• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rinchnach  |  13.09.2013  |  14:43 Uhr

Gelöbnis unter dunklen Wolken

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






122 Rekruten wurden am Donnerstagabend in Rinchnach vereidigt.  − Foto: Lukaschik

122 Rekruten wurden am Donnerstagabend in Rinchnach vereidigt.  − Foto: Lukaschik

122 Rekruten wurden am Donnerstagabend in Rinchnach vereidigt.  − Foto: Lukaschik


"Na, ein bisschen weiche Knie gehabt?" fragt Major Ronny Setzepfandt, nachdem er Jean Balbach, Marcus Schneider, Philipp Wirth, Caroline Harsch, Steven Knight und Jan Glöckner die Hand gedrückt hat. Man kann schon ein bisschen weiche Knie bekommen, wenn man als junger Soldat aus der anonymen Masse der Kompanie heraustreten muss, wenn man im Gleichschritt vor großem Publikum über einen Fußballplatz marschiert, um sich an der Bataillonsfahne aufzustellen und dort dann die Gelöbnisformel zu sprechen. Leicht nervös wurden die Organisatoren wegen des Wetters. Aber es hielt, nur einen ganz leichten und kurzen Schauer gab es.

122 Rekruten aus dem Panzergrenadierbataillon 112 in Regen, 69 freiwillig Wehrdienstleistende und 53 Sodaten auf Zeit, haben am Donnerstagabend in Rinchnach gelobt, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, wie es in der Gelöbnisformel heißt.

Für eine kleine Gemeinde ist es ein großes Ereignis, wenn die Bundeswehr zum Feierlichen Gelöbnis kommt. Das hat sich auch an dem langen Zug mit Vereinen und Bürgern gezeigt, der mit der Blaskapelle Süß in Richtung Sportplatz gezogen ist. Und richtig staatsmännisch wirkte 2. Bürgermeister Markus Kurz, als er mit dem Bataillonsführer Major Ronny Setzepfandt die Front des angetretene Bataillons und des Luftwaffenmusikkorps 1 abschritt.  − luk

Lesen Sie mehr in der Samstagausgabe des Bayerwald-Boten.




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-09-13 14:41:57
Letzte Änderung am 2013-09-13 16:34:19








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Donau-Moldau-Zeitung
Wohlfühltherme




Anzeige




Anzeige











Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 85 bei Ayrhof am frühen Montagabend: Gleich neben der Fahrbahn landete der Rettungshubschrauber mit dem der bei dem Zusammenstoß schwerst verletzte Motorradfahrer ins Klinkum Straubing geflogen wurde. Feuerwehrleute übernahmen während der mehrstündigen Sperrung die Verkehrslenkung. − Foto: Stiedl

Betroffenheit herrscht auch am Dienstag, einen Tag nach dem schweren Unfall auf der Ayrhof-Kreuzung...



Foto: Symbolbild / Rottal-Inn-Kliniken

Mit schweren Bissverletzungen ist ein 16-Jähriger aus der Gemeinde Kirchberg im Wald am...



HANDOUT - Das Weltraumteleskop "Hubble" hat eine spektakuläre neue Aufnahme vom Pferdekopfnebel im Sternbild Orion geschossen. Das zu "Hubbles" 23. Jahrestag veröffentlichte Bild zeigt den Gas- und Staubnebel in infrarotem Licht, wie das europäische "Hubble"-Informationszentrum in Garching bei München mitteilte. Das Weltraumteleskop war am 24. April 1990 ins All geschossen worden.  (ACHTUNG nur zur redaktionellen Verwendung bei Nennung der Quelle: NASA/ESA/Hubble Heritage Team) +++(c) dpa - Bildfunk+++ - dpa

Die Spiegel, die am Teisnacher Technologiecampus gefertigt werden, haben mit dem Spiegel im...



In der Nacht zum Mittwoch, kurz nach Mitternacht, ist eine 26-jährige Tschechin auf der B 11 beim...



Der Zugang vom Tunnel: Bei der Abnahme zeigten sich (v.l.) Michael Augustin, Max Drexler, Ulrich Henke und Susanne Hopfner zufrieden. − Fotos: Kramhöller

Dass in der Endphase nicht mehr gesprengt wurde, ist nicht zu übersehen. Der Fels präsentiert sich...





Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Waldentwicklung und Tourismus waren die zentralen Themen bei der Jahreshauptversammlung der...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...



Zum ersten Mal seit langer Zeit ist es an der einst gefährlichen Rehau-Einmündung bei Viechtach zu...



Foto: Symbolbild / Rottal-Inn-Kliniken

Mit schweren Bissverletzungen ist ein 16-Jähriger aus der Gemeinde Kirchberg im Wald am...





Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Die Unfallstelle auf der Bundesstraße 85 bei Ayrhof am frühen Montagabend: Gleich neben der Fahrbahn landete der Rettungshubschrauber mit dem der bei dem Zusammenstoß schwerst verletzte Motorradfahrer ins Klinkum Straubing geflogen wurde. Feuerwehrleute übernahmen während der mehrstündigen Sperrung die Verkehrslenkung. − Foto: Stiedl

Betroffenheit herrscht auch am Dienstag, einen Tag nach dem schweren Unfall auf der Ayrhof-Kreuzung...