• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bischofsmais  |  04.01.2013  |  11:33 Uhr

Unfall nach Unachtsamkeit: 3000 Euro Schaden

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken








Bischofsmais. 3000 Euro Sachschaden hat eine 64-jährige Autofahrerin aus Bischofsmais am Donnerstag bei einem Unfall verursacht. Sie war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Opel von Ritzmais in Richtung Seiboldsried gefahren. An der Einmündung in die Staatsstraße fuhr sie los, obwohl ein 48-jähriger Zwieseler mit seinem Audi vorfahrtsberechtigt auf der "Ruselstrecke" aus Richtung Regen herankam. Es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Hochdorf und Bischofsmais eingesetzt. 28 Feuerwehrleute waren mit vier Fahrzeugen an der Unfallstelle und regelten den Verkehr. Beim Audi liefen Betriebsmittel aus, die mittels Ölbindemittel gebunden wurden. − bb/Foto: Brunnbauer








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
624367
Bischofsmais
Unfall nach Unachtsamkeit: 3000 Euro Schaden
Bischofsmais. 3000 Euro Sachschaden hat eine 64-jährige Autofahrerin aus Bischofsmais am Donnerstag bei einem Unfall verursacht. Sie war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Opel von Ritzmais in Richtung Seiboldsried gefahren. An der Einmündung in die Sta
http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/624367_Unfall-nach-Unachtsamkeit-3000-Euro-Schaden.html?em_cnt=624367
2013-01-04 11:33:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/04/teaser/130104_1131_29_38671349_bi_unfall_pledl_p1020686_teaser.jpg
news



Anzeige




Mein Ort






ANZEIGE WIRD GELADEN... SchliessenSchliessen
Inhalt wird geladen...


Angebote aus der Region




Frühlingsfest
Presse-Meile - lauf ...




Anzeige











Dr. Hans Zellner (rechts) und Bürgermeisterin Ilse Oswald enthüllten die Gedenktafel. − Foto: Fuchs

Der Frieden war schon zum Greifen nah, als der Krieg in die Stadt kam. Allein acht Menschen sind am...



− Foto: Jäger

Im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogramms "Bayern mobil – sicher ans Ziel" hat in der...



mit den Blicken in die Regener Geschichte erfreut Hans Vogl regelmäßig die Leser des Bayerwald-Boten...



− Foto: dpa

Eine Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen hat ein 38-Jähriger in seiner Wohnung betrieben –...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...





− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



Die Referenten des Abends riefen die Frauenauer Bürger dazu auf, am 26. April gegen den geplanten Windpark am Wagensonnriegel zu stimmen. Von links: Stefan Hannes, Edith Meindl, Hennes Straub, Erhard Dick und Alois Fuggenthaler. − Foto: M. Zens

Eine Woche vor der Bürgerbefragung am 26. April versucht die "Bürgerinitiative gegen den Bau von...



− Foto: PNP

Am Mittwochabend um 20.40 Uhr fiel Beamten der Polizei Viechtach während der Streife in Teisnach ein...



Sie waren die Redner bei der Hegeschau des Jäger-Kreisverbandes am Sonntag: (von links) BJV-Bezirksvorsitzender Richard Hoffmann, Langdorfs stellv. Bürgermeister Wolfgang Schiller, Bundestagsabgeordneter Alois Rainer, Kreisgruppenvorsitzender Karl-Heinz Schupp und Michael Held, Vorsitzender der Hochwildhegegemeinschaft. − Foto: Neumeier

Bei der diesjährigen Hegeschau der Kreisgruppe Regen-Zwiesel sind die Jäger aus dem Raum...





Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...