• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rinchnach  |  12.09.2013  |  07:22 Uhr

Nach Brand in Sägewerk: Über eine Million Euro Schaden

Lesenswert (56) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Maschinen, die sich in der brennenden Halle befunden hatten, haben nur noch Schrottwert.

Die Maschinen, die sich in der brennenden Halle befunden hatten, haben nur noch Schrottwert. | Foto: Lukaschik

Die Maschinen, die sich in der brennenden Halle befunden hatten, haben nur noch Schrottwert. - Foto: Lukaschik


Nächtlicher Großeinsatz für 15 Feuerwehren im Landkreis Regen. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, brach in Zimmerau (Gemeinde Rinchnach) gegen 2.30 Uhr ein Feuer in einer Lagerhalle eines Sägewerks aus. Das etwa 80 mal 40 Meter große Gebäude brannte komplett nieder. Den Sachschaden schätzt  der Brandleider deutlich höher als die Polizei. Die schrieb in einer ersten Meldung von 500.000 Euro, "das kostet alleine die Halle, die Sägewerkstechnik, die total zerstört ist, kostet ein Mehrfaches davon", so der Sägewerksbetreiber Josef Kronschnabl. Personen wurden nicht verletzt.

Nach Angaben von Polizei-Sprecher Klaus Pickel bemerkte eine Anwohnerin das Feuer. Die Frau hörte mitten in der Nacht einen lauten Knall. Als sie vor ihr Haus trat, um die Lärmquelle ausfindig zu machen, entdeckte sie bereits den Feuerschein  über der Sägewerkshalle.  Das alarmierte Großaufgebot der umliegenden Feuerwehren fand schließlich einen Vollbrand vor. Die Lagerhalle, in der Hackschnitzel, Schnittholz und einige Maschinen lagerten, sowie die Sägehalle konnten nicht mehr gerettet werden. Die Einsatzkräfte verhinderten jedoch ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude und schützten auch den angrenzenden Wald.

Die Löscharbeiten dauerten auch am Morgen noch an.  Die Brandursache ist noch völlig unklar. − wog/lukZUR FOTOSTRECKE



Audio


O-Ton von Polizei-Sprecher Klaus Pickel





Audio


O-Ton von Polizei-Sprecher Klaus Pickel






Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-09-11 07:22:44
Letzte Änderung am 2013-09-12 09:17:20








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung
immo.pnp.de - der re...




Anzeige




Anzeige











− Foto: dpa

Mit dem frühen Arbeitsbeginn des Bäckers hatte dieser Einbrecher wohl nicht gerechnet...



Zum ersten Mal seit langer Zeit ist es an der einst gefährlichen Rehau-Einmündung bei Viechtach zu...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...



Die Bergung mittels Rettungsliege vom Balkon war das Kernstück der Feuerwehr- und BRK-Übung im Regener Altenheim. − Fotos: Fuchs

Ein Brand in einem mehrstöckigen Altenheim – einer der denkbar schwierigsten Einsätze für die...





Auf einer Trekkingtour rund um das Annapurna-Massiv haben Brigitte Köstlmeier (v.l.), Waltraud Karmann und Claudia Winter die Gedenkstätte besucht, die an ein schweres Bergsteiger-Unglück im Jahr 1994 erinnert. Eine Zwieseler Familie hat damals ihren Sohn verloren und das Denkmal errichten lassen. − Foto: Winter

Die schreckliche Tragödie am Pisang Peak (6091 m) im Annapurna-Gebiet in Nepal...



Für weitere vier Jahre darf sich die Regener Eishalle Bundesstützpunkt für den Eisstocksport nennen. Das hat Staatsminister Brunner jetzt von Bundesinnenminister de Maizière erfahren. − Foto: Archiv BB

Einer weiteren Verlängerung des Eissportzentrums Regen als Bundesstützpunkt für Eisstockschießen...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...



Herbert Schreiner (Mitte) leitete die Sitzung im Zwieseler Rathaussaal. Links Zwiesels Tourismus-Chef Robert Kürzinger, rechts der noch amtierende Bürgermeister Neuschönaus, Heinz Wolf. − F.: Menigat

Der Verein Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald hat am Freitag einstimmig die Gründung einer...





Hans Greil aus Viechtach ist Trachtler mit Leib und Seele. − Foto: VBB-Archiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Viechtacher Volkstrachtenvereins "Waldler" hat deren Vorsitzender...



Die Ehrengäste (v.l.) Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Bundes-Staatssekretär Florian Pronold wurden von Heimatvereinsvorsitzendem Markus Gröller und Heimatdichter Franz Mothes begrüßt. Mothes holte sich später noch ein Busserl von der "feschen Ilse" ab. − Foto: Reith

Leider fasst der Wieser-Saal in Thalersdorf nicht mehr als 250 Besucher, gut das Doppelte wäre...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Auf einer Trekkingtour rund um das Annapurna-Massiv haben Brigitte Köstlmeier (v.l.), Waltraud Karmann und Claudia Winter die Gedenkstätte besucht, die an ein schweres Bergsteiger-Unglück im Jahr 1994 erinnert. Eine Zwieseler Familie hat damals ihren Sohn verloren und das Denkmal errichten lassen. − Foto: Winter

Die schreckliche Tragödie am Pisang Peak (6091 m) im Annapurna-Gebiet in Nepal...