiturienten des Dominicus-von-Linprun-Gymnasiums sitzen über ihrer ersten Abiturprüfung. − Foto: Wensauer

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." Dieses Zitat von Albert Einstein hat...



Hohe Investitionen der Firma Linhardt, wie zum Beispiel in dieses Hochlager, führten dazu, dass nun Veränderungen vorgenommen werden müssen. − Foto: Klotzek

Arbeitsprozesse verbessern und die Unternehmensstruktur optimieren – das ist das Ziel der...



Die Fußwallfahrer im Zwieseler Winkel machen sich am Samstag ein weiteres Mal auf den beschwerlichen Weg über den Brennes, um nach zwölfstündigem Marsch den Gnadenort zu erreichen. − Foto: Schreder

Sämtliche Vorbereitungen sind abgeschlossen und so steht dem diesjährigen Bittang der Pilger aus...



Das Viechtacher Freibad bleibt eine WLAN freie Zone. − Foto: Heiland

Die Fraktion der Unabhängigen reichte Anfang April einen Antrag zur Errichtung eines WLAN-Hot-Spots...