• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Viechtach  |  10.11.2012  |  06:00 Uhr

Landrat zur Unterbringung von Asylbewerbern: "Die Regierung lässt uns keine Wahl"

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Michael Adam.  − Foto: Langer

Michael Adam.  − Foto: Langer

Michael Adam.  − Foto: Langer


Die Regierung von Niederbayern findet, dass es nicht schaden könnte, wenn der Landkreis für die Unterbringung von Asylbewerbern "Plätze in der Hinterhand halten würde" (VBB berichtete). Dass die Regierung ihrer Verantwortung nachkommt, wünscht sich hingegen Landrat Michael Adam. Im Interview mit dem Viechtacher Bayerwald-Boten sagt er, dass staatliche Gemeinschaftsunterkünfte wie in Maisried bei Böbrach von den Regierungen bereit gehalten werden müssten − derzeit ist nicht sicher, ob die Gemeinschaftsunterkunft in Maisried bestehen bleibt, da noch Verhandlungen zwischen Regierung und Eigentümer laufen. Die Regierung lasse dem Kreis bei der Unterbringung von Asylbewerbern aber keine Wahl: "Wir müssen die uns zugewiesenen Asylbewerber unterbringen!"

Ferner würde sich der Landrat wünschen, dass er mehr Planungssicherheit bekommt. Derzeit erfahre er sehr kurzfristig − oft nur ein paar Tage vorher − dass der Kreis neue Asylbewerber zugewiesen bekommt. Er bekomme zwar täglich Angebote von Immobilienbesitzern, aber diese würden ebenfalls Planungssicherheit haben wollen. Wenn sie investieren, um die Unterkünfte bezugsfertig zu machen, wollen sie auch eine lange Mietdauer. Die Regierung geht aber nur von einer "übergangsweisen dezentralen Unterbringung" aus.

Zu kurz bei all den Diskussionen kommt ihm, dass es um die Unterbringung von Menschen geht: "Menschen muss man, egal woher sie kommen, egal mit welcher Intension sie kommen, mit Würde, Anstand und Respekt behandeln." − nemDas Interview lesen Sie in der Samstags-Ausgabe Ihres Viechtacher Bayerwald-Boten.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
579363
Viechtach
Landrat zur Unterbringung von Asylbewerbern: "Die Regierung lässt uns keine Wahl"
Die Regierung von Niederbayern findet, dass es nicht schaden könnte, wenn der Landkreis für die Unterbringung von Asylbewerbern "Plätze in der Hinterhand halten würde" (VBB berichtete). Dass die Regierung ihrer Verantwortung nachkommt,
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/viechtach/579363_Landrat-zur-Unterbringung-von-Asylbewerbern-Die-Regierung-laesst-uns-keine-Wahl.html?em_cnt=579363&ref=lf
2012-11-10 06:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/09/teaser/121109_1620_29_38151974_interview_adam_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Frühlingsfest
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











− Foto: dpa

Die Genossenschaft Bürgerenergie Freyung-Grafenau eG möchte im Bereich des Wagensonnriegels auf dem...



Für die Straßensaison gerüstet: Vertreter der Kirche segneten alle Fahrzeuge am Bahnhofsparkplatz. −Fotos: S. Muhr

Nach der Messfeier in der Stadtpfarrkirche am Sonntag sind Kaplan David Golka...



Siegerehrung im Teisnacher Schulzentrum. − Fotos: Hetzenecker

Keine Angst um den Nachwuchs muss sich das Bayerische Rote Kreuz machen. Dies zeigten die 140...



Beim Ladendiebstahl ist am Samstagnachmittag eine 23-jährige Regenerin erwischt worden...



Neupriester Johannes Arweck, dessen Eltern in Böbrach leben und der dort auch teilweise aufwuchs, gab Bischof Gregor Maria Hanke im Eichstätter Dom sein Gehorsamsversprechen. − Fotos: pde/Anika Taiber

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hat den 28-jährigen Johannes Arweck aus Böbrach am...





− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



− Foto: PNP

Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fiel Beamten der Polizei Viechtach während der Streife in Teisnach ein...



− Foto: dpa

Die Genossenschaft Bürgerenergie Freyung-Grafenau eG möchte im Bereich des Wagensonnriegels auf dem...



− Foto: Karin Mertl

Auf den Parkplätzen beim Sattlergassl in Ruhmannsfelden sowie auf dem Kirchplatz in Gotteszell...





Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...