• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 14.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ruhmannsfelden  |  11.11.2012  |  15:10 Uhr

Mit Glocken und Goaßln den Wolf vertrieben

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser


Die Premiere ist geglückt: Das erste Ruhmannsfeldener Wolfausläuten ist von der Bevölkerung begeistert begleitet worden. Gute Laune, die sich auch auf die Akteure und die Veranstalter übertrug. Und auch Bürgermeister Josef Brunner nebst Gattin Waltraud ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins "d’Teisnachtaler" wurden von den gut 300 Leuten auf dem Marktplatz ebenso mit Applaus bedacht wie die fünfzig Mann starke Gruppe der Wolfausläuter aus Kaikenried. Initiiert wurde diese Veranstaltung von den "Marktschreier", die durch gegenseitiges Helfen mit viel Elan an die Verwirklichung gingen.

Schon kurz vor 18 Uhr trafen die ersten Besucher auf dem Marktplatz ein und vertrieben sich die Zeit des Wartens mit dem kulinarischen Angebot. Einstimmend wirkten schon die Kindergruppen mit ihrem Geläute auf dem Marktplatz, sowie kleinere Gruppen von Wolfausläutern. Ab 19 Uhr legten sich die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins richtig ins Zeug und ließen ihre Goaßln nicht nur laut, sondern auch synchron schnalzen. − drMehr dazu lesen Sie in der Montags-Ausgabe Ihres Viechtacher Bayerwald-Boten.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
kfz.pnp.de - der reg...




Anzeige






JobFinder Jobfinder Dingolfing-Landau Rottal-InnJobfinder Deggendorf Regen












− Foto: Schlenz

Das Grenzlandfest 2014 hat am Samstagnachmittag einen Start nach Maß hingelegt...



Regens Landrat Michael Adam (SPD) ist jetzt auch ganz offiziell ein Nationalpark-Kritiker: Er hat sich der "Bürgerbewegung zum Schutz des Bayerischen Waldes" angeschlossen.

Der Präsident des Tourismusverbandes Ostbayern (TVO), Regens Landrat Michael Adam (SPD)...



Sie holten den Sieg nach Österreich: Das Gespann vom Wirt z’Frisam und Stiegl Bräus Salzburg mit Franz Hötzinger auf dem Bock. − Foto: Hackl

Die Glasstadt war am Sonntagnachmittag wieder das Mekka der Rosserer aus nah und fern: Der 14...



Die Polizei musste am Samstagabend bei einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einer 59-jährigen...



Kreuzzeichen mit Chrisam: Firmung in der Stadtpfarrkirche mit Bischof Dr. Stefan Oster und Firmkind Julia Reindl sowie Kaplan Martin Guggenberger (links) und Firmgruppenleiterin Maria Weiß (rechts). − Fotos: Lösl

Alle waren sie gespannt auf den neuen Bischof. Und viele wollten den Gottesdienst mitfeiern...





Franz Wittmann auf der Bühne des Bürgerfestes Viechtach. Am Freitag freute er sic h noch auf drei tolle Tage in seiner Stadt, doch am Sonntagabend sorgte er für Aufregung. − Foto: Albrecht

Drei Tage haben die Viechtacher ihr Bürgerfest gefeiert mit Bier, Brezen und Bands...



Regens Landrat Michael Adam (SPD) ist jetzt auch ganz offiziell ein Nationalpark-Kritiker: Er hat sich der "Bürgerbewegung zum Schutz des Bayerischen Waldes" angeschlossen.

Der Präsident des Tourismusverbandes Ostbayern (TVO), Regens Landrat Michael Adam (SPD)...



"Meine Wortwahl war nicht ganz richtig, das gebe ich zu. Dafür entschuldige ich mich", erklärte der Viechtacher Rathauschef Franz Wittmann am Montagabend in öffentlicher Stadtratssitzung. − Foto: Albrecht

In der Sache bleibt Franz Wittmann bei seiner Haltung. Die Musik der AC/DC-Revivalband am...



−Symbolfoto: dpa

Einen Tag, nachdem Verkehrsminister Alexander Dobrindt seine Pläne für eine Pkw-Maut vorgestellt hat...



Als sehr gutes Zeichen für die Zukunft der Abteilung werteten sie den Andrang beim Tag der offenen Tür (v. re.): Krankenhaus-Vorstand Christian Schmitz, Landrat Michael Adam, Chefarzt Dr. Josef Reitberger und Stadträtin Sigrid Weiß. − Foto: Schlenz

Michael Adam hat in seiner inzwischen sechsjährigen politischen Karriere bereits einige ziemlich...





Franz Wittmann auf der Bühne des Bürgerfestes Viechtach. Am Freitag freute er sic h noch auf drei tolle Tage in seiner Stadt, doch am Sonntagabend sorgte er für Aufregung. − Foto: Albrecht

Drei Tage haben die Viechtacher ihr Bürgerfest gefeiert mit Bier, Brezen und Bands...



Der Eisensteiner Grenzbahnhof wurde jetzt für rund 5,4 Millionen Euro renoviert und zu einem Ausstellungszentrum umgebaut. So informiert etw die Schau "König Arber" (kl. Foto) über die Schutzgebiete der Region. − Fotos: Löfflmann/Schlenz

Im ehemaligen Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein (Landkreis Regen) sind jetzt "NaturparkWelten"...



Leichte Verletzungen erlitt die Fahrerin dieses Kleinwagens, als sie am Ortseingang von Teisnach von der Fahrbahn abkam und sich mit dem Auto mehrfach überschlug. − Foto: Plötz

Am Donnerstagmorgen gegen 6.25 Uhr ist eine 18-jährige Autofahrerin mit ihrem Kleinwagen bei...



Signierstunde: Simone Kuhnt schrieb am Ende ihrer Buchvorstellung Widmungen in ihre Bücher. Eines der Werke sicherte sich der Viechtacher Künstler Rudolf Schmid, den Kuhnt in ihrem Erstlingswerk porträtiert hat. − Foto: Albrecht

Viele Menschen träumen davon, ein Buch zu schreiben. Simone Kuhnt hat sich diesen Traum erfüllt...



Seit Jahren hält Ludwig Fritz der Streit mit der Gemeinde um alte Nutzungsrechte in Atem – jetzt hat er vor Gericht Recht bekommen. − Fotos: Schirner/Archiv BB

Haben die Bodenmaiser Bauern, die seit alters her das Weiderecht in den Wäldern am Arber nutzen...