• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.05.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  09.11.2012  |  17:35 Uhr

Wegen Bahn: Nistler-Attacke auf Bruckner

Lesenswert (13) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Wirft dem Bürgermeister fehlendes Engagement vor: Birgit Nistler.  − Foto: Archiv-Hackl

Wirft dem Bürgermeister fehlendes Engagement vor: Birgit Nistler.  − Foto: Archiv-Hackl

Wirft dem Bürgermeister fehlendes Engagement vor: Birgit Nistler.  − Foto: Archiv-Hackl


Birgit Nistler hat Bürgermeister Georg Bruckner am Freitagnachmittag in einem offenen Brief hart kritisiert. Die Stellvertreterin des Rathauschefs wirft diesem vor, das Thema Bahn "schleifen" zu lassen. Nistler begründet ihre Vorwürfe damit, dass der Bürgermeister zur offiziellen Übergabe der neuen Studie an Minister Zeil am Dienstag zu spät gekommen sei. "Welches Bild vermitteln Sie damit?" fragt die Viechtacher CSU-Vorsitzende an die Adresse des Bürgermeisters.

Ursprünglich, so Nistler, hatte Bruckner sie damit beauftragt, den Termin im Landtag in München für die Stadt wahrzunehmen. Einen Tag zuvor sei sie jedoch kurzfristig wieder ausgeladen worden: Bruckner versprach, rechtzeitig aus dem Urlaub zurückzukehren und den Termin in München selbst wahrzunehmen. "Grundsätzlich in Ordnung", findet Nistler − wenn der Bürgermeister sein Versprechen auch gehalten hätte: "Sie haben mir telefonisch versichert, dass Sie sicher rechtzeitig eintreffen." Beim Stelldichein mit Wirtschaftsminister Martin Zeil aber kam Bruckner viel zu spät. "Zum wichtigen Termin (...) kommen Sie zu spät, finden den Raum für den Termin nicht − und verpassen einfach den Termin", macht Nistler ihrem Ärger Luft.

Bruckner selbst will die Vorwürfe auf Nachfrage des Viechtacher Bayerwald-Boten nicht im Detail kommentieren: "Das ist mir ehrlich gesagt zu kindisch", sagte der Rathauschef. "Ich bitte doch meine Stellvertreterin, den Weg der loyalen Zusammenarbeit zu begehen und ihren Irrpfad zu verlassen." Er sei in München vor Ort gewesen, kurzfristig seien jedoch die vorgesehenen Räumlichkeiten im Landtag gewechselt worden.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe des Viechtacher Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
579407
Viechtach
Wegen Bahn: Nistler-Attacke auf Bruckner
Birgit Nistler hat Bürgermeister Georg Bruckner am Freitagnachmittag in einem offenen Brief hart kritisiert. Die Stellvertreterin des Rathauschefs wirft diesem vor, das Thema Bahn "schleifen" zu lassen. Nistler begründet ihre Vorwürfe damit
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/579407_Wegen-Bahn-Nistler-Attacke-auf-Bruckner.html?em_cnt=579407
2012-11-09 17:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1733_29_38151521_nistler_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort









Anzeige











Der Patersdorfer Bayern-Fanclub "Red Power" hat den Zuschlag für das Traumspiel bekommen.

Der FC Bayern München Fanclub Red Power Patersdorf/Deggendorf hat das große Los gezogen: Die Roten...



−Symbolfoto: dpa

Weil er nach eigenen Angaben "keinen Bock" auf eine Wanderung ohne Handy hatte...



Sie gehören mittlerweile zum Stadtbild: Asylbewerber in orangen Warnwesten sorgen für Ordnung und Sauberkeit in den städtischen Grünanlagen. Vorarbeiter Michael Rietzler (rechts) lobt die Männer für ihren Fleiß und ihre Zuverlässigkeit. Am Donnerstag waren sie beim Grasmähen auf dem Grundschulgelände unterwegs. − Foto: Winter

Überall in der Stadt sind sie zu sehen. Mit Schaufel, Rechen, Besen und Schubkarren...



Wer bietet mehr? Das Versteigerungsobjekt, ein exklusives Autogramm-Trikot des FC St. Pauli in einem Premiumrahmen, präsentieren die Langdorfer St. Pauli-Freunde (v.l.) Andreas Klein, Thomas Probst, Benjamin Kronschnabl, Michael Kraus und Kaplan Martin Guggenberger. − Foto: Kramhöller

Wer bekommt den Zuschlag für das signierte FC-St.-Pauli-Trikot im edlen Rahmen...



Nach 48 Jahren wurde Max Saller (v.l.) im Beisein seiner Frau Heidi von Bürgermeister Franz Wittmann und der Rathaus-Belegschaft verabschiedet. Als Geschenk gab es auch eine Statue der Venus von Milo. − Fotos: Ober

Bürgermeister Franz Wittmann hat sich am Freitagvormittag die Tränen nicht verkneifen können...





Die SPD widmete sich bei einer Regionalkonferenz dem bayerisch-tschechischen Verhältnis. Im Bild (v. li.): MdL Bernhard Roos, Landtagsfraktionsvorsitzender Markus Rinderspacher und Landrat Michael Adam. − Foto: Schlenz

25 Jahre nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs und elf Jahre nach der EU-Osterweiterung haben sich...



Eine leicht verletzte Autofahrerin und geschätzte 11000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls...



− Foto: Torsten Leukert dpa/lnw

Drei junge Männer aus dem Altlandkreis Viechtach wurden am Pfingstwochenende nach Mitternacht einer...



Wie die Fußballer des FC Bayern München fühlen sich die Spieler des SV Kirchberg und jubeln auf dem Balkon des Rathauses ihren Fans zu. − Foto: Neumeier

Jubelnd stehen die Fußballer auf dem Balkon des Rathauses, winken den vielen Fans zu und heben den...



Nach 48 Jahren wurde Max Saller (v.l.) im Beisein seiner Frau Heidi von Bürgermeister Franz Wittmann und der Rathaus-Belegschaft verabschiedet. Als Geschenk gab es auch eine Statue der Venus von Milo. − Fotos: Ober

Bürgermeister Franz Wittmann hat sich am Freitagvormittag die Tränen nicht verkneifen können...





− Foto: kamera24.tv

Ein spektakulärer Unfall hat in der Nacht auf Sonntag im Landkreis Regen ein tragisches Ende...



Eine lange Autoschlange bildeten die hintereinander aufgestellten Minis am Pfingstsonntag vor der gemeinsamen Ausfahrt; Organisator Sigi Spörl und Freundin Conny Reichold waren mit dem Verlauf des Treffens zufrieden. − Fotos: Muhr

Viechtach. Zum sechsten Mal haben sich Mini-Fahrer aus ganz Deutschland im Adventure-Camp...