• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ruhmannsfelden  |  11.11.2012  |  15:10 Uhr

Mit Glocken und Goaßln den Wolf vertrieben

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser

Legten sich mächtig ins Zeug: "Hirte" Josef Wittenzellner und seine knapp fünfzig Mann starke Truppe der Kaikenrieder Wolfausläuter.  − Foto: Deiser


Die Premiere ist geglückt: Das erste Ruhmannsfeldener Wolfausläuten ist von der Bevölkerung begeistert begleitet worden. Gute Laune, die sich auch auf die Akteure und die Veranstalter übertrug. Und auch Bürgermeister Josef Brunner nebst Gattin Waltraud ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins "d’Teisnachtaler" wurden von den gut 300 Leuten auf dem Marktplatz ebenso mit Applaus bedacht wie die fünfzig Mann starke Gruppe der Wolfausläuter aus Kaikenried. Initiiert wurde diese Veranstaltung von den "Marktschreier", die durch gegenseitiges Helfen mit viel Elan an die Verwirklichung gingen.

Schon kurz vor 18 Uhr trafen die ersten Besucher auf dem Marktplatz ein und vertrieben sich die Zeit des Wartens mit dem kulinarischen Angebot. Einstimmend wirkten schon die Kindergruppen mit ihrem Geläute auf dem Marktplatz, sowie kleinere Gruppen von Wolfausläutern. Ab 19 Uhr legten sich die Goaßlschnalzer des Trachtenvereins richtig ins Zeug und ließen ihre Goaßln nicht nur laut, sondern auch synchron schnalzen. − drMehr dazu lesen Sie in der Montags-Ausgabe Ihres Viechtacher Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580562
Ruhmannsfelden
Mit Glocken und Goaßln den Wolf vertrieben
Die Premiere ist geglückt: Das erste Ruhmannsfeldener Wolfausläuten ist von der Bevölkerung begeistert begleitet worden. Gute Laune, die sich auch auf die Akteure und die Veranstalter übertrug. Und auch Bürgermeister Josef Brunner
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/580562_Mit-Glocken-und-Goassln-den-Wolf-vertrieben.html?em_cnt=580562
2012-11-11 15:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1509_29_38169617_wolfauslaeuten5_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort









Anzeige











Die neue Grünoase der Marktgemeinde trotzt allen Launen der Wolken: Seit Anfang des Jahres stürmen die Fußballvereine der Region auf den "integrativen Allwetterplatz"in Ruhmannsfelden, wo selbst in den Wintermonaten beste Spielbedingungen herrschen. Rund 550 000 Euro hat der Kunstrasenplatz gekostet. − Foto: Preuß

Das ganze Viechtreich liegt noch im Dornröschenschlaf der Winterfarben – kahle Äste...



Ein E-Herd, der nicht abgeschaltet wurde, verursachte das Feuer in diesem Haus im Bergweg vor einer Woche, bei dem ein Mann ums Leben kam. − Foto: Muhr

 Nachdem es innerhalb von sechs Tagen zu zwei Todesfällen bei einem Wohnungsbrand in Viechtach kam...



Ortstermin am sechs Meter hohen Schlauch-Turm: Ingenieur Jan Arz (von links) erklärt Bürgermeisterin Ilse Oswald, Bauingenieur Dieter Scheiding und Siegbert Metzger vom Bauamt das Verfahren. Der weiße Schlauch im Hintergrund ist der Beginn des 200 Meter langen Filzschlauches, der im 1000er-Kanal unter dem Gehweg steckt. − Fotos: Fuchs

Der jahrzehnte alte Beton bröckelt, die Stahlbewehrung rostet: Marode Abwasserkanäle sind eine...



Die neue Vorstandschaft der Werbegemeinschaft Viechtach: (v.l.) 1. Vorsitzender Tobias Bals, Kassierin Claudia Hielscher, Schriftführer Florian Ochsenbauer und zweiter Vorsitzender Roman Liebl. − Foto: Muhr

Am Mittwochabend haben sich 20 Mitglieder der Werbegemeinschaft Viechtach getroffen...



Bei der Übergabe des Respekt-Schilds (von links): Robert Scherer von der IG Metall, Schock-Geschäftsführer Ralf Boberg, Respekt-Botschafterin Sandra Minnert, Betriebsratsvorsitzender Josef Geier und stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Markus Achatz. − Foto: Lukaschik

Das Schild ist nicht riesig, das demnächst auf dem Firmengelände des Unternehmens Schock in Regen an...





Einer der Frischlinge, die am 11. März ins Gatter eingesetzt wurden – und schon am Tag danach ausbrachen. − Foto: Archiv Fuchs

Einen Rückschlag hat Jäger Helmut Kappenberger bei seinem Schwarzwild-Gatter in Fahrnbach (Landkreis...



− Foto: Lars Halbauer/dpa

Eine nicht alltägliche Geschichte hat sich in der Nacht zum Mittwoch in Zwiesel (Landkreis Regen)...



Zu einem Windrad in der Oberpfalz, wie es auch für Hintberg geplant ist. führte eine Informationsfahrt der Bürgerwind Bayerwald GbR im vergangenen Jahr, zu dem die betroffenen Nachbarn eingeladen waren. − F.: Archiv/Probst

Eine Anliegerin und die Gemeinde Kirchdorf sind am Mittwoch mit einer Klage gegen die geplanten zwei...



Dieser Lagerraum im Viechtacher Feuerwehrhaus soll mit der Abluft des neuen Kühlsystems im Serverraum, der sich ein Stockwerk darüber befindet, beheizt werden. − Foto: Ober

Bei der Sitzung des Viechtacher Bauausschusses am Montagabend wurde der Installation eines neuen...



− Foto: Schlamminger

Am Donnerstag gegen 20.20 Uhr ist ein 27-jähriger Audi-Fahrer an der Ringstraße in Patersdorf in die...





Ein tragisches Ende hat am späten Dienstagabend ein Brand im obersten Stockwerk eines...