• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.04.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regen  |  20.01.2013  |  17:43 Uhr

Volles Haus und Riesenstimmung beim Bauernball

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sie konnten mit dem Bauernball hochzufrieden sein: Peter Hagengruber, 2. Vorsitzender des Isidor-Bauernvereins, und das Prinzenpaar Corinna I. und Christian I.  − Foto: Andrea Neumeier

Sie konnten mit dem Bauernball hochzufrieden sein: Peter Hagengruber, 2. Vorsitzender des Isidor-Bauernvereins, und das Prinzenpaar Corinna I. und Christian I.  − Foto: Andrea Neumeier

Sie konnten mit dem Bauernball hochzufrieden sein: Peter Hagengruber, 2. Vorsitzender des Isidor-Bauernvereins, und das Prinzenpaar Corinna I. und Christian I.  − Foto: Andrea Neumeier


Ein restlos ausverkaufter Faltersaal, großes Programm der Narregenia in barocker Pracht, dazu die traditionell legere Stimmung − das war der Bauernball 2012, zu dem am Samstagabend wieder der Isidor-Bauernverein eingeladen hatte. Schon seit einiger Zeit stellt dieser zweite große Ball des Regener Faschings alle anderen Bälle in den Schatten,was die Besucherzahl betrifft. Auch in diesem Jahr füllten wieder rund 550 Gäste den Faltersaal.

Die Narregenia gab dem Ball mit ihrem Prinzenpaar Corinna I. und Christian I. fürstlichen Glanz. Zumal das Motto "Narrisch Bock auf Barock" in diesem Jahr für ein besonderes Schmankerl fürs Auge sorgte. Die Prinzengarde trat, anders als in der Barockzeit üblich, mit relativ wenig Stoff am Körper auf die Tanzfläche und steuerte so für einen gehörigen Schuss Erotik zum Ball bei.

Rund 80 Ballbesucher hatte die Narregenia für prominent genug befunden, um sie zur Ordensverleihung nach vorne zu holen.

Die Mitternachtsüberraschung, beim Bauernball eine stets mit Spannung erwartete Tradition, war diesmal süß-pikant: Aufgefahren wurden kleine Windbeutel und ein Büffet aus belegten Schnittchen mit Lachs, Käse und Wurst.

Für die Musik sorgten wie in den vergangenen Jahren wieder die "Chambtal-Oberkrainer." − bb




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten









Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am 2013-01-20 17:42:27
Letzte Änderung am 2013-01-21 08:58:43








ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Eichberger Reisen
Wohlfühltherme
Donau-Moldau-Zeitung
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige




Anzeige











− Foto: dpa

Mit dem frühen Arbeitsbeginn des Bäckers hatte dieser Einbrecher wohl nicht gerechnet...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...



Die Bergung mittels Rettungsliege vom Balkon war das Kernstück der Feuerwehr- und BRK-Übung im Regener Altenheim. − Fotos: Fuchs

Ein Brand in einem mehrstöckigen Altenheim – einer der denkbar schwierigsten Einsätze für die...



Beim Abbau der Salvador-Dalí-Ausstellung mussten fast 300 Kunstwerke wieder ordnungsgemäß und transportsicher verstaut werden. − Foto: Bauer

Seit Dezember war mit Salvador Dalí eine der weltweit bekanntesten Persönlichkeiten der...





Für weitere vier Jahre darf sich die Regener Eishalle Bundesstützpunkt für den Eisstocksport nennen. Das hat Staatsminister Brunner jetzt von Bundesinnenminister de Maizière erfahren. − Foto: Archiv BB

Einer weiteren Verlängerung des Eissportzentrums Regen als Bundesstützpunkt für Eisstockschießen...



Auf einer Trekkingtour rund um das Annapurna-Massiv haben Brigitte Köstlmeier (v.l.), Waltraud Karmann und Claudia Winter die Gedenkstätte besucht, die an ein schweres Bergsteiger-Unglück im Jahr 1994 erinnert. Eine Zwieseler Familie hat damals ihren Sohn verloren und das Denkmal errichten lassen. − Foto: Winter

Die schreckliche Tragödie am Pisang Peak (6091 m) im Annapurna-Gebiet in Nepal...



Mitglieder des Viechtacher Stadtrates beim Bürgerfest: Die Bürgervertreter haben nun entschieden, dass heuer der Handwerkerverein und die BRK-Bereitschaft den Bierausschank übernehmen. − Foto: Archiv-Albrecht

Über die 51 Bewerbungen von Viechtacher Vereinen, Gastronomen und Geschäftsleuten um Konzessionen...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...



Wie schon beim Viechtacher Bürgerfest im Sommer 2013 setzt der Bahnförderverein Go-Vit wieder einen Sonderzug nach und von Gotteszell ein. Ziel ist am 26. April die Landesgartenschau Deggendorf. − F.: Archiv

Die Planungen für die nächsten Aktionen des Fördervereins für nachhaltige Mobilität "Go-Vit"...





Hans Greil aus Viechtach ist Trachtler mit Leib und Seele. − Foto: VBB-Archiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Viechtacher Volkstrachtenvereins "Waldler" hat deren Vorsitzender...



Auf einer Trekkingtour rund um das Annapurna-Massiv haben Brigitte Köstlmeier (v.l.), Waltraud Karmann und Claudia Winter die Gedenkstätte besucht, die an ein schweres Bergsteiger-Unglück im Jahr 1994 erinnert. Eine Zwieseler Familie hat damals ihren Sohn verloren und das Denkmal errichten lassen. − Foto: Winter

Die schreckliche Tragödie am Pisang Peak (6091 m) im Annapurna-Gebiet in Nepal...



Die Ehrengäste (v.l.) Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Bundes-Staatssekretär Florian Pronold wurden von Heimatvereinsvorsitzendem Markus Gröller und Heimatdichter Franz Mothes begrüßt. Mothes holte sich später noch ein Busserl von der "feschen Ilse" ab. − Foto: Reith

Leider fasst der Wieser-Saal in Thalersdorf nicht mehr als 250 Besucher, gut das Doppelte wäre...



Ab Dienstag nächster Woche ist die "Ruselstrecke" für fünf Tage gesperrt. Zwischen der Einmündung...